Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Der Prozess "System" braucht im leerlauf bis zu 100%!!





Frage

Hallo Leute, ich habe seit kurzem ein Problem mit Windows XP (Prof. SP1) das immer häufiger auftritt: Die CPU-Auslastung schwankt ständig zwischen 0 und 100% hin und her... der Verlauf der CPU-Auslastung gleicht einer Sinuskurve obwohl keine Anwendungen gestartet sind. Die hohe Auslastung wird durch den Prozess "System" verursacht. Hin und wieder genügt ein Neustart um das kurzfrsitig zu beheben, es taucht aber immmer öfter auf. Treiber und BIOS sind auf aktuellem Stand, Virenscanner, Ad Aware und Spybot haben nichts außergewöhnliches gefunden. Überflüssige Programme im Systemstart sind entfernt. Ausreichend Platz für die Auslagerungsdateien ist vorhanden. System: CPU - Athlon 64 X2 4200 Mainboard - Asus M2N32 SLI Del. 3GB Ram inst.

Antwort 1 von Daniel312

Hi Lexi,
wenn Du die Auslastung des Leerlaufprozesses meinst, ist das normal. Läuft denn Dein Rechner sonst normal? Davon abgesehen würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen, von SP1 auf SP3 Final upzudaten. Also erst SP2 -und dann SP3 Final installieren.

Gruß Daniel.

Antwort 2 von Lexi8673

Hallo Daniel,

danke für deine Antwort. Nein, ich meine den Prozeß "system". Zu Performanceproblemen kommt es dadurch bei fast jeder Anwendung. Die neueren SP's kommen leider nicht in Frage, da ich ein paar alte Programme habe auf die ich nicht verzichten möchte und die ab SP2 nicht mehr laufen. Außerdem besteht das prob ja erst seit ein paar Tagen, vorher ist der PC monatelang gut gelaufen....

Antwort 3 von KJG17

Hallo,

Zitat:
Hin und wieder genügt ein Neustart um das kurzfrsitig zu beheben, es taucht aber immmer öfter auf.

Trenne mal deine Verbindung zum Internet und beobachte dann die Systemauslastung. Eventuell wurde dein Rechner gekapert und du bist Teil eines Botnets und weißt es nur noch nicht.

Gruß
Kalle

Antwort 4 von Lexi8673

Hallo Kalle,

gute Idee, aber die Internetverbindung hat keinen Einfluß darauf

Antwort 5 von Daniel312

Achso ok, das hatte ich falsch aufgefasst. Klar, das ist natürlich viel zu hoch. Sollte standartmäßig auf 0 sein, wenn Du nicht viel machst. Hast Du mit Antivir gescannt? Oder welche Firewall hast Du? Bist Du sicher mit den Programmen? Das habe ich so noch nie gehört. Klar gibt es vielleicht Programme, die nur unter bestimmten Systemen laufen, also WinXP, 2000 usw. aber wegen eines Updates...?

Antwort 6 von Lexi8673

Ich habe mit Bitdefender 10 gescannt Firewall ist mit dabei. Und mit den Programmen bin ich mir ganz sicher...

Antwort 7 von KJG17

Hallo,

dann versuche mal mit dem ProcessExplorer dahinter zu kommen, welcher konkrete Prozess die hohe Auslastung verursacht.

Gruß
Kalle

Antwort 8 von franky1909

Hallo ! Hast Du den Scan auch im abgesicherten Modus bei deaktivierter Systemwiederherstellung durchgeführt, ggf. Onlinescan durchführen, welche Programme befinden sich im Taskmanager, schon mal den PC ohne Schutzsoftware bei deaktivierter Netzverbindung laufen lassen, klingt alles ein wenig nach einem Schädling, meinst Du nicht ? Aktuallisiere schon im Vorfeld Deine Datensicherung. Gruss Frank

Antwort 9 von Lexi8673

Ok, ich habe mir den Process Explorer besorgt. Währdenddessen ist die CPU-Auslastung in einen normalen Berich gegangen.... Vorführeffekt!! Im Moment läuft alles wieder normal... keine Ahnung warum.

Frank, Du hast recht. Es klingt nach einem Schädling, darum habe ich während der letzten halben Stunde einen Tiefgehenden Systemscan gemacht. Der läuft noch... Danach werde ich es mal so versuchen wie Du es vorgeschlagen hast.
Ich habe noch nie einen Scan im abges. Modus gemacht. Welche Vorteile bringt das?

Antwort 10 von franky1909

Hallo ! Ein Scan im abgesicherten Modus bei deaktivierter Systemwiederherstellung durchzuführen hat den Vorteil, dass die Registry nicht vollständig geladen wird und damit sich vermutliche Schädlinge schlechter Tarnen können. Es wird sogar empfohlen beim Auffinden eines Schädlings, den Scan solange zu wiederholen, bis keiner mehr gefunden wird. Wie gesagt es ist nur eine Vermutung. Meine Empfehlung ist, dass Du Dir eine Live-CD zusammen bastelst, aktuelle Schutzprogramme mit einfügst und den Scan von Jener ausführst. Bei sonstigen Fragen auch mal die Suche hier im Forum oder im Netz benutzen. Die Auflistung der Programme/Dienste/Anwendungen, die durch den Vorschlag von Kalle gefunden worden sind, fehlt noch, die aus demTaskmanager könnten für den Anfang auch reichen. Gruss Frank