Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

zweite Partion





Frage

in aller Kürze: - habe auf meinem PC zwei identische Festplatten (Typ + Größe). - möchte mit einem Parttionsproggi (Acronis True Image Home) auf C. eine zweite Partion erstellen. Frage: muß im Bootsektor was geändert werden? was muß ich weiterhin eachten?

Antwort 1 von Flupo

TrueImage ist kein Partitionsprogramm. Man kann damit Backups anfertigen und zurücklesen. Die Möglichkeiten zum Partitionieren sind eher rudimentär.
Was eventuell funktionieren könnte:
- Backup von C: erstellen (am Besten auf der zweiten Platte, geht am schnellsten)
- Partitionierung der ersten Platte löschen
- von der Acronis Notfall-CD booten und das Backup zurücklesen
- dabei neue Partition, die kleiner ist anlegen
- die zweite Partition kann dann später mit Windows Bordmitteln im "nicht zugeordneten Bereich" angelegt werden.

Alles ohne Gewähr da ich gerade kein TrueImage zur Hand habe.
Manuelle Änderungen im Bootsektor sind nicht zu machen.

Gruß Flupo

Antwort 2 von Reiner-Ob

zunächst vielen Dank.
Aber - warum muß bzw. soll die zweite Partition kleiner sein?

Antwort 3 von Flupo

Wenn dein Rechner normal eingerichtet ist, dann geht die vorhandene Partition über die ganze Platte. Das bedeutet, dass sie vor dem Anlegen einer zweiten Partition verkleinert werden muss um einen freien Bereich für eine zweite Partition zu erhalten.

Gruß Flupo

Antwort 4 von Reiner-Ob

bin der Datenträgerverwaltung von WinXP, wird mir angezeigt, dass C. ein Basisvolumen mit einer Systempartition ist.
Daher ist keine Löschung bzw. Formaierung möglich.
Jetzt verstehe ich gar nichts mehr.
konkrete Frage:
- habe mein System mit Acronis gesichert.
- wenn ich jetzt mit einem Befehlsparameter C. formatiere, kann ich dann anschließend zwei Partitionen erstellen und auf die erste der beiden mein System wieder "aufspielen"?

Antwort 5 von Flupo

Starte mal von einer Acronis NotfallCD.
Dann geh auf "Wiederherstellen" und schau da mal, ob man vorher die Partitionsgrößen festlegen kann.
Hab leider erst am Freitag die Möglichkeit, detailiert zu helfen.

Gruß Flupo

Antwort 6 von Reiner-Ob

...bei der Methode über "Wiederherstellung" ist es m.E. nicht möglich, neue Partitionen zu erstellen.
Wäre prima, wenn du dich am Freitag... noch einmal melden würdest.
aber ist die von mir oben angesprochene Methode nicht möglich?
- wenn ich jetzt mit einem Befehlsparameter C. formatiere, kann ich dann anschließend zwei Partitionen erstellen und auf die erste der beiden mein System wieder "aufspielen"?


Antwort 7 von Flupo

Du kannst von einer Boot-Diskette/CD starten und z.B. mit Fdisk die vorhandenen Partitionen löschen. Formatieren reicht nicht, da hierbei keine Partitionen verändert werden.
Pass auf, dass du nicht die falsche Festplatte killst. Wenn du sicher gehen willst, klemme die zweite Festplatte vor dem Löschvorgang ab.

Ich hab mir mal das TrueImage-Handbuch runtergeladen:
Zitat:
• Im Schritt Auswahl des Archivs wählen Sie den Speicherort und den Dateinamen des Abbildarchivs aus, das Sie wiederherstellen möchten.
...
Zitat:
• Der nächste Schritt dient der Auswahl der Wiederherstellungsmethode:
• Wiederherstellung von Festplatten oder Partitionen - wählen Sie
diese Option, wenn Sie Festplatten oder Partitionen wiederherstellen
möchten. ...
...
Zitat:
• Der Schritt Partition oder Festplatte wiederherstellen zeigt die im Abbild gesicherten Partitionen bzw. Festplatten. Markieren Sie die
Festplatte oder Partition, die Sie wiederherstellen wollen.
...
Zitat:
• Der Folgeschritt Speicherort für die wiederhergestellte Partition erfordert die Angabe des Ziels für die wiederherzustellende Partition:
...
Zitat:
• Der nächste Schritt bietet die Auswahl des Partitionstyps (aktiv, primär
oder logisch). Der ursprüngliche Partitionstyp des Abbildes ist vorein-
gestellt. Eine Ausnahme bildet der Fall, wenn das Abbild auf einem
unzugeordneten Festplattenspeicher erstellt werden soll. Dann ist ein
logisches Laufwerk in der erweiterten Partition voreingestellt.
...
Zitat:
• Im nachfolgenden Schritt bestimmen Sie die Größe der wiederhergestellten Partition. Damit ist es z.B. möglich, die Größe der ursprünglichen Partition je nach enthaltenem Datenvolumen des Abbildes zu verkleinern. Da durch diese Verkleinerung der Partition freier Plattenspeicher entsteht, können Sie die Partition frei in diesem Bereich verschieben und neu platzieren. Die Platzierung erfolgt durch Verschieben der dargestellten Partition mit der Maus oder durch Eingabe der gewünschten Werte in die Steuerelemente. Durch dieses Verfahren können Sie bei der Wiederherstellung von mehreren Partitionen auch den verfügbaren Platz auf die Partitionen neu verteilen: Beginnen Sie dazu mit den Partitionen, die verkleinert werden können, bevor Sie abschließend den frei gewordenen Platz den zu vergrößernden Partitionen zuschlagen.

(Seite 60ff des Handbuches)

Hilft das schon weiter?

Gruß Flupo

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: