Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

PDF-Daten lassen sich nicht mehr im Browser öffnen





Frage

Hallo. Seit einiger Zeit lassen sich im IE 6.0 keine PDF-Dateien mehr öffnen. Als Meldung erscheint "Could not find Adobe Acrobat", obwohl es installiert ist. Rechte Maustaste, "Ziel speichern unter" und dann von der Festplatte starten funktioniert einwandfrei. Ich denke, es fehlt ein Verweis auf ein entsprechendes Plug-In, aber leider hören meine Kenntnisse hier auf und ich weiß nicht, wie ich das Problem beheben kann. Es ist nicht lebensnotwendig (ich komme ja an die PDF-Dateien), aber es ist einfach lästig, wenn man mal eben schnelle eine PDF-Datei anschauen will. Wer weiß Rat? Danke.

Antwort 1 von never

Installiere doch einfach nochmal den Reader. Dann wird auch das Plugin wieder installiert.

mfg

Antwort 2 von weissvonnix

Hallo!

  1. Schau bitte mal im Reader unter
    Bearbeiten -> Grundeinstellungen -> Internet
    ob dort alle Häkchen, insbesondere das bei pdf in Browser anzeigen gesetzt sind. Wenn nein, bitte anhaken und versuchen.
  2. Kontrollier mal, ob im Windows-Explorer im Verzeichnis Programme -> Internet Explorer im Ordner Plugins diese beiden Dateien vorhanden sind:nppdf32.DEU und nppdf32.dll.
    Wenn nein, kopiere diese Dateien aus dem Programmverzeichnis des Readers (Programme -> Adobe -> Reader -> Browser ?) und füge sie in den o.g. Ort ein.
    Wenn ja und es funktioniert trotzdem noch nicht, mach dasselbe und bestätige das Überschreiben.


Wie sieht es nun aus?

Grüße

PS: Die Verzeichnisstruktur musst du evt anpassen; hab kein Windows 98.