Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

Festplatte geschossen??!





Frage

brauche hilfe, ich glaube meine zweite festplatte ist hin... nachdem ich bei der ganz normalen arbeit plötzlich einige ganz böse fehlermeldungen (nicht die standard bluescreens sondern irgendwie anders) kamen habe ich den computer neugestartet (da dachte ich an noch nichts böses!) beim hochfahren kam dann eine meldung das die festplatte überprüft wird (NICHT Scandisk!) bei 97% blieb dieser test jedoch immer hängen irgendwann hab ich dann mal abgebrochen, der computer funktioniert auch noch, aber meine zweite platte wird nicht mehr erkannt. ich habe sie dann ausgebaut und in meinem alten rechner getestet, ging natürlich auch nicht. ich habe auch versucht die platte im bios über auto-detect zu finden, auch kein erfolg (bei beiden rechnern) kann irgendwer sagen was da jetzt kaputt ist und ob eine rettung der daten noch möglich ist? der absturz ging eigentlich recht schnell, die platte hat dabei auch nix ungewöhliches gemacht (rattern, krachen, rauchen, stinken, pfeifen, etc.). kann das eventuell an einem virus liegen? habe mal gehört (bisher habe ich das für ein gerücht gehalten) das es bei kazaa einen mp3-Virus gibt der die festplatte zestört!!! ich sauge zwar nicht bei kazaa, aber man weiß ja nie woher eine datei ursprünglich kommt, und genau in dem moment wo der computer eingefroren ist habe ich eine neue mp3 angespielt die ich zuvor noch nie laufen hatte... hört sich nicht gut an...! bye >>centeraudio

Antwort 1 von Joe_69

Hi!

Ich denke dass die Platte den Absturz einfach nicht überlebt hat. Und warum der Rechner abgestürzt ist, ist schwer zu sagen. Es könnte vielleicht ein Virus sein, aber ich glaube mehr an einen ungünstigen Zufall (allerdings weiss ich nicht, wie "sicher" Du surfst).

Zur MP3:
Ich denke zu 99% dass diese MP3 kein Virus ist. Hättest Du nämlich einen als MP3 getarnten Virus, dann wäre dies keine Musik sondern eine EXE-Datei (oder z.B. auch scr oder vbs). Die Datei würde dann "blabla.MP3.EXE" heissen.


Probier mal das Tool "Drive Fitness Test", es erkennt und analysiert die Platte, vieleicht klappt es danach wieder. Sorry, ich weiss leider den Link nicht mehr, aber Du findest dieses bekannte Tool sicher irgendwo im Internet. Ansonsten mail an mich, und ich schicke es Dir (1,9MB).


PS: Bevor mich jetzt alle verprügeln, ich weiss, man kann Viren in MP3´s (und auch in jpg-Dateien) einbinden, aber mir ist noch keiner solcher Fälle bekannt. Wenn ich mich irre, dann bitte nicht umbringen, sondern aufklären *g*


mfg Joe

Antwort 2 von centeraudio

danke, hört sich schon mal interessant an. aber trotzdem werd ich nicht ganz schlau drauß.
warum sollte die platte grade diesen absturz nicht überleben (wäre ja nicht der erste absturz) bei dieser ersten meldung stand auch schon irgendwas das mit der platte was nicht stimmt (weiß leider nicht mehr was, war jednfalls kein standardtext).

naja mit surfgewohnheiten is wohl das sicherheitsdenken gemeint... naja, da halt ich nich so viel davon, trotzdem glaub ich nicht (halte ich für sehr unwahrscheinlich) das ich nen virus aus dem i-net habe, höchstens die sache mit dem mp3 file.

hat die platte denn dann einen mechanischen schaden oder liegt das an der elektronik?
gibts noch eine möglichkeit die daten zu retten?

und kann mal jemand das mit den viren in mp3 oder jpg genau erklären? ich war immer davon überzeugt das es keine viren in "echten" mp3's gibt


bye >>centeraudio

Antwort 3 von intel_hasser

Ladt dir mal den Ibm Drive Fitness test runter. Der überprüft die Platte dann und sagt dir, was hinüber ist. Eigentlich muss sie dazu nichtmal im Bios erkannt werden. Aber kann natürlichauch sein, dass der Drive Fitness test die platte auch nicht findet.

Antwort 4 von Rodi

Hi.
Wenn schon das BIOS die Platte nicht mehr findet ist es fertig. Dann kannst Du das Ding nur noch in die Tonne schmeissen. Traurig aber war. Datenrettung wäre prinzipiell vielleicht möglich... das müsste dann aber eine entsprechende Datenrettungsfirma machen, und die Kosten richtig viel Geld.
WIrd die Platte im BIOS noch erkannt, dann auf jeden Fall wie schon die Vorposter sagten den IBM DFT drüber laufen lassen. Sollte "nur" die Partition zerstört sein, dann kann man zum Beispiel mit Loast an Found oder mit PC Inspector eventuell noch Daten retten.
Den DFT bekommst Du momentan hier.
PC Inspector bekommt man hier.
Letzteres hat mich auch schon "gerettet". :)
Gruss @all,
Dirk

Antwort 5 von Rodi

Der FTP Link funktionert so nicht. Hier also der richtige Link für den DFT:
ftp://ftp.pc.ibm.com/pub/pccbbs/mobiles/dft32v23.exe
Sorry deswegen.
Gruss @all,
Dirk

Antwort 6 von DaHu

@Rodi
Muss Dir leider widersprechen. Wenn die Platte im BIOS nicht erkannt wird heisst dies noch lange nicht Endstation.

Welches Betriebssystem ist denn auf der Platte bzw. bei welchem System hängt die Platte als zweite drin?

Windows 2000 greift nicht mehr auf das BIOS zu und verwaltet Festplatten selbst. Wenn Du also die Möglichkeit hast, die Platte als 2. Platte in ein W2K-System einzuhängen kannst Du eventuell näheres über das Problem erfahren. (Systemsteuerung->Verwaltung->Datenträgerverwaltung). Wird die Platte dort noch angezeigt? Wenn ja, kannst Du die Daten eventuell mit W2K noch retten.



Antwort 7 von centeraudio

ne, leider, ich glaube das mit win2k geht nicht, die platte war in einem 2000er system, dort sagte es mir dann ständig das mit der platte was nicht stimmt und das es überprüft werden soll, dieses testprogrammm (kommt beim hochfahren, ist aber nicht scandisk) hat sich dann immer bei 97% aufgehängt, dann hab ich die platte in ein 98er system eingebaut, ging auch nicht, dann wieder zurück zu win2k, jetzt wird sie da auch gar nicht mehr erkannt.

alles verständlich? hoffentlich
bye >>centeraudio

Antwort 8 von centeraudio

hat den keiner mehr ne idee ob isch da noch was machen lässt?
ich hab jetzt wenigstens herausgefunden das ich noch garantie auf die platte hab. hat irgendwer schon mal erfahrung mit garantiefällen bei Maxtor gemacht?

bye >>centeraudio

Antwort 9 von wanja15

hallo. wenn du eine ara100 platte hast, häng sie mal an ein 40pol kabel, nicht das 80pol kabel. damit hat man eine chance.
für daten recovery kann ich von ontrack das tol easy recovery empfehlen. office dateien sin damit kein prob. nur bei mp3 und videodateien kann es schwierig werden. aber dazu must du auf die platte kommen.
es gibt eine testversion, mit der man sehen kann, obs funktioniert.

Antwort 10 von eisen

aber auch dafür muss die Platte erst mal im Bios erkannt werden.

Antwort 11 von centeraudio

nunja, das wars dann wohl, aber wenigstens bekomm ich ine neue Platte von Maxtor, hab heut den kundendienst kontaktiert, nächste woche müßte die neue da sein *freu*, dank euch allen für die hilfe

bye >>centeraudio

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: