Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows2000

Windows 2000 Prof. Remote Desktop freigeben





Frage

Hallo Leute Ich möchte meinen Windows 2000 prof. Rechner mit einem Windows XP Rechner über die Remote Desktop Verbindung steuern. Leider kann ich den Terminalserver in Win 2000 nicht finden. (Gibt es wahrscheinlich nur in der Server oder Advanced Server Version). Was habe ich denn da jetzt für Möglichkeiten? Momentan benutze ich NetMeeting für die Remoteverbindung. Das ist mir jedoch zu langsam und zu anfällig. VNC habe ich auch schon mal probiert, fand ich aber auch nicht viel besser. Hat da jemand eine Idee? Vielleicht ein Freeware Terminalserver oder ähnliches?

Antwort 1 von Mickey

Hast du schon mal versucht, den VPN-Server in Windows 2000 zu installieren und konfigurieren

Gruss,
Mic

Antwort 2 von Cassanolli

Der VPN-Server ist ja auch nur in der Server Version vorhanden. Ich habe die Professional.

Antwort 3 von Mickey

Die Informationen im obigen Artikel beziehen sich auf:
Microsoft Windows 2000 Advanced Server
Microsoft Windows 2000 Professional
Microsoft Windows 2000 Server

und:
Zitat:
Mit einem virtuellen privaten Netzwerk kann man Daten sicher über öffentliche Netzwerke transportieren.
Windows NT/2000 und Windows 9x bringen die notwendigen Tools sogar kostenlos mit.
.................Damit Sie zwei Windows-Rechner über ein VPN verbinden können, muss einer der beiden unter Windows NT oder Windows 2000 laufen.........................
Die Einrichtung des VPN-Clients ist deutlich einfacher und weniger aufwendig als beim Server. Unter Windows 2000 gehen Sie in die Eigenschaften der
Netzwerk-Umgebung und erstellen über den Netzwerk-Assistenten eine neue Verbindung..........
http://www.tecchannel.de/internet/412/0.html

Ich dachte Microsoft liefert die entsprechenden Treiber gleich mit dem Betriebssystem aus oder bietet sie auf seiner Website zum Download an. Woher hast du die Info das es nur in der Serveredition läuft?

Gruss,
Mic

Antwort 4 von Undertaker

Hi,

@Mickey
ähhm, Thema verfehlt oder kann VPN etwas, was ich nicht kenne?
Ich möchte meinen Windows 2000 prof. Rechner mit einem Windows XP Rechner über die Remote Desktop Verbindung steuern...
...Momentan benutze ich NetMeeting für die Remoteverbindung...
...VNC habe ich auch schon mal probiert...[/Quote]

Gruß
Undertaker

Antwort 5 von Cassanolli

Habe mich wohl geirrt bzw. verlesen. Du hast recht, es geht auch mit der Professional Version.
Jedoch ist es nicht ganz das, was ich gerne möchte. Ich möchte gern den Desktop des Win2000 Rechners auf dem Desktop des WinXP Rechners sehen und bedienen können. Dazu möchte ich gern die in WinXP vorhandene Remotedesktopverbindung benutzen. Habe jetzt noch mal VNC installiert. Es funktioniert besser als NetMeeting, ist jedoch immer noch recht langsam. Falls noch jemand eine Idee hat, bitte heraus damit.
Vielen Dank an Mickey.

Antwort 6 von Undertaker

Hi,

mehr Infos? Bitte:

Einige Remote-Tools:
(Keine Garantie auf Vollständigkeit! Informationen veraltet -> [email]m.bruenjes@web.de[/email])
  1. Netmeeting V3.01, Bestandteil von Windows, Win 9x/Me/NT/2000/XP, Anleitungen: Remote, Allgemein, Verbindung durch eine Firewall
    Es ist in Windows bereits enthalten und bietet die grundlegende Funktion der Remote-Steuerung. Ist für Privatanwender ohne hohe Ansprüche an zusätzlichen Funktionen ausreichend. Überraschend gute Übertragung des Remote-Screen. Ist im LAN die einfachste Möglichkeit der Remote- Administration. Über Internet und SOHO-Router kann es sein, das keine Verbindung hergestellt werden kann. Abhilfe: den Remote-PC in die DMZ des Routers eintragen. Ports 522 TCP, 389 TCP, 1503 TCP, 1720 TCP, 1731 TCP und 1024-65535 TCP+UDP
  2. Timbuktu (Pro) V5.0 (freie Version), Win 9x/Me/NT/2000/XP und Mac
    Hat angenehm viele Funktionen wie Dateiübertragung, Fernsteuerung, Überwachung des Screen, Benachrichtigung, Chat und Voice. Die Bildübertragung ist aber bereits im lokalen Netzwerk im Vergleich ein wenig schwerfällig, aber vom Bildaufbau ähnlich intelligent wie Netmeeting und PcAnywhere. Voice benötigt sehr viel Bandbreite. Ein großer Vorteil ist die Benutzerberechtigung, die vom Gast über individuell anzulegende Benutzer bis hin zu NT-Usern jeweils eigene Einstellungen für mögliche Funktionen (Fernsteuerung, Chat usw.) erlaubt. Ein m.E. großer Nachteil ist allerdings, das weder im Server, noch im Client die Ports geändert werden können. Dadurch ist die Administration über Router hinweg einfach zu umständlich. Für´s lokale Netzwerk ist Timbuktu aber durchaus brauchbar. Ports: 1233, 1239, 1247, 1268, 1269, 1275, 1288, 1417-1420 Alle TCP
  3. VNC Freeware, Win 9x/Me/NT/2000/XP/CE, Linux, Solaris, Mac, DEC Alpha, Anleitung
    Statt mit dem Client kann der Server auch per Browser erreichte werden (Wenn z.B. auf dem Client keine Software installiert werden kann/darf). Wer auf verschiedenen Systemen arbeitet, hat z.Z. wohl keine Alternative. Hatte es nur kurz getestet, daher keine weiteren Details... Default-Ports 5900 TCP und 5901 TCP
  4. TightVNC ist eine Weiterentwicklung von VNC...
  5. Remote-Anything Lizenz je Master/Client, Win 9x/Me/NT/2000/XP $
    Nach VNC und Timbuktu das wohl dritte Tool, das mit Solaris, Mac und Alpha nicht nur Windows unterstützen wird (in Vorberitung). Ist für Privatanwender erschwinglich und hat nette Funktionen wie "Screen als Film aufnehmen" intigriert. Dateitransfer ist möglich. Der Host (bei Remote- Anything Client genannt) kann unter der DOS-Eingabeaufforderung remote, oder per Datei auf dem Remote-System installiert werden. Verschiedene Verbindungsprofile mit gleicher IP können gespeichert werden (Bei NAT mit mehreren PCs wichtig). Nachteilig ist allerdings, das Kennwörter lesbar im Client (bei Remote-Anything Master genannt) abgelegt werden. Ports 3996 UDP, 3997 UDP, 3998 UDP, 3999 TCP und 4000 TCP
  6. DameWare Mini Remote Control Lizenz je Admin, Win 9x/Me/NT/2000/XP
    Mein persönlicher Favorit. Ist eine Auskopplung aus DameWare NT Utilitys. Unterstützt auch Win9x/Me, ist aber auf NT/2000/XP ausgerichtet. Der Host kann automatisch auf dem Remote-System (NT/2k/XP) installiert/ deinstalliert werden, wenn die administrativen Freigaben bestehen und der RPC-Dienst gestartet ist. Für Win9x/Me kann mit einem Zusatz-Tool eine Installationsdatei erstellt werden. Der Port kann im Verbindungsprofil gespeichert werden. Ab der Verion 3.63.0.0 können nun Ordner angelegt werden, sodaß dadurch mehrere Verbindungsprofile für eine IP gespeichert werden können, was für NAT mit mehreren PCs wichtig ist. Vorbildlich ist das Lizenzmodell. 30 Trial-Version vorhanden. Default-Port: 6129 TCP
  7. PC Anywhere Lizenz je Client, Win 9x/Me/NT/2000/XP
    Es ist das Schlachtschiff in dieser Kategorie. Die Installation ist je nach Inhalt des Softwarepakets sehr umfangreich. Ab Version 10 ist eine Installation des Host auf dem Remote-System per Datei möglich. Am Host können mehrere Benuterprofile mit individuellen Rechten angelegt werden. Dateitransfer ist möglich. Ab V10 kann in den Verbindungsprofilen und am Host der Port eingestellt werden (Bei NAT mit mehreren PCs wichtig). Den Aufbau des Remote-Screen würde ich qualitativ an zweiter Stelle nach Netmeeting einstufen. Default-Ports: 5631 TCP und 5632 UDP
  8. Netcontrol Millennium V1.0 Freeware, Win 9x/Me, Win NT/2000 nur Client und Alpha
    Da ich die Software mangels Win98/Me noch nicht testen konnte, gibt es hier noch keine weiteren Informationen.


Gruß
Undertaker

Antwort 7 von Undertaker

Nachtrag:

Genaus weiß ich es nicht, aber ich denke das die Remotedesktopverbindung von XP nicht zu NT/2000 abwärtskompatibel sein wird...

Antwort 8 von Mickey

@ Undertaker (& Cassnolli),
du hast recht- ich hab den "Desktop" überlesen- sorry.

Gruss,
Mic

Antwort 9 von Undertaker

2. Nachtrag:

... weil es natürlich in NT/2000 kein Remotedesktop gibt (wie komme ich bloß auf "abwärtskompatibel", tzz)


@Mickey
Wollte Dich nur nicht wissentlich in die falsche Richtung laufen lassen ;-)

Antwort 10 von Cassanolli

Es würde aber mit einem Terminalserver funktionieren. XP sagt, wenn ich die Remotedesktopverbindung aufrufe, das es keinen Terminalserver im Netzwerk/Arbeitsgruppe finden kann. In der Serverversion von Win2000 gibt es einen Terminalserver. Aber vielleicht gibt es sowas ja auch auf dem freien Markt auch für die Professional. Nur gefunden habe ich da noch nichts. Deshalb die Frage...

Antwort 11 von Undertaker

Hi,

also, soweit ich weiß, ist der Terminaldienst dazu gedacht, das viele User auf einem Rechner zentral arbeiten können und dabei jeder sein eigenes Desktop hat.
Z.B. machen wir bei uns in der Firma damit unsere Zeiterfassung. Die Software liegt zentral auf dem Terminalserver in Schweden - kann also zentral ausgewertet oder auf ein neues Release geupdated werden - und jeder Mitarbeiter bekommt bei der Anmeldung seine eigene Desktop-Session.
Außerdem gibt es noch die Remotedesktopüberwachung, die für Support gedacht ist und beim Herstellen der Verbindung mit einer Terminal-Session eine Bestätigung des Benutzers verlangt.
Soweit mein Kenntnisstand.


Ach ja, Du schiebst in Deiner Frage, das Dir Netmeeting und VNC zu langsam seinen.
Nach meinen Erfahrungen ist der Terminaldienst der schnellste Kandidat. Allerdings scheidet der ja wahrscheinlich aus. Auf Platz zwei kommen meiner Meinung nach Netmeeting und PcAnywhere.
Ansonsten kann ich Dir Dameware empfehlen. Das Dektop ist zwar nicht sooo schnell (weil es zeilenweise scannt), aber dafür kannst Du es ersteinmal 30 Tage kostenlos testen.


Gruß
Undertaker


Antwort 12 von Cassanolli

Habt vielen Dank für Eure vielen Antworten. Werde dann wohl oder übel bei NetMeeting bleiben. Falls ich noch etwas anderes in Erfahrung bringe, werde ich das dann hier posten.

C.U.

Olli

Antwort 13 von wanja15

wie sind die rechner denn verbunden? über i-net? oder lan?

wenn du die ip des rechners hast und auch ne authentifikation hast, dann kannst du auch über den win explorer auf den rechner surfen. ist nur nicht so bunt.

Antwort 14 von Cassanolli

Die Rechner sind übers LAN miteinander verbunden. Benötige aber auch Zugriff übers I-Net.
Mit dem Win Explorer kann ich zwar auf die Daten des Servers zugreifen, ihn aber nicht steuern und bedienen.
Trotzdem Danke


Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: