Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

Rechner zu langsam - Was tun?





Frage

Hallöchen! Ich hab schon seit einer halben Ewigkeit das selbe mit Mainboard. Inzwischen ist´s aber so, daß mein Rechner nach ca. einer Stunde immer langsamer wird und manchmal auch abstürzt. Hilft es ein neues mainboard mit Prozessor zukaufen? Und auf was müßte ich dann achten.

Antwort 1 von nostalgiker6

Genau wie beim Menschen nimmt beim Computer mit zunehmendem Alter die Leistungsfähigkeit ab - besonders relativ zur gegenwärtigen Jugend. Gönne ihm öfter mal ein Mittags- oder Nachmittagsschläfchen.

Scherz beiseite! Entsteht der Eindruck der Langsamkeit möglicherweise allein dadurch, dass Du siehst. wieviel schneller Computer sind, die noch keine halbe Ewigkeit in Gebrauch sind?

Wie voll ist die Platte? Auf jeden Fall würde ich sie mal defragmentieren.

Ist der PC nach einem Neustart wieder schneller?
Es gibt ein kleines Programm (MaxMem), das von WIN98 blockierten Arbeitsspeicher freigibt. (- -> Google).

Antwort 2 von LasvegasCatelyn

Auf dem Rechner ist knapp der halbe Speicher voll, das müßten so 30 GB. Defragmentiert hab ich Ihn schon öfter, das war aber auch schon anstrengend für ihn.

Neustart hilft meist nur kurzfristig. Irgendwann ist er dann halt wieder langsamer.

Maxmem werd ich mal morgen ausprobieren, mal schauen was passiert.

Antwort 3 von bloedi

Hallo, wieviel tausende Symbole hast du links neben der Uhr?

Antwort 4 von harrrharrr

...und wieviel RAM?

harrr

Antwort 5 von pepe768

Mahlzeit,

...RAM neben der Uhr ??

Antwort 6 von harrrharrr

@pepe
du bist mir schon ein Spassvogel !-)

harrr

Antwort 7 von LasvegasCatelyn

Also ich hab glaub ich 256MB RAM und neben der Uhr sind 5 Symbole (Quicktime, Norton, etc.)

Antwort 8 von bloedi

Zitat:
(Quicktime, Norton, etc.)

Ich sage es mal so, Norton macht dein System nicht wirklich schneller... Ist aber eigentlich bekannt.

Antwort 9 von Zemmel

Hi !

blödi hat völlig Recht.

Bei Win98 gehe ich mal von einem technisch etwas älteren System aus. Du hast leider nichts über deine Hardware geschrieben.
Gerade schwächere Systeme werden durch Security-Suites (da ist Norton nicht das einzige Programm) oft übel ausgebremst.

Ich würde Norton deinstallieren und stattdessen auf eine frei erhältliche Kombination von Virenscanner und Firewall ausweichen.
Gute Erfahrungen habe ich mit dem AVG Virenscanner. Braucht wenig Ressourcen. Es gibt aber noch andere (AntiVir, Avast, usw...)
Firewallmäßig gibt´s auch mehrere (ZoneAlarm, Keerio, Outpost....)
Wenn du hinter einem Router sitzt, könntest du theoretisch auf eine Firewall komplett verzichten.

Ansonsten würde ich das System mal gründlich entrümpeln, d.h. überflüssige Programme deinstallieren, Autostart ausmisten, Platte defragmentieren (wie oben schon empfohlen).
Man könnte auch mal einen Registry-Cleaner auf das System loslassen - das halte ich aber für etwas riskant. Manche sind etwas übereifrig und nachher läuft Windows gar nicht mehr ...

Gruß

Klaus

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: