Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

Einbau neues Mainboard???





Frage

Hallo, mir ist vor kurzem der CPU-Kühler abgebrochen und hab ich festgestellt, dass ich entweder die Halterung des CPU-Kühler reparieren oder ein neues MoBo kaufen muss, da meine Grafikkarte auch ab und zu ein Prob. bei der Übertragung hat. Ich habe also ein Epox EP-8RDA im Moment drin und auf der Seite von Alternate gibt es nur ein Epox EP-8RDA6+ Pro ( http://www.alternate.de/html/shop/searchCategories.html ), habe bei der technischen Hotline von denen angerufen und die haben gemeint, da das eh nicht lieferbar ist sollte ich mir besser ein MSI K7N2 Delta2-LSR ( http://www.alternate.de/html/shop/searchCategories.html ) oder ein Abit NF7-S2 http://www.alternate.de/html/shop/productDetails.html?showTechData=true&artno=GJEB33#tecData kaufen. Also das wichtigste für mich ist, dass ich meinen PC möglichst schnell wieder ans laufen krieg und, dass die Daten auf meiner Platte nicht verloren gehen, die Frau mit der ich gesprochen habe (Alternate) meinte, dass es evtl. passieren könnte, dass ich mein System nochmal neu aufspielen müsste, da ich aber keine Ahnung hab, ob meine HD nicht nur aus eine einzigen Partition besteht, will ich dies möglichst umgehen! Also meine Frage ist, ob es eine Möglichkeit gibt mit einem neuen Motherboard, bzw. einem anderen, meinen PC wieder ans Laufen zu kriegen, am besten so, dass die Daten dabei erhalten bleiben, sprich keine Neuinstallation von Windows. Bzw. oder, ob ich besser eine neue Halterung für den CPU- Kühler kaufen soll? Hab mal gegoogelt aber keine passende Anleitung gefunden, vll. habt ihr ja ne Anleitung wie man so ein MoBo richtig einbaut!?! mfg

Antwort 1 von der-bettler

die chance neu installieren zu müssen sind in der tat recht hoch

ich habe letztens aber auch eine mainboard und cpu änderung durchgeführt ohne neu installieren zu müssen

ich habe das sys aber auch dafür vorbereitet und nicht ins kalte wasser geworfen

im endeffekt musst du es ausprobieren
eine reperaturinstallation musst du immer dabei machen

mfg der-bettler

Antwort 2 von Froschkoenig

Hallo

Du kannst die Platte auch in ein anderen Rechner einbauen, um die Dateen zu kopieren. So könntest du dann ohne Sorgen neu installieren.

Und bist auf der Sicheren Seite.

mfg
Froschkoenig

Antwort 3 von MoFux

Eine Reparaturinstallation habe ich der Frau ja auch vorgeschlagen, die hat aber gemeint, dass ich neu installieren müsste!
Was meinst du mit "vorbereitet", gibt´s dazu ne Anleitung oder sowas ähnliches?

Oder denkt ihr, dass es evtl. auch klappen könnte, wenn ich mir ne neue HD kaufe, auf die dann das System neu drauf mache und dann danach meine alte wieder einbauen, was mir aber eher als unwahrscheinlich scheint, oder die neue dann drin lasse und die alte evtl. als Slave, bzw. in einem Externen Gehäuse dann an den PC anschliesse, die Daten sicher und beide Platten formatier???

PS: Habe Anleitung zum Einbau gefunden, bin aber für Ratschläge immer offen, denkt ihr ich sollte dass, wenn ich vorher noch nie was mit Hardware gemacht habe erstmal zu einen Fachmann gehen??? Wisst ihr, ob man bei Alternate, wenn man ein Motherboard da kauft, es sich auch da einbauen lassen kann und evtl. auch bei dem Einbau dabei sein kann???

mfg

Antwort 4 von Indien03

Hallo,
deine Idee mit der neuen HD ist nicht schlecht. Nimm die neue HD als Master, installiere daß System neu und nimm die alte als Slave. Die alte Platte brauchst du ja dann bei der vorgangsweise nicht zu formatieren. Das ist wohl die beste Lösung um die Daten zu retten.
Gruß
Ashwani

Antwort 5 von Rainerhaeu

Ich will dir Mut machen: Hatte Problem mit Tastatur- & Mausanschlüssen und mir ein neues Board zugelegt. Nach den Einbau musste ich WinXP neu registrieren bei Microsoft, was nervig sein kann, da mein Product-Key einfach nicht angenommen wurde. Aber bisschen Meckern bei Microsoft half dann... Ansonsten klappte der Umbau ohne Probleme, kein Neuaufspielen o.Ä.!
Also, wollte dir bloss Mut machen.
Gruß,
Rainer

Antwort 6 von MoFux

Ok, Danke,

sag mal war das MoBo, was du verbaut hast das selbe wie vorher und hast du dein System drauf vorbereitet?

mfg

Antwort 7 von Rainerhaeu

Ich hatte zuvor ein Gigabyte GA 7VASFS mit AMD Athlon 2400+ CPU (Sockel 462)Und hab dafür ein ASUS A7N8X-XE verbaut, natürlich mit den alten Prozessor. Wie gesagt, mein WindowsXP Home hatte keine Probleme gemacht, holte sich nur die neuen Treiber. Auch im Bios musste ich nichts ändern, meine HD`s wurden gleich gefunden.

mfg,
Rainer

Antwort 8 von Kismo

Hallo MoFux,

eine sichere Antwort wird Dir keiner geben können. Es hängt von den verbauten Komponenten ab, ob Dein Windows wieder zu starten ist ohne Probleme, ob eine Reparaturinstallation erforderlich ist oder eine Neuinstallation.

Selbst habe ich bisher schon einige Boards gewechselt, mit und ohne neuem Prozessor und habe bei ca. der Hälfte nicht einmal eine Reparaturinstallation durchführen müssen. Eine komplette Neuinstall hat es bei mir auch noch nicht gebraucht.

Gruß

Kismo

Antwort 9 von heizeisen

Hi MoFux,

eine 100%ige Garantie gibt es nicht. Das Problem sind die IDE und Chipsatztreiber. Such mal bei MS im Support oder FQA nach dem Artikel "Mergeide". Das ist zwar ein wenig komplex, klappt aber in vielen Fällen.

Eine Datensicherung vorher kann aber nicht schaden und die alten IDE-Treiber sollten vor Mb-Wechsel enfertn werden.

Grüße und viel Erfolg
He

Antwort 10 von MoFux

Hi, Danke erstmal für eure Antworten!!! :-)

Mal eine andere Frage:

Wenn ich das neue Motherboard verbaut habe und dann irgendwann feststelle, dass ich meine Platte doch formatieren, System neu aufspielen, etc., muss, kann ich dann noch die Platte als Slave in einem anderen PC hinzufügen und eine Datensicherung erstellen, oder muss man, wenn man eine Datensicherung macht sie vorher machen???

mfg

Antwort 11 von poldie-3

hallo

erschaffe den neuen rechner mit einer neuen festplatte
wenn alles vollkommen ist nehme deine alte (festplatte) als slave und schaufel die wertvollen dateien auf die master oder brenne sie zwecks weiterverarbeitung auf CD/DVD

gruß

Antwort 12 von MoFux

k, thx

Das das geht weiß ich, aber was ich meine ist, ob ich erstmal ausprobieren kann, ob meine PLatte überhaupt formatiert werden muss???

mfg

Antwort 13 von poldie-3

hallo

dann ist alles weg und nur mit einem datenrettungsprogramm wieder herzustellen

gruß

Antwort 14 von MoFux

k, thx.

Also nur nochmal zum sicher gehen, wenn ich das neue MoBo einbaue und dann irgendwann an den Punkt komme, an dem ich weiß, ob die Platte formatiert werden muss, istschon alles weg, oder kann ich dann noch ne Datensicherung machen und dann erst die PLatte formatieren, also die Datensicherung mit einem anderen PC!

PS: Möchte mit dem Thema nicht auf die Nerven gehen, aber das ist echt wichtig! ;-)

mfg

Antwort 15 von poldie-3

hallo

lese dir die antworten noch einmal genau durch
es ist alles erwähnt

gruß