Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

Grafikkarte in Notebook tauschen?





Frage

hallo ihr... ich hab da mal eine frage und zwar weiß jemand wo ich Laptop Grafikkarten in einem Shop im Netz finde? und kann ich eigentlich bei meinem Amilo Xi 1526 die Geforce 7600Go mit einer z.B. 7900GS tauschen? wo kann ich diesbezüglich infos finden? mfg zimbl

Antwort 1 von Teerbaby

Schreib mal eine Mail an FSC - die müssten das wissen.

Antwort 2 von Zimbl2007

hallo....


ja hat schonmal jemand erfahrungen damit gemacht?

Antwort 3 von Usefull-User

Hallo Zimbl2007!


Bis auf wenige (sündteure!) Hersteller-Ausnahmen kannst Du an einem Notebook nur die Komponenten, Arbeitsspeicher, DVD-Laufwerk, und die Festplatte relativ schnell austauschen! Die Grafikkarte ist als Chip-baustein(e) fest auf dem Mainboard integriert und läßt sich nicht austauschen! Also mußt Du mit der verbauten GRAKA "leider" auskommen. (Upgrade- impossibel!)

Trotzdem läßt sich deine GRAKA mit den aktuellen Treibern noch verbessern und für ganz mutige gibt´s ja noch diverse Tuning-Tools mithilfe dessen Du deine GRAKA übertakten kannst! Diese Tools würde ich aber tunlichst meiden solange dein Notebook noch Garantie hat, denn wer hier übertreibt kann sich sehr bald mit einem Noti-Neukauf "anfreunden" :-I
(=> Übertaktung => Überhitzung!)



Grüßchen....:-)


PS: Schau ´mal auf der Seite von Omega-Driver (leider in Englisch!) nach aktuellen GRAKA-Treibern für dein "Noti".

Antwort 4 von Zimbl2007

...


ich mein sogar das das bei dem laptop nicht so ist...das ist glaube eine kleine karte....weil ich hab schon bei ebay gesehn....das da jemand eine 6800 Go verkauft...

Antwort 5 von Usefull-User

Deinem Wunschdenken muß ich leider die nüchterne Realität, (=> Original-Beschreibung v. Hersteller), entgegensetzen:

Schau selbst: http://www.fujitsu-siemens.de/home/products/notebooks/amilo_xi_152...
...ja ganz genau und lies den Text unter Besonderheiten,...
und zeige mir den Hinweis auf eine AUSTAUSCHBARE GRAKA!
Dein "Läppi" gehört eben auch zu den unzähligen Geräten mit immobiler GRAKA, und damit basta! ;-)


Grüßchen....:-)

Antwort 6 von HeisseSusi

lach...

@ Usefull-User:
sei mir nicht böse, aber man sollte selber ERST LESEN und dann... du weisst schon... wirklich nicht böse gemeint.... ; ]

kommen wir zum thema:

bei dem amilo XI 1526 notebook kann man DEFINITIV die grafikkarte tauschen (beim amilo XA 1526 geht es nicht), gerade weil diese serie mit der MXM technologie ausgestattet ist....

wer mehr über die MXM wissen möchte, einfach google-> mxm-> suchen-> schon wird man schlauer ... : ]

Antwort 7 von Zimbl2007

...


na da kann ich ja doch noch hoffen...jetzt muss ich nur noch die 7900GS finden und wissen was sie kostet...und ob es überhaupt geht bei meinem Lappi....hitze....etc..

Antwort 8 von Usefull-User

Hallo Zimble2007!

Nach längerer Internet-Recherche bin ich auf den (angeblich) einzigen MXM-Grafikkarten-Händler gestoßen. :-I
Wie Du sehen kannst ist diese Firma in den USA ansässig womit der Preis für ein MXM-III-Grafikmodul auf saftige 350 €uronen ansteigt. (inklusive Versand:)

Für dein Modell kommt nur folgende Upgrade-Möglichkeit in Bertacht. Entweder die NVidea-7900GO oder ATI X1800 / 1900.
Wie Du auf der Homepage erkennen kannst ist dein Modell NICHT aufgeführt was aber nicht unbedingt ein GRAKA-Upgrade ausschließt.
Ferner wird dringend empfohlen die enstehende höhere Abwärme durch größere Kühlkörper / Kühlung allgemein (stärkere Lüfter?) zu kompensieren. Desweiteren sind natürlich neue GRAKA-Treiber sowie ein BIOS-Update notwendig!
Eine Garantie des Herstellers gegen evtl. Schäden am Mainboard sind AUSGESCHLOSSEN. Sollte dein Notebook nach dem GRAKA-Upgrade "abrauchen" bist Du selbst schuld und darfst Dich mit einer gesalzenen Reparaturrechnung / sogar einem Neukauf "anfreunden" . :-(
Denn noch bestehende Garantieansprüche verfallen natürlich auch sofort nach dem öffnen und Upgraden deines Notebooks! :-((

Falls Du immer noch interessiert bist, an einer relativ geringen u, teuren Leistungssteigerung, mit evtl. fatalen Folgen, dann gebe ich Dir hiermit den LInk zur betr. amerikanischen Händlerseite:


http://www.mxm-upgrade.com/store.html

Viel Spaß mit dem Upgrade und beehre diese Support-Seite doch ´mal wieder, wenn Du uns fragst: "Meine Notebook raucht! :-( Darf er das?- Ist doch erst 2 Jahre alt!!!" :-0 :-O ;-D))

Der MXM-I-III-Standard ist zwar im Ansatz eine gute Idee um die GRAKA-Chips auszutauschen, nur leider müssen auch die anderen beteiligten Komponenten (zb. Kühlung, BIOS, Netzteil, Bildschirm) diese Leistungsteigerung mitmachen ansonsten
erlebst Du dein sprichwörtliches "blaues Wunder" und kannst wiederum viel Geld dafür ausgeben den entstandenen Schaden zu beheben.
Google ´mal nach Beiträgen (=> MXM) von Usern, die diese Upgrade-Möglichkeit, aufgrund thermischer Probleme, sehr schnell wieder rückgängig gemacht haben!
Wahrscheinlich auch ein Grund warum fast keine Upgrade-Möglichkeiten angeboten werden. Das Risiko von kapitalen Hardwareschäden ist zu groß und die Nachfrage zu gering.
Ich kann Dich deshalb nur davor warnen entscheiden mußt du natürlich selbst....



Grüßchen.......:-)

Antwort 9 von Usefull-User

...und hier noch ein kleiner Beitrag (Seite) die der MXM-Technologie nur sehr begrenzte Upgrademöglichkeiten einräumt!

http://www.notebookcheck.com/Notebook-Grafikkarte-aufruesten-austa...

Du kannst erkennen das ein schneller GRAKA-Austausch im grunde nur für den Hersteller gedacht ist da die heutige GRAKA-Module schneller veralten als ein Brot schimmelig wird: ;-)

Sodele, genug der Aufklärung, ich würde es lieber mit neuen Treibern und evtl. einer kleinen (vorsichtigen!) Übertaktung deiner vorhandenen GRAKA versuchen.


Grüßchen.....:-)

Antwort 10 von Teerbaby

Wenn du keinen anderen Rechner hast und den Laptop nur zuhause zum Zocken nehmen willst, kannst du dir ja mal die "XG Station" von Asus anschauen.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: