Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / ISDN

ISDN kabellos





Frage

Hallo Leute, habe folgendes Problem: Wir haben im Haus ein kabelgebundenes Netzwerk. Aus verschiedenen Gründen brauchen wir aber auch einen "normalen" Zugang zum Internet über ISDN. Dieser soll in mehreren Büros auf dem gleichen Flur nutzbar sein. Die Idee ist also, ein Notebook mit einer WLAN - Karte zu bestücken und in einem zentral gelegenen Büro einen ISDN - Anschluss einzurichten. Wie kommt dann das Notebok an den ISDN - Anschluss, ohne dass wir ein Kabel brauchen. Gibt es entsprechende Access - Points oder kann man das auch weniger aufwändig hinkriegen. ICS ist nicht notwendig, es geht nur um den einen Rechner. Danke für die Mühe, die ich euch mache. Gruß

Antwort 1 von Couch

HAllo Ducky, wenn dein Netzwerk mit Twisted Pair Kabel gebaut ist, kannst du sog. Cablesharer benutzen, d.h. 2 Doppeladern werden als Netzwerk und 2 DA als S0 Bus benutzt. Dann brauchst du noch einen ISDN Hub(von Fa.Ackermann)damit du in jedes Büro den S0 verlegen kannst. Das wäre eine Lösung. Für die Wireless Lsg. brauchst du einen ISDN Router, mit dem gehst du auf einen S0 Port des NTBAs oder bei einem Anlagenanschluß auf einen Internen S0 port der TK Anlage. Dann einen Wireless AP und dann mit Wlan KArte über die sog. CAPI Schnittstelle ins PSTN.
Ich hoffe ich konnte dir helfen!

Gruß Couch

Antwort 2 von draack

Hi!

Schau mal hier nach (Bluefritz!).

Damit sollte es auch klappen.

Ciao!
Volker.

Antwort 3 von ducky

Danke für die Antworten.

@draack: Bluetooth wollten wir nicht nehmen, weil wir das Notebook schon haben und da ist eine WLAN - Karte drin, und zwar ganz ohne irgendwelche Antennen oder sonstwie abstehende Teile. Deshalb sind wir an dem Punkt ziemlich festgelegt. Außerdem ist ein WLAN in einem so großen Haus wie dem unsren vielleicht doch die zukunftsträchtigere Lösung, zumal wir uns auch weitere Einsatzmöglichkeiten für Funknetzwerke denken können und deshalb dieses erste Projekt auch zum Üben nutzen wollen.

@Couch: Die Lösung wird wohl so aussehen, dass wir einen Router und einen AP besorgen (möglichst in einer Kiste) und dann einen stand - alone - Zugang einrichten. Alles andere wäre vom Sicherheitsstandpunkt her nicht zu vertreten. Wir haben ein geschlossenes Netzwerk, in dem mehrere Tausend User arbeiten. Da macht man sich nicht leichtfertig so eine Schnittstelle in das öffentliche Netz auf. Auf dem Notebook befinden sich keine persönlichen oder vertraulichen Daten, aber auf vielen anderen Rechnern innerhalb des Netzes.
Nochmal Danke.


Antwort 4 von Trullala

Was du in deinem Fall also benötigen würdest wäre einen ISDN Router und einen Wireless Accesspoint. Wäre ein Rechner ständig an, der die ISDN verbindung shared, dann könntet ihr euch den Accesspoint und sogar den ISDN Router sparen, aber ich denke mal Geld spielt bei einer Firma nicht so die große Rolle, also ersteres, da es die absolut beste Lösung ist, wobei es natürlich sehr interessant wäre wenn ihr auf DSL umsteigen könntet, erstens weil ISDN geshared nicht gerade der Hit ist und es außerdem DSL Wireless Accesspoints gibt, das heißt das DSL Modem ist im Wireless Accespoint schon mit drin, für ISDN gibts sowas leider nicht.

Wenn du mehr wissen willst, guck einfach mal ins dlink forum:

www.dlink.de/forum

da bekommst du sofort Hilfe zu.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: