Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Datenbanken

Daten aus SQL exportieren





Frage

Hallo mitsammen! Ich arbeite mit einer Branchenspezifischen Software, bei der die Daten in einer SQL-Datenbank gespeichert werden (*.dbs). Wie bekomme ich die Daten da heraus? Ich würde die Daten der Kunden brauchen, um einen Serienbrief zu verfassen und das Programm ist leider nicht in der Lage, Adressetiketten oder Serienbriefe zu erstellen. Vielen Dank für eure Hilfe im voraus viper69

Antwort 1 von ThomasG

Hallo Viper,
dazu bräuchtest Du einen ODBC-Treiber um auf die Daten der Datenbank zugreifen zu können.

Gruß
Thomas

Antwort 2 von viper69

Hallo!
Danke für deine rasche Antwort.
Könntest du mir das genauer erklären?
LG
viper69



Antwort 3 von draack

Hi!

So leicht geht es definitiv NICHT. Nur mit dieser Datei kannst Du erst einmal GAR NICHTS anfangen. Du musst erst einmal wissen, auf welchem DBMS die Software aufsetzt.

Sollte allerdings bereits ein ODBC-Treiber für diese Datenbank installiert sein, kannst Du direkt aus Word/Excel auf die Datenbank zugreifen. Dazu musst Du allerdings in der ODBC-Konfiguration nach der Datenquelle suchen. Ansonsten musst Du Dir erst eine entsprechende Datenquelle selbst erstellen - und dazu musst Du wissen, welches DBMS eingesetzt wird.

Ciao!
Volker.

Antwort 4 von viper69

Hallo!
Leider habe ich von Datenbanken so absolut keine Ahnung.
Ich nehme mal an das du unter DMBS die Software meinst. Die heisst Quasar SQL Base Server. Wo sehe ich, dass ein ODBC Treiber installiert ist?
Fragen über Fragen! ;-)
LG
viper69


Antwort 5 von 14071

Hi Viper,

in der Systemsteuerung findest du einen Punkt odbc - bei WinNT/2000/XP unter Sytstemsteuerung-Verwaltung. Dort stehen die zur Verfügung stehenden Datenquellen drin.

Falls deine db nicht dabei ist, kannst du sie direkt vom Serienbrief aus ansprechen, falls nicht solltest du professionelle Hilfe vor Ort hinzuziehen.

Gruß
Jürgen

Antwort 6 von 14071

Tippfehler, das erste nicht im letzten Absatz war zuviel - falls sie dabei kannst du sie natürlich ansprechen.

Antwort 7 von draack

Hi!

Urgs! "Quasar SQL Base Server" - das sagt mir ja gar nichts. Mmh ... vielleicht wird mit dem Programm ja der Microsoft SQL Server mit ausgeliefert ...

Du brauchst zweierlei - einen ODBC-Treiber und eine ODBC-Datenquelle.
Der ODBC-Treiber ermöglicht Dir das Erstellen von ODBC-Datenquellen für diesen DBMS-Typ (z.B. Oracle, MS SQL Server, MySQL ... ja, und auch MS Access).

Es ist abhängig von Deinem Betreibssystem, wo Du die ODBC-Datenquellen findest/definieren kannst. Unter Windows NT findest Du das z.B. unter "Start/Systemsteuerung/ODBC-Datenquellen".
Unter dem Tab "Treiber" findest Du die installierten ODBC-Treiber, die Datenquellen unter den "*-DSN" Tabs. Von Interesse sind da i.d.R. nur "Benutzer-DSN" und "System-DSN" - "Datei-DSN" sind eher selten (und damit kenne ich mich auch nicht aus ...).

Also - erst einmal unter "System-DSN" und "Benutzer-DSN" geschaut, welche Einträge dort bereits vorliegen.

DBMS heisst DatenBankManagementSystem. Oftmals wird der Begriff "Datenbank" für ein DBMS verwendet - das ist falsch. Eine "Datenbank" enthält (ich simplifiziere jetzt) einfach nur Daten (im Falle von relationalen DBs in Tabellenform). Das "Programm" mit dem Du schließlich auf diese Datenbank zugreifst, ist ein DBMS.

Ciao!
Volker.