Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Bin ich im Internet gut geschützt?





Frage

Hatte früher mal Probleme mit einem Dialer und musste deswegen über 100Euro hinblättern. Habe meinen Internetzugang mit Antivir XP Personal Edition Kerio Personal Firewall 0190 Warner gesichert. Bin ich mit diesen Programmen gut geschützt? Oder seit von der Professionalität eines anderen so überzeugt,dass ihr es mir empfehlen würdet? Danke schonmal

Antwort 1 von Billigheimer

Billig ist der "Schutz" schon mal.

Was hast du den für einen Zugang?

Antwort 2 von Jakkson

Ja darum ging´s ja,alles Freeware.

DSL 2000 bei Freenet.

Antwort 3 von sutadur

Wenn Du DSL hast, kannst Du ruhig auf einen 0190-Warner verzichten - natürlich nur, wenn Dein Rechner sonst keine Verbindung zum Telefonnetz hat, etwa über eine ISDN-Karte oder ein analoges Modem. Ansonsten ist die Gefahr von Dialern über DSL praktisch ausgeschlossen. Aber Viren u.ä. gibt es natürlich immer noch reichtlich. Und davor bietet Antivir ausreichenden Schutz.

Antwort 4 von Indien03

hallo,
die eigentliche Gefahr vor Viren, Dialer oder Trojaner sitzt meist vor dem Computer. Es nützt die beste firewall oder AV Kitt nicht, wenn man auf dubiösen Seiten surft oder jeden durch die Firewall lässt.
Also pass auf was du im Netz treibst, somit kannst du die Gefahr zwar nicht völlig ausschließen denoch reduzieren.
Gruß
Ashwani

Antwort 5 von 007

Hi,
du solltest dir auch mal diese Seite zu Internetsicherheit anschauen. http://www.comsafe.de/

Antwort 6 von 007

wenn du xp benutzt ist es auch nur richtig wenn du dialerrechnungen bekommst. das geschieht dir vollkommen zu recht. benutze einfach linux und du hast keine probleme mehr!!!

Antwort 7 von Regina60

Hallo.

Antwort 6 von 007 finde ich ziemlich fies, da es Leute gibt, die auf XP leider!!! nicht verzichten können, da sie mit bestimmten Programmen arbeiten müssen.
So bin ich auch bei XP gelandet.
Aber wie wäre es dann mit Linux parallel?
Ich habe XP und Linux auf einem Computer installiert. Linux kann ins Internet, bei XP ist die Netzwerkkarte in der Gerätesteuerung deaktiviert.
XP sieht zwar, dass auf Free-space noch 2 Partitionen sind, weiß aber nicht, was das ist und kann nicht darauf zugreifen, während Linux volles Lese- und Schreibrecht auf Windows-Partitiontn hat.

So kann ich sicher surfen und wenn ich was runterlade (ich passe auch auf, was und wo), kann ich, falls ich es auf Windows brauche, es dort hinspeichern oder später dahin verschieben.

Für mich ist diese Lösung ideal.

Gruß
Regina60

Antwort 8 von 006

Zitat:
wenn du xp benutzt ist es auch nur richtig wenn du dialerrechnungen bekommst. das geschieht dir vollkommen zu recht. benutze einfach linux und du hast keine probleme mehr!!!


lol

Was bist du denn für ein Vogel?

Antwort 9 von sutadur

Zitat:
Für mich ist diese Lösung ideal.

Ist das nicht ein wenig zu aufwändig? Wenn ich mir vorstelle, dass ich mal dringend irgend ein Tool aus dem Internet haben möchte und nur dafür extra das Betriebssystem wechseln soll ... man kann es auch übertreiben denke ich. Damit möchte ich Linux keinesfalls schlecht machen, aber nur um dafür ins Internet zu gehen, lohnt sich schon der Installationsaufwand nicht.

Antwort 10 von Redf

Ich empfehle dir den ZoneAlarm Firewall, der hat bei http://www.chip.de/ mit Abstand am besten abgeschnitten und alles geblockt.
Ich empfehle dir auch, nur mit Firefox zu surfen, denn mit dem InternetExplorer kannst du die Viren auch gleich selber installieren. Hätte dasselbe Ergebnis.
Dasselbe gilt für Outlook Express. Benütze lieber ein anderes Programm, ich würde dir hier Mozilla Thunderbird empfehlen.
Im Prinzip brauchst du mit einem guten Firewall und diesen beiden Programmen gar kein Antivirentool.
Sicherer ist es trotzdem mit.
Aber: wie schon erwähnt ist der Benützer selbst die größte Gefahr. Also: wenn man dubiose Seiten meidet, ist man im Prinzip schon sicher genug.

Antwort 11 von sutadur

Zitat:
Ich empfehle dir auch, nur mit Firefox zu surfen, denn mit dem InternetExplorer kannst du die Viren auch gleich selber installieren. Hätte dasselbe Ergebnis.
Dasselbe gilt für Outlook Express. Benütze lieber ein anderes Programm, ich würde dir hier Mozilla Thunderbird empfehlen.

Dazu kann man aber auch sagen, dass man mit wenig Aufwand sowohl den IE als auch Outlook Express entsprechend sicher machen kann. Und bei allen Macken ist "Viren auch gleich selber installieren" lange nicht das selbe Ergebnis.
Zitat:
Im Prinzip brauchst du mit einem guten Firewall und diesen beiden Programmen gar kein Antivirentool.

Bei allem Respekt, aber diesen Hinweis sollte man besser überlesen.

Antwort 12 von Redf

Nun,
Ich surfe schon seit mindestens einem halben Jahr mit dieser Konstellation und bin eigentlich fast täglich auf höchst dubiosen Seiten und habe noch NIE einen Virus auf dem Rechner gehabt, der von Antivir entdeckt wurde.
Natürlich ist es mit Antivir sicherer, aber das Programm setzt erst ein, wenn die Viren schon auf dem PC sind.
Wenn sie erst gar nicht auf den PC kommen (was ja grandios vom Firewall verhindert wird), braucht es eigentlich auch kein Antivir mehr.
Ich habe es dennoch installiert und es läuft auch, für den Fall.
Ich würde es auch jedem abraten, dieses Programm abzuschalten, auch wenn es eigentlich nicht gebraucht wird. Aber sicher ist sicher.
Und besonders für die weniger erfahrenen Benutzer ist das ziemlich wichtig, da ein Virus/Dialer ja viel Schaden anrichtet (wie oben erwähnt 100€).

Antwort 13 von sutadur

Zitat:
Wenn sie erst gar nicht auf den PC kommen (was ja grandios vom Firewall verhindert wird), braucht es eigentlich auch kein Antivir mehr.

Das wäre so, wenn eine Firewall Viren abhalten würde - tut sie aber in aller Regel nicht, dafür ist sie ja auch nicht da. Viren kommen meist durch Downloads oder E-Mails auf den Rechner. Das hat mit der Firewall nichts zu tun.

Antwort 14 von Jakkson

Hey ihr seid ja klasse, da schläft man ein paar Stunden drüber, und bekommt gleich so viele Antworten.

Danke,besonders an 007 für den Link!

Antwort 15 von Jakkson

Achso und nochwas, kann mir jmd. bestätigen das Nortn nix taugt? (Es geht darum dass mir ein Bekannter das nicht glaubt) Vor einiger Zeit hatte ich trotz Nortn Update starke Probleme mit dem Wurm W32 Parite B,mein Rechner hat sich ständig aufgehangen und alle möglichen Faxen gemacht,erst seit Antivir ist dieser Wurm besiegt.

Antwort 16 von 007

Die Antwort 6 stammt nicht von Original 007. Mein Nickname wurde von irgendeinen Lümmel missbraucht. Bitte die Antwort 6 löschen.

Antwort 17 von 007

Es antwortet dir 007 der richtige:
Es wurde schon öffters von Problemen mit Norton auch hier im Forum berichtet. Es ist anscheinend sein Geld nicht wert.

Antwort 18 von Juergen54

@ 007 der richtige,
du solltest dich anmelden, dann haben die Lümmel´s schlechte Karten.

Gruß

Antwort 19 von helfer_001

Norton ist wirklich mist!!
der virenschutz hält nichtmal die viren ab, die sie selbst programieren^^

Antwort 20 von Vokke

Kann dir die Kombination ZoneAlarm und AntiVir empfehlen. AntiVir hat natürlich den Vorteil der kostenlosen Updates....und immer schön machen, oder von AV selber machen lassen...WICHTIG!!! ZoneAlarm kostet zwar, ist aber eine gute Firewall, AntiVirus- und AntiSpyware Tool. Nur zu empfehlen. Auch den Tipp mit Mozilla Firefox kann ich nur unterstreichen, hat auch mal bei Planetopia als sicherster Browser abgeschlossen.

Das dürfte genügen, um sicheren Schutz zu gewährleisten.

Gruß

Vokke



P.S: Seit 1-2 Jahren ca. ist es auch nicht mehr so einfach, sich einen Dialer einzufangen. Auf kostenpflichtigen Seiten wird immer die Eingabe "O.K." in einem Feld verlangt.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: