Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows2000

Windows 2000 ohne CD-ROM installieren?





Frage

Hallo! Ich möchte Windows 2000 auf einem Laptop installieren. Leider besitzt dieser kein CD-ROM Laufwerk. Ich habe lediglich einen 64MB USB-Speicherstick zur Verfügung. Ich stelle mir jetzt Folgendes vor: Mit WinRar packe ich die Windows 2000-CD in 64MB grosse Stücke und kopiere diese nacheinander über den Stick auf die Festplatte des Laptops und entpacke dort wieder mit WinRAR. Dann starte ich den Laptop über eine Startdiskette von Windows 98 und führe dann die Setupdatei aus. Würde das gehen, oder gibts eine bessere Lösung, oder geht es gar nicht? Vielen Dank! Mertes

Antwort 1 von kasipoasi

Moin!
Zitat:
Würde das gehen

Nein.

Zitat:
oder gibts eine bessere Lösung

Ja: ein externes CD-LW.

kasi

Antwort 2 von Ralfman

Und das geht doch.
Du mußt nur aus dem i386 Verzeichnis die winnt32.exe über die Diskette Starten.
Mach Dich schon mal mit dem gedanken vertraut, lange wartezeiten einzuplanen.
Nachdem die Installation abgeschlossen ist, läuft aber alles in normaler Geschwindigkeit.

Ralf

Antwort 3 von xmax

hi, naja probieren geht über studieren;-))
du brauchst nur den i386-verzeichnis auf die festplatte zu kopieren, aber...

...du müsstest unter dos nachher den entpacken können und die bootdisk muss noch den usb dos-treiber haben- sonst hast du keinen zugriff auf den stick.

oder eine festplatteninstallation, dafür die festplatte per usb oder einen 2,5" > ide adapter am pc dranhängen.
hier geht es zwar um win xp, ist aber das gleiche nur im grün:Antwort 13


mfg

Profisuche

es gibt keine bessere lösungen, nur lösungen die besser der jeweiligen situation entsprechen.
es gibt aber viele lösungswege, die zum gleichen ergebnis führen, was wieder mit unterschiedlichen aufwand es zu erreichen verbunden ist.


Antwort 4 von Mertes

Hat gut funktioniert. Vielen Dank!

Antwort 5 von xmax

schön und wie/womit gemacht?

Antwort 6 von Mertes

Öhm, was meinst Du?
Es ging ganz einfach. Wahrscheinlich hat die Erwähnung der Startdiskette den Eindruck erweckt, der Laptop sei ohne Betriebssystem. War aber nicht so. Konnte somit alles komfortabel vorbereiten. Der einzige Knackpunkt war, dass smartdrv.exe nicht auf der Original Win98 Startdiskette gefunden wurde. Aber auf der Festplatte wars drauf, im Windows-Verzeichnis.
Zugriff auf den Stick habe ich unter DOS nicht benötigt.

Kleines Problemchen gabs bei der Installation, als ich anscheinend nur zwischen FAT32 behalten und in NTFS umwandeln auswählen konnte. Von XP bin ich gewöhnt, dass er fragt, ob ich platt machen und neu formatieren will. So habe ich jetzt die Dateien der alten Windows 98 Installation mit Windows 2000 zusammen auf einer NTFS-Partition. Sehr sinnvoll! Naja, beim nächsten Mal bin ich schlauer und lösche vorher.

Antwort 7 von xmax

Zitat:
Öhm, was meinst Du?
- damit dieser thread einfach einen anfang und ende hat, sprich den lösungsweg mal kurz erwähnen.
leider machen das hier nicht viele und das finde ich schade.
----
naja, die "smarte lady" im anderen thread (installationsbeschreibung) erwähnte ich bereits in der ersten antwort, dass man die auf die bootdisk vorher packen muss.
auch mit den partitionen und formatierung beschrieb ich da.
aber es ist schon wie du erwähntest, die bootdisk lies was anderes suggerieren.
daher man sollte immer genau beschreiben was für eine ausgangssituation vorhanden ist, denn darauf basieren die mögliche lösungsvorschläge und oft beeinflusst das auch den ganzen trendverlauf.