Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

Probleme nach Takten per Tool





Frage

So, ersma juten Tach. Ich habe gestern das OverClocking-Programm von meinem Treiber (NVIDIA Detonator XP) benutzt. Für meine AGP-GeForce 6600GT. Dort konnte ich 1. die MHz der Graka einstellen, welches bei mir auf 525 war. da so'n bißchen umhergestellt ..... ;) lief noch alles gut. Am Ende wieder auf Ausgangsstellung gebracht und nu das Problem: 2. man konnte in der 2.ten Zeile die Memory Frequency einstellen, welche auf 2,10 GHz waren. Was machen Neugierige??? Genau, sie stellen die Frequenz auf ganz unten, so irgendwas mit 500..... Jetzt geht nüscht mehr - ich Dussel !!! War das jetzt die Frequenz vom Speicher der Grafikkarte oder vom normalen RAM??? Auf jedenfall startet der PC noch bis er unten den weißen Balken lädt. Nun sollte eigentlich der bunte Balken immer durch's Bild laufen, jedoch habe ich nur oben links einen blinkenden Unterstrich und strg+alt+entf geht auch net mehr...

Antwort 1 von Doc-Jay

Kommst du in den abgesicherten Modus?

Antwort 2 von OverCrash

Nein, ist nicht machbar, dann friert er auch ein.

Antwort 3 von OverCrash

Graka läuft noch, und der normale RAM auch, die sind grade in dem Rechner, von dem ich hier schreibe

Antwort 4 von lollie

hi,

Zitat:
Graka läuft noch, und der normale RAM auch, die sind grade in dem Rechner, von dem ich hier schreibe


heißt das sie (GK+RAM) laufen in einem ANDEREN PC fehlerfrei?

Wenn ja, dann würde ich mit einer anderen Grafikkarte den "defekten" PC starten und den alten Treiber inklusive OC-Tool vom PC löschen. Anschließend wieder die GF 6600 stecken und Treiber neu installieren.

Probiere das mal.

gruss lollie

Antwort 5 von OverCrash

@ lolli

hab ich schon gemacht, genau so war nämlich auch mein Gedanke.
Aber beim Starten ist's noch immer das selbe.
weißer Balken unten und dann das besagte Versagen....

Antwort 6 von Supermax

ich tippe mal das sind noch Reste des Overclocking-Tools, das beim Systemstart als Treiber geladen wird und das System zum Hängen bringt. Mach mal einen protokollierten Bootvorgang und schau dann in der bootlog.txt den letzten Eintrag an.

Antwort 7 von lollie

@ OverCrash,

mit was für einer anderen karte hast du probiert?
sollte eine Radeon sein, damit der alte treiber nicht funktioniert!
Denn es scheint so zu sein wie "supermax" vermutet.

Ob ein BIOS default was bringt wäre auszuprobieren. Ich glaube aber der weg führt über eine Radeon und den abgesicherten Modus zur Treiberdeinstallation.

Im Extremfall kannst du nur alles neu aufsetzen:-(.

mfg lollie

Antwort 8 von OverCrash

@ Supermax

Das mit den Treiberresten vermute ich auch einmal.
Aber an den protokollierten Systemstart hab ich noch gar nicht gedacht.

@ lollie

Radeon 9250 hab ich versucht, aber es sind wohl wirklich die Treiberreste.

Im Bios hab ich schon vorhin einmal geflasht.
kann man nicht irgendwie die Treiberreste manuel nachentfernen.
In irgendeiner Datei muß doch diese ******** Startoption gespeichert sein.
Oder hab ich evtl. die Option, die Dienste, die beim Starten mitstarten zu deaktivieren...

@ ~ALLE~ @

Aber moment mal, wenn ich den Rechner per WinXp-CD starten will, dann hängt er sich dort ja auch immer wieder auf...
Nicht daß das doch wirklich noch was am Mainboard oder am CPU ist........Argggghhhhh



Aso: schnomal Herzlichsten Dank an Alle Tippgeber!!!!

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: