Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Peripherie

Auf schwarzem Papier weiss drucken ?





Frage

Hallo ! Gibt es Drucker mit denen man weiss drucken kann ?

Antwort 1 von Das_Urmel

Klaro
Farbdrucker

Antwort 2 von Compikub

Hallo rainerl,
sinnige Antwort vom Urmel.
Aber meines erachtens geht sowas nicht mit Tintenstrtahldruckern. Muss du dich wochl an eine Druckerei wenden.
Gruß Compikub

Antwort 3 von Saarbauer

Hallo @Das_Urmel,

so einfach doch nicht, da in Farbdruckern normalerweise kein Weiss vorhanden ist. Deine Antwort ist total daneben.

Mir persönlich ist kein Drucker bekannt, der eine weisse Druckerpatrone hat.

Im Internet habe ich diesen gefunden CITIZEN PRINTiva 600C, soll es angeblich können, aber ist von 1996 (ziemlich sicher nicht mehr zu kriegen).

Gruß

Helmut

Antwort 4 von Das_Urmel

Wie kommen die weissen Wolken beim Fotodrucker wohl aufs Papier.
Weiß ist eine Mischfarbe - da solltet ihr mal intensiver drüber nachdenken bevor wieder so ein Unsinn verzapft wird.

Seltsam das mein Tintenstrahler und der Farblaser genau das machen, was laut euren Aussagen nicht funktionieren soll.
Aber sei es drum.
^^
Michael

Antwort 5 von Stefanowski

@Urmelchen - du druckst auf weißem Papier - na, wo kommt das weiß wohl her??? Hast du mal probiert, auf dunkelrotem Papier weiße wolken zu drucken? Wenn das geht, nenn mal deine Druckermodelle!!!

Antwort 6 von Stefanowski

Außerdem: Weiß ist eine ADDITIVE Mischfarbe, ein Druck mit verschiedenen Farben kann aber nur SUBSTRAKTIVE Mischfarben darstellen (Rot+Grün+Blau) ergibt bei LICHT zwar Weiß, nicht aber im DRUCK !

http://de.wikipedia.org/wiki/Farbmischung

Antwort 7 von Pausenfueller

Hallo rainerl,
das hatten wir hier schon mal. Mit Hilfe der Suche (oben rechts) wärst du auf https://supportnet.de/threads/1245282 gestoßen.
Gruß
Pausenfüller

Antwort 8 von Das_Urmel

Mir klar dass hier nichts geglaubt wird, also beweisen wir das einfach.

Also mal eine kleine Farblehre
Farbdrucken - Basics

Die Relevante Seite daraus
Farbmodell - Aditiv, RGB, CMYK

Hier wird wunderbar gezeigt, wie Mischfarben erzugt werden,
je nach Drucker mehr oder weniger perfekt, aber die HP-Farblaser machen das sehr gut, Tinte nicht unbedingt so toll.

Sollte eure Ansprüche befriedigen?
^^
Michael

Antwort 9 von Das_Urmel

ach Stefanowski
Grossbuchstaben unterstreichen deine Aussage einfach nicht, der Gehalt wird dadurch nicht bekräftigt.

Wer sagt dass alles bei Wiki richtig ist?
Du glaubst auch der Bildzeitung ungefiltert?
Du nutzt mehrere Quellen um deine Behauptung zu untermauern, nötigenfalls durch eigene Ermittlungen?

Danke vielmals :)
Michael

Antwort 10 von MPA

Sorry, aber die für einen Farbdrucker relevante Seite aus deinem ersten Link wäre eher diese hier:
CMYK Farbmodell - Subtraktive Farbmischung
ein normaler Farbdrucker kann nun mal kein Weiss mischen.

Antwort 11 von Saarbauer

Hallo @Das_Urmel ,

die von dir genannte Seite ist für Licht ok, da Licht die
Zitat:
Additive Farbmischung:
Die Mischung von farbigem Licht geschieht auf additive Weise. Die Farben sind reiner, d. h. weiter von Schwarz entfernt. Das Gegenteil ist bei der Mischung von Künstlerfarben der Fall. Hieraus ergibt sich bei der Mischung von Farben häufig Verwirrung.

nutzt, aber beim drucken die
Zitat:
Subtraktive Farbmischung:
Die Mischung von Farbsubstanzen geschieht subtraktiv, und die Sekundärfarben werden weniger rein, d. h. sie bewegen sich in Richtung Schwarz. Das Gegenteil ist bei der Mischung von Licht der Fall.

genutzt wird.

Quelle

http://h40099.www4.hp.com/de/de/color_basics/understanding_color_cm...

Gruß

Helmut

P.S. du druckst bei deine Wolken übrigen den Blauen Hintergrund (Himmel) und dir Wolken sind transparemt auf dem
weissen Papier. Lege mal einen roten Papierbogen ein, dann wird dein Himmel wahrscheinlich lila und deine Wolken sind rot

Antwort 12 von BatBuster

@Das Urmel:

Man kann mit keinem Laser- oder Tintenstrahldrucker weiß "drucken".

Und genau das wird sinngemäß auch in dem Text unter deinem obigen Link bezüglich der verschiedenen Farbmodelle gesagt:

Additive Farbmischung: 
Die Mischung von farbigem Licht geschieht auf additive Weise. Die Farben sind reiner, d. h. weiter von Schwarz entfernt. Das Gegenteil ist bei der Mischung von Künstlerfarben der Fall. Hieraus ergibt sich bei der Mischung von Farben häufig Verwirrung. 


Wobei der letzte Satz hier offensichtlich Programm ist ;-)

Ach so, als Hinweis dazu..... wieso gibt es wohl in einem Farbkasten oft eine Tube Deckweiß, wenn man sich doch nach Deiner Ansicht das Weiß aus den Grundfarben mischen kann.....?

Um es einfach zu sagen:

"Weißes" Licht besteht aus dem kompletten Lichtfarbspektrum, deswegen lässt sich hier aus den Lichtgrundfarben auch wieder "weißes" Licht zusammenmischen.

Das gilt also nur für LICHT......... schütte doch mal einfach die drei Grundfarben eines Tintenstrahlers zusammen..... das wird dunkelbraun, nahezu schwarz....... um wirklich weiß zu drucken, bräuchtest Du bei einem Tintenstrahler eine deckfähige, weiße Tinte und bei einem Laserdrucker weißes Tonerpulver....... und aus eigener Erfahrung kenne ich weder das eine noch das andere.

Wie auch immer, Fazit: Weiße (Künstler-)Farbe selber mischen ist nicht.....

So long,

BatBuster

So long,

BatBuster

Antwort 13 von Das_Urmel

Tja, was ein Thema?

Tatsache ist, es wird bei Lasern auch Weiss gedruckt.
Das Problem dabei ist - wenn du - wie Helmut das ja auch
schon sagte, der Hintergrund zu dunkel ist - dieser durchscheint - egal wie weiss der Drucker auch drucken möchte.

Das der Laser das dennoch das macht, siehst du an dem brilianten Photo-Testausdruck des HP 4700 oder 5500 -
nur sowas auf rabenschwarzem Papier - oder dunkelfarbigem zu machen ist natürlich völlger Unsinn - das scheint durch.
Bei diesem Testausdruck werden auch Spiegelungen mitgedruckt und das Ergebnis ist wirklich beeindruckend,
inklusive Farbsäume und auch weiss.
Das wird von den Technikern übrigens zur Korrektur der Pantoneeinstellungen im Drucker benutzt.
Eine Refferenzskala am Rand gibt die Abweichung der Farbe in +/- Schritten an, die mit kleinen Reglern - bei neueren Druckern per Menü elektronisch verschoben werden kann.

Insofern war meine allererste Antwort zu schnell und auch falsch.

Um ein derartiges Ergebnis zu erhalten ist richtiger Plakatdruck nötig - völlig korrekt.

Aber mit etwas Überlegung gehts auch mit nem Laser - nur
umdenken und eben schwarz mitdrucken ;)

Ich hoffe damit die schärfsten Kritiker besänftigt zu haben?
Michael

Antwort 14 von Hiho

@Urmel

Korrekt nur mit umdenken wäre das möglich.



HF

Antwort 15 von Steffi1982

Kampf der Giganten *lol*

Antwort 16 von Saarbauer

Hallo @ Das_Urmel,

deine Argumentation ist absolut *Z*, wieso sollte der Drucker auf einem weissen Blatt weiss drucken. Deine Darstellung ist nach dem Motto, ihr könnt schreiben was ihr wollt, ich habe recht.

Übringens drucken die oben genannten HP Drucker auch nur mit den Farben Cyan, Gelb, Magenta und damit ist beim besten Willen kein weiss hinzukriegen.

Gruß

Helmut

Antwort 17 von Hiho

Ich glaube er meint das so:
Angenommen wir wollen als Zieldruck weisse Wolken auf schwarzem Hintergrund.
Deswegen auch mein Einwand mit umdenken.
Weisses Papier, Hintergrund schwarz drucken und Wolken weiss lassen.
Sollte doch dann funktionieren oder?

Antwort 18 von Das_Urmel

Du hast den Drucker und auch die Ausdrucke in den Fingern gehabt?
Und das Rot kam sicher mal wieder von dir.

Tschüssie
Michael

Antwort 19 von Itsme

Jo Hiho das ist des Pudels kern. Aber was wenn das Papier nun mal von Anfang an schwarz ist...

@Steffi1982 das Gleiche hab ich auch schon gedacht ^^

Antwort 20 von Hiho

@Itsme

Dann wird man wohl um eine Druckerei nicht drum herum kommen.



HF

Antwort 21 von sasch

urmels blödsinn solltest du in der tat vergessen. schade, das es immer wieder leute gibt, die hilfesuchende mit derartigem unfug verwirren. obwohl alle anderen fleissigen helfer das hervorragend erklärt haben, begreift urmel einfach nichts.

liegt wohl daran, dass sein ei zulange im eis lag!! ;-)

Antwort 22 von Pausenfueller

In diesem Kindergarten gefällt es mir, darf ich mitspielen?

@Das_Urmel,
auch deine zwischenzeitliche Korrektur mach deine Argumente nicht besser und dein HP-Beispiel ist vollkommen an den Haaren herbeigezogen.
Zitat:
HP Foto Laser-Papier
Dieses hochweiße Fotopapier wurde speziell für Anwender konzipiert, die mit ihrem HP Color LaserJet erstklassige Fotos drucken möchten. Seine außergewöhnliche Qualität und seine beidseitige Beschichtung machen das Papier ideal für professionelle Farbdokumente mit großem Bildanteil.
Besonders glatte Beschichtung für unglaublich kräftige, brillante Farben. Mit dem Farb-Laserdrucker oder ­kopierer entstehen professionelle Fotodrucke und bildintensive Dokumente in exzellenter Qualität. Hochweißes Papier für hervorragende Kontraste und eine naturgetreue Farbwiedergabe.

Dieses hochweiße Papier wird schlicht und einfach einfach an den Stellen nicht bedruckt, wo weiß dargestellt werden soll.

Mach einfach mal ein kleines Experiment. Lege ein weißes Blatt Papier in ein Zimmer und lasse dir in einem anderen Zimmer auf deinem Bildschirm ein weißes Blatt Papier anzeigen. Anschließend dunkelst du beide Räume ab. Was passiert nun? Auf dem Bildschirm wird klar und deutlich weiterhin ein weißes Blatt Papier angezeigt, das Original im anderen Zimmer ist dagegen nicht mehr zu sehen. Warum ist das so? Ganz einfach: Der Monitor zeigt (aktiv) sämliche Farben des Lichtspecktrums an um weiß darzustellen und das weiße Blatt Papier reflektiert (passiv) sämliche Farben des Lichtspektrums, sofern Licht vorhanden ist. Ist nun auf dem weißen Papier etwas rot gedruckt, wird in diesem Bereich der rote Anteil des Lichtes nicht reflektiert. Drucke ich nun alle Farben übereinander, wird überhaupt nichts mehr reflektiert und dass sieht dann schwarz aus.
Einen weißen Druck kann man nicht durch Mischen der drei Grundfarben erreichen, nur durch das Drucken von weißer Farbe.

Gruß
Pausenfüller

Antwort 23 von Lotti

habe gerade angerufen, bei
http://inkpool.de/kat/fotodrucker_97/


und du hast recht mit deiner aussage.

mfg

Antwort 24 von Steffi1982

Wer hat recht? *wirr*

Antwort 25 von Opa53

@Steffi1982,
zu meiner Schulzeit gab es zwar noch keine PC´s; Physik/Optik/Farblehre aber trotzdem :0). Ich habe jedenfalls eine ziemlich feste Meinung dazu, wem Lotti da zugestimmt hat.
@rainerl,
diese etwas unglücklichen Reaktionen auf diesen Thread werden dich hoffentlich von weiteren Fragen nicht abhalten können. Irgendweche Kenntnislücken sind doch eigentlich nur dazu da, durch Hinterfragen geschlosssen zu werden!
Gruß vom
Opa

Antwort 26 von Friedel

Man muss hier zwischen Tintenstrahldruckern und Laserdruckern unterscheiden. Laserdrucker können nicht weiß drucken. (←Dieser Punkt ist fett gedruckt!) Tintenstrahler können es meist auch nicht. Ich kann mich an mehrere Tintenstrahldrucker erinnern, in die man zusätzlich Farbpatronen einsetzen konnte und die man entsprechend konfigurieren konnte. Meist braucht man auch einen anderen Druckertreiber. Ich erinnere mich z.B. an mehrere Drucker, in denen man Patronen für Weiß, Gold und Silber verwenden konnte. Allerdings normalerweise immer nur eine der Farben. Diese Patronen haben ein kleines Vermögen gekostet. Und vor allem haben die Drucker dazu ein weniger kleines Vermögen gekostet.

Ich glaube aber nicht, dass es solche Drucker noch gibt. Abereinige Plotter können weiß drucken.

Antwort 27 von Friedel

Jetzt hab ich die wichtigsten vergessen. Mit vielen Termosublimationsdruckern kann man weiß drucken.

Antwort 28 von KaHe

Alte Patrone mit weiß füllen?

Da bei den HP-Tintenstrahlern ja der komplette Druckkopf ausgetauscht wird, liegt es doch nahe eine alte schwarz Patrone mit einer geeigneten weißen Farbe zu füllen. (dauert bestimmt länger bis da ein reines weiß rauskommt, vielleicht geht’s mit gelb besser bzw. die Patrone muss gespült werden)

Ich habe in der Vergangenheit schon einmal einen Drucker mit Textmarker Nachfüllkits befüllt, sah wirklich stark aus und hielt auch einige Seiten.

Kann ja nicht viel passieren! Patrone war ja sowieso leer und ich nehme mal an das es den Drucker nicht schaden wird, solange man das Ding nicht mit weißer Farbe überflutet.


Gruß
KaHe

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: