Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Linux

Knoppix Fragen





Frage

Hallo Zusammen! Habe da ein paar Fragen was Linux & Knoppix betreffen: 1. Ist es richtig das von denen beiden nur Knoppix die Version ist, die man auf CD brennen und dann von dort aus booten kann?? 2. Ich habe gehört, dass man ein Knoppix nach seinen Bedürfnissen anpassen kann und dann so auf CD brennen, ist das wirklich möglich und wenn ja, wie? 3. Kann mir Jemand einen Download-Link zu einer aktuellen Knoppix Version geben? Wäre dankbar, wenn mir Jemand kurz auf die Fragen antworten könnte! MfG MaLi

Antwort 1 von Yacc

Hi

1.: Knoppix ist eine Linux"variante", die komplett von CD/DVD läuft. Natrlich gibt es auch andere Linux-syseme von Cd, aber knoppix ist wohl die bekannteste

2.: Knoppix liegt als ISO-Image vor, ich glaub nich, dass man das ändern kann, aber kann sein

3.: http://www.knopper.net/knoppix-mirrors/

mfg Yacc

Antwort 2 von Zemmel

Hi !

Ergänzend zu Yacc:
Wenn du dir ein Bild über auf dem Markt befindliche Linux-Distributionen machen willst (viele auch als Live-CD) :
http://distrowatch.com/

Gruß

Klaus

Antwort 3 von Zigan

Antwort 4 von MaLi

Hey!
Danke Euch allen für die Antworten!!

Bin mir gerade das ISO von Zigan am ziehen!

Also das man ein Knoppix nach seinen Wunsch verändern kann, geht 100%! Die Frage ist nur wie...evtl. muss man da schon tiefe Betriebssystem Kenntnisse etc. haben...


MfG MaLi

Antwort 5 von web1

Man kann sich daraus eine eigen Distri basteln (wie Kanotix), aber so einfach ist das nicht. Du kannst auch Kubuntu verwenden, das läst sich testen und per Desktop Icon auf die Platte installieren, läuft dann besser als Knoppix wenn es Installiert ist und es bekommt halbjährige Software Updates die sich einfach installieren lassen.

Antwort 6 von bored

Zitat:
läuft dann besser als Knoppix wenn es Installiert ist

Ach was? Das wage ich zu bezweifeln.

Kommst du eigentlich um EINEN Thread im Linuxforum herum ohne Kubuntu bis in den Himmel zu loben???

Antwort 7 von web1

Kubuntu wird gepflegt, bei Knoppix muss man auf den Unstable Zweig von Debian zugreifen. Ich verwende Debian, habe Ubuntu mal gestartet. Debian und der Unstable Zweig reichen zwar, aber ein Windows Umsteiger ist mit Kubuntu besser beraten, wegen der KDE vereinfachung verwende ich es aber nicht. PCBSD ist auch nicht schlecht und ist sicher noch am besten für Windows Umsteiger geeignet.

Antwort 8 von MaLi

Hey!

Also wenn ich mir euer Streitgespräch so anhöre, dann lass ich das lieber mit dem selber rumbasteln! Klingt mir sowieso zu kompliziert!


Aber da haben sich noch n paar Fragen aufgetan:

1. Könnt ihr mir vielleicht erklären, wieso das das Knoppix auf meinem relativ modernen Rechner so langsam läuft?? Vor allem das Aufstarten und das Starten des KDEs geht ewig und wenn er dann läuft, dann schläft man fast ein!!
Natürlich ist mir bewusst, dass alles über die CD läuft, aber gibt es da nicht einige Tricks oder so um das ein bisschen zu beschleunigen??

2. Kann mir Jemand sagen in welchen Ordner bei Knoppix die Hintergrundbilder gespeichert werden? Weil dort gibts einige tolle in der Standard-Auswahl, die ich gerne auch für das Windows brauchen würde!


PS: Als bisheriger 100% Windows XP Nutzer muss ich schon zugeben, dass Knoppix bzw. Linux schon etwas hat! Vielleicht ist es nur mal die Abwechslung, die so Spass macht, vielleicht wird da aber noch mehr draus...;)

Antwort 9 von MaLi

Niemand mehr im Forum unterwegs, der mir helfen könnte??


MfG MaLi

Antwort 10 von Firefuck

Hi!

>Natürlich ist mir bewusst, dass alles über die CD läuft,...

Anscheinend ist dir das nicht bewußt, denn sonst hättest du nicht gefragt warum es so langsam läuft.


>...aber gibt es da nicht einige Tricks oder so um das ein bisschen zu beschleunigen??

Die gibt es! Installer starten!

> Kann mir Jemand sagen in welchen Ordner bei Knoppix die Hintergrundbilder gespeichert werden?

Entweder in /usr/share/wallpapers oder in /usr/share/backgrounds Genau weiß ich es auch nicht weil ich Knoppix nicht benutze..

Firefuck

Antwort 11 von MaLi

Ja danke für die Info mit der Cd, aber ich hätte so ne Antwort erhofft wie "Brenns auf ne DVD, geht schenller" oder "Brenns mit niedriger Geschwinidgkeit, hilft auch"!
WIe auch immer...danke das du mir wenn schon mit den Hintergrundbildern geholfen hast, werde es am Abend zu Hause nachschauen!

MfG MaLi

Antwort 12 von Firefuck

Hi!

>Ja danke für die Info mit der Cd, aber ich hätte so ne Antwort erhofft wie "Brenns auf ne DVD, geht schenller" oder "Brenns mit niedriger Geschwinidgkeit, hilft auch"!<

Es gibt noch eine Möglichkeit die ich leider vergessen hatte:

CD/DVD 48x ausbauen und durch CD/DVD 500x ersetzen! ;-)

Firefuck

Antwort 13 von web1

Downloade dir einfach Kubuntu, das lässt sich einfach installieren und du hast keine Geschwindigkeitsprobleme. Man kann Kubuntu auch unter Windows installieren: http://www.pcwelt.de/news/software/69251/index.html

Antwort 14 von Yacc

mal ehrlich: was bringt dir das?

Antwort 15 von web1

Man kann es auch in den Arbeitspeicher laden, nur muss der dann auch die 2 GB oder mehr haben. Oder man verwendet ein kleineres Live System, aber eine Installation ist immer noch das beste, halt nur ein System das zur Installation bestimmt ist, was Knoppix nicht wirklich ist.

Antwort 16 von Schwedeii

Zitat:
Ja danke für die Info mit der Cd, aber ich hätte so ne Antwort erhofft wie "Brenns auf ne DVD, geht schenller" oder "Brenns mit niedriger Geschwinidgkeit, hilft auch"!
2. Nun, Knoppix gibt´s für die DVD!! Musst eben nur ein bissel mehr saugen ;)
2. Wenn Du die CD-Variante hast, dann bastel Dir doch eine Version auf den USB-Stick, das ist auf jedenfall (wenn auch vielleicht nicht sooo viel, wie Du gern hättest) schneller und Dein CD bleibt auch frei. Ist gar nicht so schwer!!
1. Damn small linux saugen. (mit knoppix will das formatieren nicht richtig klappen, warum hab ich auch noch nicht rausgekriegt.)
2. hochfahren und rauskriegen, unter welchem Laufwerk der Stick sitzt.
3. Konsole öffnen und fdisk /dev/Dein-USB-STick starten.
4. FAT drauf formatieren, ja, Du hast richtig gelesen!!
5. Stick für Linux bootbar machen. Es entsteht die Datei syslinux.conf, dort die Daten aus der isolinux.conf reinkopieren.
6. Daten von der CD rüberkopieren.
Nun sollte das Ding schon rennen. Einige feinheiten vielleicht einstellen, ich hab das nur einmal gemacht. Ich hab mir erst von DSL einen USB-Stick fertigen lassen, mir angeschaut, wie die Daten rüberkopiert wurden, (Finger weg von der syslinux.conf, nicht kopieren, verschieben oder sonstwas anderes, wirklich mit syslinux anlegen und Daten rein, sonst klappt´s nicht) und das gleiche mit Knoppix angestellt.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: