Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Windows Explorer Problem + Problem beim Wiederherstellen





Frage

Hallo Leute Grad komme ich mir echt wie ein kompletter Laie vor. Hintergrund: Heute Morgen Pc angemacht und wenn ich nun versuche eine Datei zu löschen stürzt der Eplorer und Dr Watson gleich mit ab. Nach kurzem Fehlersuchen dachte ich mir Hey hast nen Backup von Freitag. Jeden Freitag erstellt Acronis [b]unter Windows[/b] automatisch ein Backup und prüft dieses auch noch. Boot CD rein und Acronis gebootet, und wollte wieder herstellen. Jedoch habe ich mich ähh nicht getraut, da in Acrons die Buchstabenzuweisung der Partitionen komplett anders als in Xp war. Ich habe 4 Hdd`s im Rechner, 2 IDE 2 Sata Die beiden IDE sind in Windows Hdd nr 1 und Hdd nr 2 Die Sata dementsprechend Nr 3 und Nr 4 Das System liegt auf der ersten Sata das Image auf der zweiten Ide. Auf jedenfall weist Acronis die Buchstaben den Hdd`s zu, was nicht der Reinfolge in Windows entspricht. (Btw dachte ich zwischendurch auch an eine Rep Installation, aber windows macht bei der Installation das gleiche wie Acronis) Jemand eine gute Idee? Vielen Dank mfg der-bettler

Antwort 1 von der-bettler

und hoch

mfg der-bettler

Antwort 2 von Seymour

Hallo,

Zitat:
da in Acrons die Buchstabenzuweisung der Partitionen komplett anders als in Xp war.

Und das ist vorher mal anders gewesen?
Das ist doch eigentlich normal. Acronis läuft von der CD unter Linux, und da sind die Laufwerksbuchstaben nun möglicherweise anders als unter XP verteilt.
Ist bei mir auch so. Deine System- u. Startpartition sollte die Primäre u. Aktive sein, zumindest auf einem normal konfigurierten System.
Allerdings hast Du überhaupt keine Angaben zur Partitionierung deiner 4 Platten gemacht.

Zitat:
aber windows macht bei der Installation das gleiche wie Acronis

Zitat:
Das System liegt auf der ersten Sata

Wundert mich nicht, vermutlich hast Du auf deinen IDEs auch primäre Partitionen?
Um das Problem mit den vertauschten Laufwerksbuchstaben zu umgehen, hätte ich auf den IDEs nur logische Laufwerke angelegt. Im Prinzip wird ja nur eine primäre Partition benötigt.

Zitat:
Jemand eine gute Idee?

IDE's abklemmen, und dann eine Rep-Inst.
oder das Image auf die richtige Partition zurückspielen.

Möglicherweise hat ja noch jemand eine bessere Idee!

Grüße Seymour

Antwort 3 von der-bettler

hi

danke schon einmal für deine antwort

Zitat:
Und das ist vorher mal anders gewesen?


kann ich ja nicht sagen
musste bisher auf diesem system nicht zurückspielen

Zitat:

Wundert mich nicht, vermutlich hast Du auf deinen IDEs auch primäre Partitionen?

jup stimmt
das system hat auch schoneinmal einen hdd umzug hinter sich
das sind alles hinterlassenschaften

Zitat:
Um das Problem mit den vertauschten Laufwerksbuchstaben zu umgehen, hätte ich auf den IDEs nur logische Laufwerke angelegt. Im Prinzip wird ja nur eine primäre Partition benötigt.

ok aber für mich nun zu spät


Zitat:
Allerdings hast Du überhaupt keine Angaben zur Partitionierung deiner 4 Platten gemacht.

hatte nicht erwartet das das im detail sinn macht
wenn es einem hilft mir zu helfen reiche ichd as noch schnell nach

nr 0 (ide): zwei partitionen die eine in win als Y, die andere als ordner

nr 1 (ide): zwei partitionen die eine in win als Z, die andere als ordner

nr 3 (sata): 4 Partitionen :
1 Windows System 1 als C (um diese windows installation geht es) 2. Windows System 2 als D (wenig genutzt daher egal)
3. Windows Vista (nicht genutzt daher egal und nicht eingebunden)
4. Daten Partition E

nr 4 (sata) : 1 partition als G


Zitat:
IDE's abklemmen, und dann eine Rep-Inst.

jup diese idee kam mir mittlerweile auch schon in den sinn und ist bisher auch die beste idee

Zitat:
oder das Image auf die richtige Partition zurückspielen.

weiss leider nicht wie du das meinst
bzw was du mit der "richtigen" partition meinst
ich habe angst, das wenn ich in acronis im boot modus das image auf die korrekte partition aufspiele, der mir dann irgendwie ein buchstaben mauschel macht
da nutzt dann ja auch das beste image nichts

vielleicht hat jemand mit acronis und solch einer begebenheit schon einmal erfahrung gemacht

danke

mfg der-bettler

Antwort 4 von Seymour

Zitat:
was du mit der "richtigen" partition meinst

Ich hatte dich zunächst so verstanden, das du die Windows-Partition C: in Acronis nicht mehr sicher indentifizieren konntest.

Zitat:
ich habe angst, das wenn ich in acronis im boot modus das image auf die korrekte partition aufspiele

Ich kann mir nicht vorstellen das das ein Problem ist. Die in Acronis vergebenen Buchstaben sollten eigentlich nichts mit denen in Windows registrierten Laufwerken zu tun haben. Ich hätte diese Bedenken nicht, aber garantieren kann ichs auch nicht.

Grüße Seymour

Antwort 5 von Seymour

Zitat:
vielleicht hat jemand mit acronis und solch einer begebenheit schon einmal erfahrung gemacht

Ich habe das Problem mit den vertauschten Buchstaben inzwischen mal an einem virtuellen System durchgespielt. Sieht zugegebenermaßen in Arconis seltsam aus
(Laufwerksbuchstabe C: -> D:), funktionierte aber problemlos.

http://www.loaditup.de/251864.html

Gruß Seymour

Antwort 6 von der-bettler

Zitat:
(Laufwerksbuchstabe C: -> D:), funktionierte aber problemlos.

jup habe ich mittlerweile auch festgestellt
;-) aber dir vielen dank fürs testen

das problem besteht seit dem image übrigens auch nicht mehr

also alles in ordnung

vielen dank

mfg der-bettler