Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / DSL

IP-Telefonie mit T-Concept xi 721





Frage

Hallo, wir haben eine ISDN-Anlagen T-Concept xi721, diese managt [b]zwei[/b] ISDN-Anschlüsse, jetzt möchte ich einen dieser Anschlüsse um DSL erweitern. Mittlerweile habe ich mir das Anschlussschema „zurechtgesucht“ 1.Splitter an TAE-Dose anschließen. 2.Splitter verbinden mit NTBA 3.NTBA verbinden mit bereits vorhandener T-Concept xi 721 4.Splitter verbinden mit FritzBox (soll nur als DSL-Modem benutzt werden) 5.FritzBox an PC d.h. beides (ISDN und DSL) läuft fast unabhängig von einander an zwei "Stängen" hinter dem Splitter . Jetzt die Frage, was ist mit IP-Telefonie, dies müsste doch über die DSL-Leitung (FritzBox) gehen, oder? Die Telefone sind auf zwei Stockwerke verteilt und sollen eigentlich in dieser Konstellation bestehen bleiben (d.h. angeschlossen an die xi 721) Kann man dort etwas machen? Anschlusstechnisch meine ich. Kann man das ganze so verbinden dass die ausgehenden Gespräche über VoIP laufen? Bedanke mich im Voraus für alle Antworten! Gruß, Boris

Antwort 1 von der-bettler

wenn die telefonate über voip gehen sollen müssen die telefone natürlich an die fritzbox angeschlossen werden

ansonsten hört sich alles richtig an

mfg der-bettler

Antwort 2 von Borissa

Danke für die Antwort!

Die Möglichkeit nur über die Frizbox kommt nicht in Frage, die vorh. Infrastruktur (mit der Anlage) soll beibehalten werden. Schliesslich soll der andere ISDN-Anschluss unverändert bleiben.Es muss doch eine Möglichkeitgeben das gesamte System so aufzubauen (mnatürlich mit Zusatzgeräten) dass alle abgehenden Gespräche über VoIP laufen können.

THX

Boris

Antwort 3 von pete123

Das klappt mit dem neuen Voip Gateway 5188 von AVM, kann hinter einem bestehenden Router an die T-Concept angeschlossen werden. Alle abgehenden Gespräche werden dann uber IP geroutet.

Gruß

Peter

Antwort 4 von Borissa

Vielen Dank!

Ich habe mitlerweile rausgekriegt dass das Paket Call&Surf von T-COM aus DSL-Flatrate und einer ISDN-Flatrate ins deutsche Festnetzt besteht. D.h. die Telefone können an der "alten" Telefonanlage bleiben. Zus. habe ich von der T-Com die Info bekommen das es bei dem SpeedPort W 900V eine Möglichkeit besteht eine ISDN-Anlage anzuschliessen, d.h. bei ensprechender Konfiguration können Gespräche z.B ins Ausland über DSL und VoIP von dem normalen Telefon geführt werden.

Gruss an alle, vielen Dank nochmal für die Antworten!

Borissa

Antwort 5 von pete123

Der Speedport kann aber deine beiden ISDN Anschlüsse nicht Managen!
Das neue AVM Gateway beherscht sehr elegante Regeln sodass auch Least Cost an einem Anlagagen Anschluß (oder zwei unabhängigen ISDN Anschlüssen) möglich ist . Das Gateway ist natürlich ein vollertiges DSL Modem incl. Router...

Immer bedenken die T-Com hat wenig Interesse dass Voip richtig was weg schafft...:-))

Peter

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: