Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / DSL

T-Online hat Flatrate gesperrt





Frage

wer kennt das bzw. in welchen Fällen macht T-Online das? Heute wurde meine Verbindung gekappt, der Service ist, wie ich ihn seit 6 Jahren kenne, <ironie>äussert kompetent</ironie>... heisst, leider liess sich bei denen nicht rauskriegen. (dazu hatten sie mir eine zeit lang auch keine flatrate berechnet, obwohl ich noch nicht einmal den ein-jahres-vertrag voll hatte, und jetzt ist die verbindungen weg) hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht bzw. in welchen fällen könnte t-onlien einfach so die flatrate sperren/kündigen?

Antwort 1 von Griemokhan

Kannst du dich auch mal klar ausdrücken?

Hast du keine Internetverbindung, oder berechnen die dir jetzt Minutenpreise?

Antwort 2 von erfrierer

3x das falsche passwort eingeben...

wurde auch wirklich deine flat gesperrt oder liegt "nur" ein hardwaredefekt vor?
sync ist grün?

Antwort 3 von KatjaL

nein, die wurde heute morgen gesperrt - von ihnen aus. ich habe beim service nachgefragt wieso, der service ist einfach zum lachen, es war keine auskunft zu erhalten. minutenpreise nein, werden nicht berechnet, meine *t-online-nr* wurde gekündigt!
passwort habe ich nicht falsch eingegeben.
auch wurde mir die letzten 1-2 monate keine flatrate mehr berechnet obwohl ich nicht gekündigt hatte... aber meine einwahldaten funktionierten noch. bis heute.
der 1-Jahresvertrag vol, laut T-Online erst am 26. august.

Antwort 4 von erfrierer

okay, der telefonservice von telekom-online ist teilweise zum erbrechen!
scheinbar viele null-euro-jober, bwl-studenten und so weiter, also alles hochqualifizierte supporter.
entweder solange bei denen anrufen bist was kompetentes an der strippe hast, dich mit dem vorgesetzten verbinden lassen oder in den nächsten t-punkt gehen.

Antwort 5 von flogge.

Hi,

Zitat:
in welchen fällen könnte t-onlien einfach so die flatrate sperren/kündigen?


mal rein aus dem Bauch heraus, bei nichtbezahlten Rechnungen vielleicht?

flogge

Antwort 6 von KatjaL

@erfrierer: na das tut mir leid für dich, mit dem erbrechen.
zum service von t-online: seit sechs jahren nur solche am apparat haben, wahrscheinlich haben die nicht die bevollmächtigung nähere auskunft zu erteilen, am besten ist da den t-punkt anzusteuern, wollte mich aber shconmal im voraus informiere.
und jetzt wenden dich doch mal anderen fragestellungen zu, danke.
--
@flogge: nein, die haben ja ne bankeinzug-bevollmächtigung. haben nur die telefonrechnung abgezogen...

Antwort 7 von KatjaL

ich habe da eher dran gedacht, mit der frage, ob dir mir etwa kündigen können wenn sie annehmen, dass ich mit der verbindung irgendwas strafbares anstelle. (was nicht der fall ist, zumindest nicht von mir aus)...
was kann man da machen? wie kann man zurückverfolgen, was mit der verbindugn gemacht worden ist?

Antwort 8 von Stefanowski

Kann auch nur den Tipp wiederholen: Wende dich an einen T-Punkt in deiner Nähe. Die sollen das klären, es kann ja nicht sein, dass T-Com ohne Mitteilung und Gründe einfach die Leitung kappt. Ich kann ja auch nicht einfach grundlos von heute auf morgen die Zahlung einstellen und kündigen....

Grüße, Stefan

Antwort 9 von erfrierer

wenn sie annehmen nicht, aber wenn sie wissen schon (dazu sind sie verpflichtet)!
deine antwort7 lässt ja allerhand spekulationen zu...
also wenn du in den nächsten tag besuch , bzw. einen brief vom sta bekommst, dann ist deine vermutung richtig.
:-)

die telekom knallt keinen wegen überhöhten traffic raus, dann bekommst zuerst ein paar anrufe um in einen anderen tarif zuwechseln.

was kann man da machen?
na jemand fragen der sich auskennt!
hotline (telefon, email, fax)
t-punkt (die können alle deine daten einsehen)...
also irgendwer muss doch deine flat gekündigt haben... buchungsfehler?

Antwort 10 von KatjaL

einen überhöhten traffic hab ich sicherlich auch nicht, trotz flatrate (also null überhöht möglich) bin ca. 2-3 h, wenn´s hoch kommt mal 5-6 h am tag im net ... also ich kann mir vorstellen, dass etwas strafbares mit meiner verbindung angestellt worden ist, was ich zum kotzen finde... weiss aber glücklicherweise, wer der vernatwortliche (hacker) ist.
nochmal, meine flat habe ich nicht gekündigt. es war noch gar nicht möglich, weil der einjahres-vertrag + 3 monate noch nicht abgelaufen war.
flat ist plötzlich nicht mehr auf der rechnung erschienen - konnte aber wie sonst normal meine daten zum einwählen verwenden (obwohl ja keine flatrate mehr existent)...
heute wurde meine t-online-nr gekündigt laut service. ich habe gefragt, wer das gemacht hat - antwort, ständig dasselbe wiederholen, wie ein automat. ich glaube kaum, dass das irgendwelche bwl-studenten sind, die scheinen ja gar nichts zu kapieren, z.t. können sie nichtmal deutsch sprechen + verstehen. unglaublich, dass t-online solche typen einstellt.
oder aber es könnte auch sein, dass sie keine auskunft geben dürfen.

Antwort 11 von KatjaL

@Stefanowski
die haben ja schon einfach so von heute auf morgen nicht mehr meine Flatrate abgebucht, obwohl ich gar nicht gekündigt hatte. nun aber - seit heute - ist sogar meine t-online-nr gekündigt, von ihnen aus, was ja an sich schon seltsam ist. und noch dazu ohne mitteilung.

Antwort 12 von erfrierer

nun ja, du fragst hier so belanglos ob es sein könnte das...
kein hotliner gibt dir auskunft. und nun diese, deine, aussage:
Zitat:
also ich kann mir vorstellen, dass etwas strafbares mit meiner verbindung angestellt worden ist, was ich zum kotzen finde... weiss aber glücklicherweise, wer der vernatwortliche (hacker) ist.

ja genau, ich sag auch immer, gelb ist blau!

Antwort 13 von KatjaL

welche schlussfolgrungen sollten denn sonst zu ziehen sein? wenn t-online mir plötzlich kündigt obwohl noch nichteinmal die 15 monate vrtragslaufzeit vergangen sind und ich ja auch nicht gekündigt habe. wie auch immer, ich werde mich mal informieren, wie gesagt, hätt ich gern im voraus zu solchen aktionen von t-online aus bescheid gewusst, evtl. durch leute (ausser erfriere) hier auf dem forum.
bisher kamen folgende möglichen gründe zusammen: flat nicht bezahlt, falsch passwort eingegeben, gekündigt. da alles nicht zutrifft, evtl. tatsächlich was anderes.

Antwort 14 von erfrierer

na was denn nun?
entweder du bist das unschuldslamm oder du kennst den "hacker".

ich würde bei der telekom solange nachfragen, bis ich eine klare antwort bekomme.
aber was nmachst du? fragst blöd in der gegend rum um nach etlichen antworten einen schuldigen gefunden zu haben:
Zitat:
weiss aber glücklicherweise, wer der vernatwortliche (hacker) ist.
.
alles klar!

Antwort 15 von Griemokhan

Strafbares mit der Verbindung angestellt

DSL-Anschluss abgeschaltet

Telefon-Anschluss abgeschaltet


Ich würd´ mir schnellstens nen Anwalt nehmen,
anstatt hier aufwendig in Foren rumzumachen.

Antwort 16 von KatjaL

lol... auf blöde fragen - blöde antworten.
ja, ich kenn den typen, ist auch kein problem, wird von mir (blöd und nicht aufwendig, lol) hören.
so, ich werd mich mal im t-punkt informieren.
btw, telanschluss ist nicht abgeschaltet, wo steht das - lesen will auch gelernt sein.