Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / NW-Sonstiges

Router IP herausfinden





Frage

Hallo, ich habe einen Router geliefert bekommen. Der Router lässt sich nicht mit der Default-IP ansprechen. Physikalisch ist der Laptop mit dem Router über Kabel korrekt verbunden. Auf dem Router läuft vermutlich kein DHCP-Server, da ich keine IP automatisch beziehen kann. Gibt es einen Befehl/Programm, mit dem man die IP des Routers ermitteln kann und welche IP muss ich auf dem Laptop für diesen Befehl einstellen? Vielen Dank für jeden Hinweis

Antwort 1 von Aq_uarelle

Darf man die genaue Bezeichnung des Routers erfahren?

Antwort 2 von 4strings

Du schreibst geliefert bekommen. Normalerweise ist bei einem Router ein Handbuch dabei. Weiters gibt es, meistens an der Rückseite des Gerätes, einen Resettaster um den Router in die Auslieferungseinstellung zu bringen.

Antwort 3 von Locke

@router49
Also,
das Du den Router mit der Default-IP ansprechen kannst muss Dein PC im gleichen Netzwerk sein.
Angenommen der Router hat die 192.168.2.1 dann muss die IP Deines PC´s eine Adresse zwischen 192.168.2.2 - 254 haben.
Schau mal in den Netzwerkeinstellungen nach: Start, Einstellungen, Netzwerkverbindungen.
Dort die Netzwerkkarte mit rechts anklicken und auf Eigenschaften gehen.
Da wählst Du das TCP/IP-Protokoll aus und gehst auf Eigenschaften.
Ich denke das da eine IP fest eingetragen ist die nicht zum Router passt, deswegen bekommst Du per DHCP auch keine passende mehr zugewisesen.
Also dort entweder auf Automatisch stellen, und wenn schon Automatisch ausgewählt ist, gib eine manuell ein die zur Router-IP passt.
Bei Gateway und DNS-Server gibst Du die IP des Routers ein.
Dann sollte das funktionieren.
Viel Erfolg

Gruß
Locke

Antwort 4 von DAYWORKERXXL

Hallo, der Befehl heisst in der DOS-Box ipconfig/all . Bei laufender Verbindung, siehst Du alle benötigten Verbindungsdaten, sonst wie Locke in Antwort 3 geschrieben hat, ggf. sind kleine Abweichungen bei den Eintragungen möglich. dayworkerxxl

Antwort 5 von 4strings

Zitat:
Ich denke das da eine IP fest eingetragen ist die nicht zum Router passt, deswegen bekommst Du per DHCP auch keine passende mehr zugewisesen.


Sorry aber diese Aussage ist ein Widerspruch in sich.
Wenn eine fixe IP-Adr.eingetragen ist gibt es auch keine Anfrage zu einem DHCP-Server.

Antwort 6 von Locke

Hallo 4strings,
genau das habe ich doch gesagt.
Ist eine IP eingetragen wird keine mehr zugewiesen, also steht die falsche drin und eine passende gibts nicht.

Gruß
Locke

Antwort 7 von 4strings

Hallo Locke,
nein sooo hast du es nicht geschrieben. So wie du es geschrieben hat, vesteht man er ist nicht im gleichen Subnet befindet wie der Router
Zitat:
eine IP fest eingetragen ist die nicht zum Router passt , deswegen bekommst Du per DHCP auch keine passende mehr zugewisesen.


und da ist ein feiner Unterschied in Ursache und Wirkung ;-)

Antwort 8 von router49

Hallo,
vielen Dank für die Hinweise. Das Problem hat sich gelöst. Es handelt sich um eine Fritzbox 5140 dort gibt es ein unveränderbare IP über die man auf die Benutzeroberfläche der Fritzbox kommt. Über diesen Weg bin ich nun auf die Benutzeroberfläche gekommen.

Trotzdem noch eine Frage.
Gibt es einen Befehl/Programm, mit dem man herausfinden kann, unter welchen IPs Geräte (auch keine DHCP-Server), egal in welchem Adressbereich, vorhanden sind?
Wenn man die Netzkarte auf "Automatisch beziehen" konfiguriert hat, wird ja auch eine Anfrage nach einem DHCP-Server ins Netz geschickt. D.h. es werden ALLE Adressbereiche gescannt. Welche IP stellt das System zum scannen nach einem DHCP-Server ein?

Gruss rouuter49

Antwort 9 von riese

hilft dir folgendes prog. weiter ?

http://www.zdnet.de/downloads/prg/7/8/de10045978-wc.html

adam

Antwort 10 von ralfb

Zitat:
D.h. es werden ALLE Adressbereiche gescannt


das ist ein Irrtum!

http://de.wikipedia.org/wiki/Dynamic_Host_Configuration_Protocol

Zitat:
Ablauf der DHCP-Kommunikation
[...]
Wenn ein Client erstmalig eine IP-Adresse benötigt, schickt er eine DHCPDISCOVER-Nachricht (mit seiner MAC-Adresse) als Netzwerk-Broadcast an die verfügbaren DHCP-Server (es kann durchaus mehrere davon im gleichen Subnetz geben). Dieser Broadcast hat als Absender-IP-Adresse 0.0.0.0 und als Zieladresse 255.255.255.255, da der Absender noch keine IP-Adresse besitzt und seine Anfrage „an alle“ richtet. Dabei ist der UDP-Quellport 68 und der UDP-Zielport 67. Die DHCP-Server antworten mit DHCPOFFER und machen Vorschläge für eine IP-Adresse. Dies geschieht ebenfalls mit einem Broadcast an die Adresse 255.255.255.255 mit UDP-Quellport 67 und UDP-Zielport 68.


mfg Ralf

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: