Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Webseiten/HTML

Wieviel kostet die Erstellung einer Homepage ?





Frage

Ich möchte für meine kleine Firma, welche im Verkauf von Industriebedarf (diverse Produkte) und Service tätig ist, eine Homepage erstellen lassen. Ich würde mir vorstellen, daß sie aus etwa 15 Seiten bestehen sollte. Grafiken müßten zum Großteil erst dem Internet bzw. von Katalogen entnommen werden und entsprechend gestaltet werden. Texte müssten auch alle verfasst und optimiert werden. Flash, Java oder CGI-Applikationen brauche ich nicht, nur Javascript für Online-Formulare. Da viele meiner Kataloge in PDF-Form verfügbar sind, würde ich diese gerne direkt einbinden - wären in Summe etwa 10 PDF Files. Allerdings müssten die Kataloge zum Teil modifiziert (gekürzt, Objekte entfernt, usw.) werden, damit sie nicht zuviel Speicher brauchen und somit die Downloadzeit erhöhen. Obwohl ich weiß, daß Frames eher vermieden werden sollten, würde ich mir schon ein Framemenü wünschen. Leider weiß ich nicht, wieviel Zeit das Erstellen der Seite benötigen wird. Ein Kollege meinte, daß ich schon mit etwa 15 bis 20 Stunden Arbeitszeit für diese Anforderungen rechnen müsste, vor allem, da noch Änderungen möglich sind, was das Ganze vermutlich in die Länge zieht. Darum meine Frage an das Supportnet-Forum: Kann mir jemand einen ungefähren preismäßigen Richtwert liefern, wieviel diese Website kosten würde ? Wird die Seite nach Zeit (Stunden) und/oder Features berechnet ? Gibt es Pauschalangebote ? Mit freundlichen Grüßen, Walter Hetzer

Antwort 1 von Friedel

Bei deiner Beschreibung habe ich nicht den Eindruck, dass 20 Stunden Arbeitszeit auch nur die richtige Größenordnung sind. Dein PDF-Kataloge werde wohl den Löwenanteil des Aufwandes ausmachen. Normalerweise kostet so etwas pro Seite etwa 50€. Da aber die Inhalte wohl oder übel von dir komemn müssen, kannst du einen großen Teil der Arbeit selst machen. Dadurch müssen nur noch 2 oder 3 Seiten gemacht werden. Eine davon wird dann entsprechend oft kopiert und du tioost deine Inhalte hinein. Du müsstestd ann also nur noch eine Seitenvorlage und die Navigationsseite machen lassen. Dein Formular könnte etwas teurer werden, je nach dem wozu es sein soll. Wenn es nur ein Kontaktformular sein soll, ist es kein großes Problem. Wenn du einen kompletten Shop über solche Formulare macen willst, wird es deutlich aufwändiger. PDF-Kataloge kann man gut zum Download bzw. zum Ausdrucken anbieten. Zur direkten Einbindng in eine Website sind sie nicht gut geeignet (möglich ist es natürlich. Es wird aber nicht in jedem Browser angezeigt und der User sieht erst sehr spät etwas. Bei HTML-Seiten hat man den großen Vorteil, dass der Text sehr schnell angezeigt wird, auch ohne DSL, und der User sich schon mal informieren kann während die Bilder nach und nach aufgebaut werden.

Antwort 2 von Walter Hetzer

Ich danke höflich für die schnelle und ausführliche Antwort, habe allerdings noch immer keinen preislichen Vergleich. Gibt es im Internet die Möglichkeit, sich zu informieren, wieviel grundsätzlich für welche Arbeit an einer Homepage verrechnet wird ?
Es genügen nur grobe Richt- oder Schätzwerte, keine genauen Berechnungen.

Mit freundlichen Grüßen,
Walter Hetzer

Antwort 3 von Leon

Ich glaube dazu eine Aussage ist sehr schwer zu treffen, da die Preise extrem differieren in diesem Bereich. Kenn Firmen die 15.000€ für eine Seite bezahlt haben wo man sich denkt das gibts doch nicht....
Würde sagen das es genug gewerbliche EDVler gibt die Dir sowas nebenbei machen, wennst keine besonderen Ansprüche an Design hast (soll net heissen das es da keine gibt die das auch drauf haben). Ich persönlich würde max. 500€ - 600€ Netto für eine Seite mit Deinen Anforderungen bezahlen !
mfg
Leon

Antwort 4 von Ravetti

Die Arbeit setzt sich aus 3 Teilen zusammen.

  • Konzeption. Was soll die Seite beinhalten und wie soll sie funktionieren. Ausserdem ist zu klären, wer was liefert/macht.
  • Gestaltung: Wie soll die Seite aussehen? Das ist die Herausforderung an das Layout.
  • Realisation: Hier fliesst die ganze Arbeiut zusammen, es geht also tatsächlich um die Erstellung der Homepage

    Meine bescheidene Erfahrung ist, dass alle 3 Teile etwa gleich gewichtig sind. Wenn also jemand behauptet, er bräuchte für die Erstllung 20 Stunden, was m.E. zuwenig ist, da das alles getestet werden muss, kann man ca. 60 Stunden rechnen für alles, grob über den Daumen.

    Einen glaubwürdigen Preis wirst Du tätsächlich erst dann bekommen, wenn Du Dich mit einem Dienstlöeister qualifiziert über die Aufgabe unterhalten hast und jeder Punkt in der Kalkulation nachvollziehbar ist.

    Schöne Grüsse
    Ravetti

  • Antwort 5 von matze91

    Guck mal auf die Seite www.werft72.de die bauen Webseiten!

    Matze

    Antwort 6 von -arthur-

    schau mal unter www.computermagic.de, da gibt es eine Homepage schon ab 150Euro
    Gruß
    Arthur

    Antwort 7 von sunnylein

    hi,

    ich kann ravetti nur zustimmen.

    zuerst sollten mal alle vorüberlegungen (konzeption/gestaltung) abgeschlossen sein. ich würde anforderungen, die an die seite(n) gestellt werden, schriftlich so exakt wie möglich festlegen (nennt man auch schon mal 'pflichtenheft').
    und damit an diverse anbieter mit bitte um beurteilug/kostenvoranschlag herantreten.

    so kann man die preise wahrscheinlich am besten vergleichen (die durchaus ziemlich weit auseinander liegen können, so daß ich mal besser keine aussage dazu mache ;-).

    btw: 20 stunden kommen mir auch zu wenig vor. man unterschätzt den aufwand leicht für projekte, auch wenn sie ganz einfach aussehen... so zumindest meine erfahrung.

    gruss sunnylein

    Antwort 8 von fritz-rudolf

    Hallo,

    die 20 Stunden reichen kaum. Ich habe als Richtwert mal irgendwo in einer Publikation etwas von 8h je Seite (1 Arbeitstag) gehört. das ist dann mit allem drum und drann. Am Anfang braucht man 2-3 Tage von der Ausgangsüberlegung bis zur ersten Seite, und die letzte geht vielleicht in 3 Stunden (wenn sich das Layout nicht mehr ändert) Das dekt sich auch mit meinen eigenen Erfahrungen.
    Einfache Scripte muß man nicht unbedingt selbst schreiben, standartisierte gibt es auch so.
    Und was die Informatikerstunde kostet, ist regional verschieden.

    Vielleicht gibt es in deiner Nähe Studenten oder Gynasiasten, die wollen auch manchmal einen Cent zuverdienen, haben zeit und sind oft auch richtig gut.

    Das preiswerteste ist, du machst es selber. Das spart vorallem Kosten für die Pflege der Seite, denn wenn du willst, das die Seite immer aktuell ist, ist dieser Faktor nicht zu unterschätzen!

    Gruß FR

    Antwort 9 von FrankieH

    Auch wenn Du die Aufgaben schon recht genau umrissen hast, haben die, die bereits geantwortet schon darauf hingewiesen, dass es hier keine verlässlichen Daten zu gibt.

    Den Tipp mit Schülern oder Studenten würde ich auch geben - vor allem haben diese oft einen sehr großen Ehrgeiz, die Seite besonders raffiniert zu gestalten. Man muss aber auch bedenken, dass dieses dann übertrieben werden könnte (zu verspielt, unübersichtlich).

    Was jeder, der eine Webpage - wo auch immer - in Auftrag gibt, vergisst: Den Inhalt muss man dem Ausführenden schon vorgeben. Und je detaillierter, desto eher kann man über einen Preis verhandeln.

    Möchte man es richtig teuer machen, gibt man einer Designer-Crew den Auftrag: Macht mal was schönes mit Blickfang und Aha-Effekt, die Firmendaten können sie ja aus der firmeneigenen Präsentationsmappe beziehen - das ist ein Persilschein für eine 5-stellige Euro-Rechnung.

    Legt man dagegen z.B. in Form von Word-Dokumenten, Excel-Tabellen inklusive Grafiken dem Webdesigner alles vor, dann kann man über den Preis gut verhandeln, weil der ja lediglich aus den Dokumenten HTML-Code machen muss. Ein bißchen Freiheiten sollte man ihm auch lassen - zudem kann er seine Erfahrungen bzgl. Navigation auf der Seite, Menüführung uns ähnliches einbringen.

    Gruß,
    Frankie


    Antwort 10 von Yoram

    Sicher ist es vorteilhaft, eine individuelle Absprache zu treffen. Es kommt darauf an, wieviele Grafiken zu bearbeiten sind, die Seiten an sich sind relativ schnell erstellt, wenn man das Layout einmal hat.

    Hier kannst du dir Vergleichsseiten (auf Anfrage)nennen lassen, woraus du einen "etwa"-Preis ersehen kannst. Preise sind, so finde ich, Verhandlungssache.

    ciao

    Antwort 11 von Christian R.

    Wenn das Thema noch aktuell ist, sollten wir drüber reden ... :o)