Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Security/Viren

Gratis Securitysoftware gesucht





Frage

Hallo zusammen, ich möchte demnächst eine gratis Securitysoftware(Virenscanner, Firewall, ...) installieren, weiss aber nicht, welche ich nehmen soll. Habt ihr da schon gute Erfahrungen und kennt ihr vielleicht Berichte über Härtetests? Danke für eure Tipps Mawe

Antwort 1 von sachma

was willste denn absichern?

Antwort 2 von franky1909

Hallo Mawe ! Unbeachtet der vorherigen Frage ist Zone Alarm als Firewall und AntiVir als Virenschutzprogramm gut geeignet. Für einen besseren Schutz Deiner Dateien muss man nach wie vor etwas Bezahlen. Kaspersky Personal Security Suite wäre zur Zeit eine gute Wahl. Ansonsten mal bei Google oder bei Freeware nachsehen. Dort stehen auch Bewertungen zur Software. Gruss Frank

Antwort 3 von Hasso

Mein Tipp als gute Virenscannersoftware: avast!

Bei Firewall muss ich passen. Da benutze ich die Sygate (Bezahlversion), die es heute so nicht mehr gibt, da sie vom gelben Monster aufgefressen wurde...

Gruß
Hasso

Antwort 4 von scherer

also ich empfehle dir lieber ein paar euros in den schutz zu investieren denn bestimmt hast du fotos und sonstige daten drauf wo dir im falle eines falles niemand mehr ersetzen kann.
beim auto achtet man ja auch auf airbag,ESP, ABS u.s.w. warum dann woanders wegen ein paar euros ein risiko eingehen ? wenn man bedenkt das manche leute 1000 euro und mehr für nen rechner ausgeben und dann an der absicherung knausern... ;-)

ich empfehle dir auch kaspersky, hat ein gutes preis/leistungsverhältnis und ne brauchbar gute sicherheit (perfekte sicherheit gibt es leider sowieso nicht).

die firewall hab ich von kerio, zwar auch nicht kostenlos aber top in bedienung und sicherheit.

ZoneAlarm hab ich mal getestet, naja....
war net es gelbe vom ei !

und antivir gehört meiner meinung nach vom markt genommen, da ich und viele in meinem bekanntenkreis schon so viel schlechte erfahrungen damit gemacht haben das ganze rechner neu formatiert werden mussten und keine daten mehr zu retten waren weil antivir (meisstens nach updates) rumgezickt hat, der rechner dann nicht mehr laufen wollte u.s.w.
auch das rechner virenversucht waren trotz antivir hab ich schon erlebt. innerhalb einer woche gleich mehrer im bekanntenkreis, aber komischer wiese immer die wo antivir drauf war, bei kaspersky, norten und anderen programmen kam im selben zeitraum höchstens mal ne meldung das sie nen virus gefunden und gelöscht haben, sonst war alles OK...

greets, scherer

Antwort 5 von Zemmel

Hi !

Über ZoneAlarm kann man geteilter Meinung sein. Vor allem, wenn man hinter einem Router mit Hardware-Firewall sitzt. Meine Meinung: Kann man machen, muss man aber nicht.

Was einen Virenscanner/-Wächter anbelangt würde ich auf Antivir definitv verzichten, da es ebenfalls auf etwas verzichtet, nämlich auf eine E-Mail-Prüfung. Ein kostenloser Scanner, der das macht, ist z.B. AVG free.

Gruß

Klaus

Antwort 6 von greg68

Moin,

Also, meine Erfahrungen mit Antivir sind durchweg positiv. Es hat mich bis jetzt gut vor Schädlingen geschützt. Ich nutze allerdings auch Spybot SD und Adaware die ich in regelmässigen Abständen laufen lasse und immer frisch update. Zusätzlich check ich hin und wieder auch mal Online alles durch. Bis jetzt gabs keine ernst zu nehmende Befunde. Ich stehe nicht auf dem Standpunkt: wat nix kost, taugt nix

Zum Thema Firewall. Bei mir läuft die Windows XP Firewall und ist meiner Meinung nach vollkommen ausreichend. Software-Firewalls sind eh nix zuverlässiges und ich vertraue da lieber der Hardware-Firewall meines Router.

Gruss

Antwort 7 von Mawe

Besten Dank für eure Tipps. Ich habe auch noch nach Opensource gesucht und u. a. "ClamWin Free Antivirus" gefunden. Ist der zu empfehlen?

Mawe

Antwort 8 von MCC1

Hallo,

ich arbeite seit Jahren mit Antivir und Zonealarm, dazu habe ich eine Hardwarefirewall im Router. Bis jetzt gab es damit nie Probleme.
Ich habe allerdings Geld in eine USB-Festplatte und ein Backupprogramm (TrueImage) investiert, damit sichere ich ab und an meine drei Rechner.
Damit bin ich im Falle eines Versagens der Programme ausreichend geschützt und ausserdem gegen Hardwarefehler.
Ich bin hier der gleichen Meinung wie Scherer, nur das ich das Geld ebennicht in die Schutzprogramme investiert habe.
Gruss
Stefan

P.S. Clanwin kenn ich nicht

Antwort 9 von Scherer

@ greg68

servus und nur mal so ne frage, wenn antivir was taugt und du dem programm vertraust, wozu dann noch spybot,adawwre und online prüfungen ?
wenn ich ne software habe wo was taugt und zu der ich vertrauen habe kann ich mir das doch alles sparen, oder ?

ich nutze wie gesagt kaspersky und kerio, sonst nix und das seit jahren ohne probleme und vor allem ohne zusätzlichen aufwand (ausser der lizenzerneuerung wenn sie abgelaufen ist, aber das ist einfach gelöst und die paar euro sind es mir wert dafür wieder ein jahr ruhe und frieden zu haben)

greets, scherer

Antwort 10 von Daniel2828

Ich habe seit 4 Jahren meinen DSL Anschluss und jeden Tag mehrere Stunden online. Keinen einzigen Virus hatte ich seitdem, obwohl ich kein Panikmensch bin, der jeden Tag seine Software aktualisiert.

Ich habe einen DSL-Router mit Hardware-Firewall und AntiVir, das ich nur ab und zu aktualisiere.

Keine Ahnung, was ihr macht, damit ihr ständig Viren und Co. habt. Wenn man natürlich unbeachtet sämtliche Dateien öffnet, ohne zu wissen, was diese machen, dann ist man selbst Schuld.

Antwort 11 von Luke_Filewalker

Moin

Zitat:
scherer schrieb am 19.04.2007 um 03:12

wenn man bedenkt das manche leute 1000 euro und mehr für nen rechner ausgeben und dann an der absicherung knausern... ;-)

Wie wahr wie wahr. Und die Meinung ändert sich meist dann erst, wenn gekracht hat und Daten verloren oder schlimmeres passiert ist.

Zitat:
ZoneAlarm hab ich mal getestet, naja....
war net es gelbe vom ei !

Hätte ich Dir vor Jahren noch Recht gegeben *brrr war das ein Krampf*. Mittlerweile aber betrachte ich ZA als durchaus brauchbar, die haben dazu gelernt. Wird als zusätzliche Sicherheit auf meinem Entwicklerrechner eingesetzt und hat jetzt seit seiner Dienstzeit (1Jahr) noch nie Probleme gemacht und er tut genau das, was er soll und vor allem was ICH will.

Zitat:
weil antivir (meisstens nach updates) rumgezickt hat,

Hmja, durch die Vorgaben in Firma haben wir netzweit Avira im Einsatz. In letzter Zeit ärgert mich aber Antivir zunehmend. Denken wir z.B. an die falschen Meldungen in letzter Zeit und andere "Problemchen".

Zitat:
greg68 schrieb am 19.04.2007 um 08:37

Software-Firewalls sind eh nix zuverlässiges und ich vertraue da lieber der Hardware-Firewall meines Router.

Prinzipiell richtig. Wenn ich das Netzwerk-Protokoll überwachen und den Traffic kontrollieren/absichern will, so muss das prinzipiell EXTERN geschehen, wie eben durch eine Hardware-Firewall. Aber: Es gibt einen sehr guten Grund trotz allem auch eine Personal Firewall einzusetzen und ich würde darauf auch niemals verzichten wollen: Mich interessiert nicht nur der eingehende TCP/IP-Traffic, sondern vor allem auch der ausgehende. Ich will wissen welches Programm Zugriff auf das Internet haben will und wohin. Ganz prinzipiell. Ausserdem lassen sich dadurch auch noch unbekannte Trojaner/Backdoors entlarven, die z.B. von den Scannern noch nicht erkannt werden.

@Mawe
Was Virenscanner betrifft, würde ich auch Avast z.B. eine Chance geben. Ich habe jetzt die letzten Jahre schon viel positives darüber gehört/gelesen.

Antwort 12 von kasper6fan

@Luke
dem kann man nichts mehr dazufügen.
@all
es gibt aber PC Regeln/Einstellungen die man vor der Installation diverser Virenprogramme oder FW unbedingt vornehmen sollte.Denn da fängt die Sicherheit bereits an und danach erst ( meine Empfehlung Kaspersky ) raufbügeln.

Antwort 13 von scherer

@ luke, ich seh das genauso, ne kombination aus hard- und softwarefirewall ist das beste was man machen kann.

mit neueren versionen von ZA hab ich keine erfahrung, ist schon ne zeitlang her wo ich das getestet hatte, kanns mir ja mal anschauen, da wir wohl so im allgemeinen gleicher meineung sind werd ich dir wohl vertrauen ;-)

greetz, scherer

Antwort 14 von mngooze

http://www.netzwelt.de/news/73935_5-freewarekomplettpaket-fuer-windows.html

Wenns kostenlos sein soll:
Antivirus Prog: Clamwin
Firewall: Sygate Personal Firewall, Outpost free

Wenns was kosten darf:
Antivirus Prog: NOD32 oder Kaspersky Antivirus
Firewall: Outpost Pro