Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

aufrüsten





Frage

Hallo wollte meinen rechener für wenig geld ein wenig aufrüsten, könntet ihr mir da paar tips gben? mein bisheriges system: AMD Athlon 2400+ ASRock K7VT4A Pro 2x 512mb Ram Geforce 6600gt wollte 200€ nicht überschreite. MfG: Jens

Antwort 1 von Lutz1965

Hallo

eine neue CPU könntes Du Deinem System z. B. verpassen...
Laut Liste, geht wohl noch ein Athlon XP 3200

Dann könntes Du auch noch die beiden 512-er Baustein rausnehmen und dafür 2x1024-er einbauen...

Gruss

Lutz

Antwort 2 von jens14

wo bekommt man denn noch einenamd athlon xp 3200+ her? und der würde dann auch auf das motherboard passen?

Antwort 3 von Skatan

Habe letztens auch vom xp2400+ aufgerüstet.
Ich habe mir bei einem auktionshaus gekauft:

ECS nforce3- a939 board mit
Athlon 3200+ und lüfter

alles neuware.
ECS ist jetzt nicht so die marke, aber ich bin bis jetzt zu frieden, bis auf den aspekt, dass der cpu-temperatur-sensor mist ist, d.h. ungenau.
sollte aber, wenn man von einem asrock board kommt, auch nicht so ins gewicht fallen.

das gute ist, dass du ddr1 -ram und agp-karte weiterverwenden kannst.
und das ganze kostet unter 100 euro.

Antwort 4 von Skatan

Nachtrag: das ist auf jeden fall besser als einen xp 3200+ zu nehmen. der ist schweineteuer und du hast vom athlon 64 definitiv mehr, zumal du auch auf athlon 64 x2 aufrüsten kannst und du in den genuss von dualchannel kommst.

Antwort 5 von jens14

@ Skatan
was meinst du dewnn damit:

" bis auf den aspekt, dass der cpu-temperatur-sensor mist ist, d.h. ungenau.
sollte aber, wenn man von einem asrock board kommt, auch nicht so ins gewicht fallen."

Ist ein Asrock board nicht so gut?

Antwort 6 von Skatan

Ich meinte damit, dass ECS, obwohl ich damit gute Erfahrungen gemacht hab, ein Billig-Board ist. Das ist bei Asrock genau so.

Der Temperatur - Kühler ist Mist, da er bei mir gerade ca. 60°C anzeigt, obwohl die Core-Temperatur nur bei 44°C liegt (habe gerade 100% CPU-Auslastung). Auf diesen Wert kann man sich also nicht verlassen. Aber es kann auch sein, dass das nun von Mainboard zu Mainboard verschieden ist. Wie gesagt, ich bin zufrieden...

Antwort 7 von jens14

ok ich werd dann mal was eigenes zusammenstellen, welches dieser motherboards ist denn das beste?

http://www.asrock.com/mb/overview.asp?Model=939A8X-M&s=939
http://www.asrock.com/mb/overview.asp?Model=939Dual-VSTA&s=939
http://www.asrock.com/mb/overview.asp?Model=939Dual-SATA2&s=939
http://www.asrock.com/mb/overview.asp?Model=AM2NF3-VSTA&s=AM2

dane schon mal für euren Rat.
Wollte wohl gern wieder ein Asrock wieder haben, da ich bisher auch immer eins hatte und die waren auch immer gut und auch billig.
MfG: Jens

Antwort 8 von Gonozal8

Hi,
die meisten dieser Boards wirst du nicht mehr oder nur sehr schwer im Handel finden da sie nicht mehr gebaut werden (So939). Das Letzte ist ein So AM2 Board für welches du dann zusätzlich DDR2 Eam kaufen müsstest. Dafür sind die Prozessoren für AM2 ebenso günstig wie DDR2 Ram. In der Bucht (Ebay) gibt es Bundles aus diesem Board, 1GB DDR2 Ram und einem X2 4000+ deutlich unter 200€.

Eine Aufrüstung deines alten Systems halte ich ebenso für nicht mehr lohnenswert.

Gruß Gonozal

Antwort 9 von Skatan

Zitat:
Eine Aufrüstung deines alten Systems halte ich ebenso für nicht mehr lohnenswert.


Das ist Ansichtssache. Bei mir war es so:

Radeon 9800 Pro Kaputt gegangen --> andere GraKa gekauft, nämlich Geforce 7800GS --> gemerkt, dass Prozessor (Xp 2400+) zu wenig für die Graka bringt --> 939er Board mit 3200+ CPU gekauft --> bisschen Speicher gekauft (ddr 400@dualchannel ist ok wie ich finde)

und nun rockt das system im vergleich zum alten (aber nur, wenn man beachtet, dass keine aufrüstung vorgesehen war, sondern nur der ersatz der grafikkarte). also ich finds geil wie das so läuft (man muss das auch sicht eines xp 2400+ - benutzers betrachten)

Antwort 10 von Gonozal8

Moin,

so wie du das letztlich gemacht hast isses ja auch in Ordnung. Ich meinte damit nur die Aufrüstung des alten Systems durch einen schnelleren Prozessor.
Wenn man sich ansieht was Komponenten für den SoA kosten kriegt man für gleiches Geld wesentlich schnellere und aktuellere Hardware.
Sein System limitiert extrem durch Fehlen von DualChannel, allgemein schlechte Speicheranbindung, geringerer Bustakt.......
All das spricht für ein Umstieg auf A64 oder C2D.

Gruß Gonozal

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: