Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

verschiedene BrennMethoden?





Frage

Morgen, wenn ich normalerweise ne CD brenne, folge ich als Laie einfach nur den Assistentenaufforderungen! Wollte mich aber mal etwas bilden. Kann mir jemand mal erklären, was ISO...etc. eigentlich bedeutet? Wäre Euch sehr verbunden! Danke, Roman

Antwort 1 von _gau_

So früh schon so schwere Fragen ;-)

Da ich noch nicht richtig munter bin hier nur ein Link zu den Infos:

http://www.brennmeister.com/cdrfaq/4.html

Die Seite "www.brennmeister.com" ist überhaupt ganz gut. Viele Infos und Links zu Updates/Treibern...

[gau]

Antwort 2 von Friedel

Zuerst die Antwort auf die Frage, die du gestellt hast: ISO bedeutet International Standarts Organisation.

Jetzt die Frage, die du gemeint hast: Die ISO 9660 ist eine Norm, die festlegt, wie die Daten auf der CD organisiert sind. CDs, die nach ISO 9660 erstellt wurden, sind mit (fast) jeden Betriebssystem lesbar. D.h. in Datei- und Ordnernamen sind nur Grossbuchsataben, Ziffern und der Unterstrich erlaubt. Jeder Dateiname muß genau einen Punkt enthalten. Vor dem Punkt dürfen maximal 8, hinter dem Pukt 3 Zeichen stehen. Ordnernamen dürfen höchsten 8 Zeichen haben. Diegesamte Pfadlänge darf nicht über 255 Zeichen sein....
Moderne Betriebsysteme haben keine Probleme, wenn diese Bestimmungen nicht alle eingehalten werden. Deshalb hat man 3 Kompatibilitätslevel geschaffen. Level 1 hält alle Einschränkungen ein. Lange Dateinamen können nicht verwendet werden... Level 2 aht die meisten der Einschränkungen nicht mer, aber Dateien dürfen nicht fragmentiert sein. Bei Level 3 dürfen Dateien auch fragmentiert sein.
Außerdem gibt es andere Normen , die die Dateiorganisation festlegen. Die wichtigsten sind Rock-Ridge, für Unixsysteme, Apple-ISO und Joliet, für Windowsversionen über 3.x. Unter Joliet dürfen Datei- und Ordnernamen bis 64 Zeichen lang sein, die Verzeichnistiefe ist unbegrenzt und es dürfen auch andere Zeichen verwendet werden.

Antwort 3 von maschka

das find ich so toll hier, dass die ganzen schlauen menschen ihr wissen so oft mit uns Laien teilen!!!! Danke!

Aber eine Frage hätte ich noch.

Wenn ich mir eine BootCD erstellen möchte (also eine, die insofern im BIOS "von CD booten" aktiviert ist, auch wirklich Startfähig ist), muss ich dann etwas spezielles Einstellen, oder reicht es, wenn ich die erforderlichen Dateien config.sys... auf eine ISO 9660 CD brenne (ich hoffe, ich hab gelernt ;-))

Danke nochmals Ciao
maschka

Antwort 4 von _gau_

Nein, ganz so einfach ist das natürlich nicht ;-)

Eine umfassende Anleitung kannst du hier finden:

http://www.tecchannel.de/software/559/index.html

Da sind die Grundlagen und auch verschiedene Brennprogramme beschrieben.

[gau]

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: