Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Plauderecke

Aus der Kirche austritten, aber wie in der Schweiz





Frage

Hallo Meine Frau und ich sind seit 2 Jahren in der Schweiz, wir wohnen in Egerkingen Kanton Solothurn und würden gerne aus der Kirche austritten. Ich bin reformiert und meine Frau ist katholisch. Jetzt meine Frage wie stellen wir das an, in der Schweiz? Wir haben gar kein Plan wie das hier geht. Auf der Gemeinde wollte man uns nicht wirklich helfen. Wünsche allen frohe Ostern. mfg Werner

Antwort 1 von _ricola_

hai

tja, so sindse die schweizer ;-)

Zitat:
Auf der Gemeinde wollte man uns nicht wirklich helfen.

wundert mich ned, offiziell sind die auchned zuständig, die erhalten danach nur noch den steuerberichtungsbescheid für euch

also, schreibste der kirche ,in der gemeinde wo ihr angemeldet sied, einen brief (eingeschrieben, wie immer wenns amtlich wird)mit dem austrittsgesuch, gesuch kannste auch weglassen ;-) hauptsach austritt

dann wartest du auf den bescheid ;-)

nat müssen das beide von euch in der jeweiligen kirche machen (kath und ref), dann seid ihr beide raus

ricola

kirchenaustritt an ostern, irgendwie geil

Antwort 2 von bloedi

Zitat:
kirchenaustritt an ostern, irgendwie geil

jau das dachte ich auch ;-)

Antwort 3 von 019000

was für eine gottlose welt das doch heutzutage so ist.

Antwort 4 von 019000

Zitat:
Die Deutschen kommen!

Sie kommen in Scharen, sprechen laut, trinken viel - so brachte es die Schweizer "Wochenzeitung" auf den Punkt.


http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,392159,00.html


und jetzt auch noch aus der kirche austreten

Antwort 5 von _ricola_

sosososos jetzt mal langsam nummernheld ;-)

ich gebe zu, wir diskutieren über diese "problematik" durchaus, was hat aber deutschsein mit der religionsfindung eines individuums zu tun?

hier ein doch "etwas" differnzierter blick zum thema "invasion", und was der BLICK (um die tageszeitung grad mal zu benennen, heist bei euch BILD) schreibt...........

Sendung "Club" Schweizer Fernsehn SF1

ist gut wenn man ein bissi "dialekt" versteht ;-)

ricola

Antwort 6 von 019000

Zitat:
41 Prozent der Schweizer Bürger sind römisch-katholisch und 40 Prozent evangelisch-reformiert.
http://de.wikipedia.org/wiki/Schweiz

wegen der integration dachte ich.

was macht der deutsche denn dann sonntags in der früh? laut sprechen und viel trinken? ;-))))))))))))))