Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

Win 98 startet nicht mehr- wie kann ich unter DOS backup machen?





Frage

Wer kann mir sagen wie man unter DOS einen Backup machen kann, wenn Windows nicht mehr startet? Danke an alle die mir helfen können. Gruss Andreas

Antwort 1 von Mickey

Starte über deine Startdiskette und gib in der DOS-Ebene

scanreg /restore

ein.

Da das letzte funktionierendes Registry-BackUp anhand des Datums auswählen.

Was ist mit deinem 2ten Threat?
https://supportnet.de/discussion/listmessages.asp?AutoID=117581

Gruss,
Mic

Antwort 2 von Hertig

Hallo Mic
Die Frage ist ob ich im DOS Modus von der ganze Festplatt ein Backup machen kann wenn Windows nicht funktioniert.
Der 2te Threat habe ich noch einmal aufgegeben, da der Betreff anscheinend nicht aussagekräftig genug war.
Windows startet nicht und der Abgesicherte Modus startet ebenfalls nicht. Habe schon alle Hinweise ausprobiert, aber es funktioniert nichts.
Gruss Andreas

Antwort 3 von Lila1

Ein Backup von einer nicht-funktionierenden Installation wird dir nicht viel helfen. Die funktioniert auch später nicht!
Was ist den die Fehlermeldung?

Antwort 4 von Mickey

Hallo Hertig,

aus deinem ersten Threat ging hervor das du schon scanreg /fix und fdisk /mbr versucht hast- ins DOS kommst du ja nach deiner Aussage.

Deswegen dachte ich erstmal an den "einfachen" Versuch des scanreg /restore!

Gruss,
Mic

Antwort 5 von Hertig

Hallo Lila1
Eben bekomme ich keine Fehlermeldung, das System schaltet direkt aus.
Beim Backup meinte ich ja auch die Datensicherung, damit ich diese nach dem Formatieren wieder auf die Festplatte laden kann und nicht alle verloren sind.
Gruss Andreas

Antwort 6 von Rodi

Hi.
Kommt darauf an was für ein Backup Du meinst.
Die einfachste Form dürfte sein mit einer Dos Bootdiskette zu starten und alle relevanten Dateien aus der C: Partition in eine andere Partition, besser andere Festplatte, zu kopieren. Das geht schon relativ einfach. Voraussetzung: Dateisystem ist FAT.
Bei NTFS wird es schon schwieriger.
Da könnte man dann mit Partition Magic die beschädigten Partitionen verkleinern und anschliessend eine FAT Partition erstellen. Lesend zugreifen kann man dann auf die NTFS Partition mit dem NTFS Reader (www.sysinternals.com). In diese zweite Fat Partition kopiert man dann die zu rettenden Daten.
Angenommen auch das geht nicht, kann man auch mit Norton Ghost ein Image der Platte ziehen. Das geht auch über das Netzwerk. Auf einem intakten Rechner kann man dann über den Norton Ghost Explorer das Image nach den relevanten Dateien durchsuchen und diese manuell extrahieren.
Das sind mal nur ein paar Ansätze. Vielleicht hilft es aber weiter.
Noch ein Hinweis. Es ist hilfreich, wenn auf der Bootdisk die Dateien für die Programme XFDisk32 und Deltree kopiert wurden.
Das kann das Verzeichniskopieren oder löschen massiv vereinfachen. ;)
Gruss @all,
Dirk

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: