Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Tabellenkalkulation

alle EURE WEISHEITEN im schaltfeld





Frage

hi alle fuer jeden leicht einzubauen anbei das listing viel spass dabei nighty Private Sub CommandButton37_Click() Dim z1(10) Dim text(60) Randomize Timer text(1) = "WEISHEIT IST NICHT SO SEHR DAS WISSEN DARUMWAS SCHLIEßLICH ZU TUN IST,SONDERN DARUM;WAS ZUNÄCHST GETAN WERDEN SOLL." text(2) = "Reden ist SilberSchweigen ist Gold " text(3) = "Wer Wind sät, wird Sturm ernten" text(4) = "Unser Kopf ist rund, damit man in beide Richtungen denken kann" text(5) = "Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen,daß man keinem Rasen mehr trauen kann." text(6) = "Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage " text(6) = "Der Anfang aller Weisheit ist die Verwunderung." text(7) = "Der Drucker ist die letzte Gelegenheit eines Computers, Fehler zu produzieren. " text(8) = "Computer sind die neueste technische Errungenschaft zur wirksamen Verzögerung der Büroarbeit." text(9) = "geburtstage sind gesund.je öfter man sie feiert, desto älter wird man " text(11) = "Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles seine Bemerkungen." text(12) = "Ich sehe das Bessere und heiße es gut, dem Schlechteren folge ich" text(13) = "Ein Mann ist so gut, wie er sein muß, eine Frau so schlecht, wie sie wagt." text(14) = "Es ist nicht genug zu wissen, man muß es auch anwenden" text(15) = "Reich ist man nicht durch das, was man besitzt, sondern mehr noch durch das, was man mit Würde zu entbehren hat" text(16) = "Den Wert eines Menschenlebens bestimmt nicht seine Länge, sondern seine Tiefe" text(17) = "Man sollte bedenken, daß oft fünf Minuten Hilfe besser sind als zehn Tage Mitleid" text(18) = "Ich glaube es gibt einen weltweiten Bedarf an vielleicht fünf Computern (Thomas Watson, IBM-Chef, 1943)" text(19) = "In Zukunft könnte es Computer geben, die weniger als 1,5 Tonnen wiegen (Popular Mechanics, 1949)" text(20) = "Das Reh springt hoch,das Reh springt weitdas kann es auch es hat ja Zeit" text(21) = "Frauen verlangen Unmögliches:Man soll ihr Alter vergessen,aber sich immer an ihren Geburtstag erinner.(Karl Farkas)" text(22) = "Eine Frau,die einen Ehemann sucht,ist das gewissenloseste aller Raubtiere.(G.B. Shaw)" text(23) = "Es gibt zwei Dinge die unendlich sind: der Weltraum und die menschliche Dummheit. Bei dem Weltraum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher - Albert Einstein. " text(24) = "Nur in Momenten der Trauer bemerkt man, wie unbedeutend die scheinbar rießigen Probleme des Alltags in Wirklichkeit sind!" text(25) = "Jeder Mensch kann mindestens eine Sache auf dieser Welt verändern, nämlich sich selbst." text(26) = "An all dem Unsinn, der in dieser Weltz geschieht, sind nicht nur die schuld, die ihn anstellen, sondern auch die, die ihn nicht verhindern." text(27) = "Solch sechse wie wir fünfe gibts keine viere ,denn wir drei sind die zwei einzigsten." text(28) = "Zum Hofnarren gehört Talent; zum König genügt Abstammung" text(29) = "Es ist nicht wenig Zeit, die wir zur Verfügung haben, sondern es ist viel Zeit, die wir nicht nützen. " text(30) = "Ein Pessimist, ist ein Optimist mit Erfahrung!" text(31) = "Ich habe die Tage der Freiheit gekannt, ich habe sie die Tage der Leiden genannt " text(32) = "Die Sterne, die begehrt man nicht, man freut sich an ihrer Pracht " text(33) = "Kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er zurücklässt, ist bleibend. " text(34) = "Die Ehe ist eine Einrichtung, die es zwei Menschen erlaubt die Sorgen zu teilen, die sie vorher nicht hatten " text(35) = "Keine Frau kann aus einem Narren einen Weisen machen, aber jede Frau kann aus einem Weisen einen Narren machen." text(36) = "Am Abend wird man klug für den vegang´nen Tag,doch niemals klug genug für den, der kommen mag" text(37) = "Das Leben erscheint manchmal nur als Warten. Aber worauf es wartet, ist unwichtig. Es kommt darauf an, womit man das Warten ausfüllt" text(38) = "Weisheit ist der Lohn dafür, daß man ein Leben lang zugehört hat, obwohl man viel lieber geredet hätte" text(39) = "Erst die Enttäuschungen verraten uns, was wir alles hofften" text(40) = "nicht die schönheit entscheidet, wen wir lieben,sondern die liebe entscheidet, wen wir schön finden. " text(41) = "Die - die es können - tun es Die - die es nicht können - lehren es Die - die es nicht lehren können - verwalten es" text(42) = "Frage: Was ist Ignoranz und Desinteresse? Antwort:Das weiß ich nicht und es interessiert mich auch nicht!" text(43) = "Die Phantasie ist wichtiger als das Wissen.Wissen ist beschränkt, Phantasie umspannt die Welt" text(44) = "Das Leben stammt - auf alle Fälleaus einer Zelle.Oft endets auch - zumeist bei Strolchen -in einer solchen ..." text(45) = "Nicht jeder, der aus dem Rahmen fällt,war vorher im Bilde." text(46) = "Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen. " text(47) = "Das Leben ist eine Anstrengung, die einer besseren Sache würdig wäre. " text(48) = "Politik ist die Kunst, die Leute daran zu hindern, sich um das zu kümmern, was sie angeht. " text(49) = "Der Unterschied zwischen Psychiater und Patient: der eine hat den Schlüssel. " text(50) = "verflucht! zur rechten zeit fällt einem nie was ein, und was man gutes denkt, kommt meist erst hintendrein. " text(51) = "auf das menschliche gedächtnis ist kein verlaß. leider auch nicht auf die vergesslichkeit." text(52) = "Manche sagen: Glücklich das Land, welches Helden hat.Ich aber sage: Glücklich das Land, welches keine Helden nötig hat." text(53) = "ein kluger bemerkt alles - ein dummer macht über alles eine bemerkung. " text(54) = "Zukunft - das ist die Zeit, in der du bereust,dass du das, was du heute tun kannst, nicht getan hast. " text(55) = "So ein Sonntag im Bett ist gemütlich und nett und wer das nicht kapiert, der hat das noch nicht probiert." text(56) = "Die meisten sind so glücklich.wie sie es sich vorgenommen haben.Abraham Lincoln " text(57) = "Nur dadurch lebt der Mensch, daß er so gründlichVergessen kann, daß er ein Mensch doch ist." text(58) = "Das Vergnügen, Recht zu behalten wäre unvollständig ohne das Vergnügen, andere ins Unrecht zu setzen." text(59) = "Die Erde ist das einzige Irrenhaus, das von seinen Insassen verwaltet wird. " text(60) = "mit einer frau kannst du die probleme teilen , die du ohne sie nicht hättest ." If CommandButton37.Caption = "TXT-XLS KONVERTER" Then z4 = Int(Rnd * 2) + 1 If z4 = 2 Then z3 = Int(Rnd * 60) + 1 CommandButton37.FontSize = 9 CommandButton37.Caption = text(z3) End If If z4 = 1 Then z3 = Int(Rnd * 10) + 1 For t = 1 To z3 z1(t) = Int(Rnd * 49) + 1 z2$ = z2$ + " " + Str$(z1(t)) Next t If Val(Str$(z3)) > 1 Then CommandButton37.Caption = "SIE HABEN " + Str$(z3) + " GLÜCKSZAHLEN GEWÄHLT " + z2$ If Val(Str$(z3)) = 1 Then CommandButton37.Caption = "SIE HABEN " + Str$(z3) + " GLÜCKSZAHL GEWÄHLT " + z2$ End If Else CommandButton37.FontSize = 12 CommandButton37.Caption = "TXT-XLS KONVERTER" End If End Sub

Antwort 1 von Jensd

Danke Michael ;-)
PS. wir könnten den Thread doch noch weiterführen, es gibt sicher noch mehr Weisheiten.
So, nun muss ich aber in die Schule....

mfg. Jens

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: