Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / HW-Sonstiges

Grafikkartenlüfter defekt????





Frage

Hallo, ich bräuchte mal Eure Hilfe. Und zwar ist mein Grafikkartenlüfter manchmal beim Hochfahren des PC´s richtig laut und gibt extreme Töne von sich als ob er bald den Geist aufgibt. Allerdings beruhigt er sich dann nach kurzer Zeit wieder und es ist Ruhe und es bleibt solange ruhig bis ich den PC abschalte und abkühlen lasse. Das Geräusch tritt nur dann auf, wenn der PC "kalt" ist. (auch wenn sich das jetzt ein bisschen doof anhört!) Gibt es irgendwelche Reinigungsmittel für PC-Lüfter. wo ich vielleicht den Grafikkartenlüfter mal mit einsprühen oder dgl. könnte? Achja mein System: Siemens Fujitsu Scaleo 600 mit Athlon XP 2000+ Nvidia Geforce 4 MX 440 Grafikkarte WIN XP 256 MB RAM Bin für alle Tipps sehr dankbar. Bye!

Antwort 1 von Lutz1965

Hallo

karte ausbauen und mal mit einem Pinsel und Fön sauber machen.......

Wirkt oft Wunder

Antwort 2 von Stevie

@Lutz:

Danke für die sehr schnelle Antwort.
Doch ich habs schon mal mit dem Pinsel probiert.

Aber es hat nicht funktrioniert ...

Kann mit dem Fön auch nichts passieren bezüglich der entstehenden Temperaturen?????

Antwort 3 von uwei

Könntest auch versuchen, wenn auf dem Lüfter ein Aufkleber ist, diesen zu entfernen und ein Tröpfchen Öl aufs Lager zu geben, natürlich vorsichtig.


Antwort 4 von FibreFlex

moin

normal läuft ein fön auch mit kaltluft,musst ihn nur umstellen.

aber das beste ist schon,ausbauen und mit pinsel reinigen.

mach die kiste auch mal mit offenem seitenteil laufen,dann siehst,oder hörst du besser.

wie alt ist die karte denn,bei mir war der grakalüfter schon nach 4 monaten kaputt.

ff

Antwort 5 von Lutz1965

Hallo

kannst Doch auf kaltluft stellen :-)

Aber es passiert nix....muß ja nicht direkt draufhalten....

Ich mache das oft....und bis jetzt nix passiert

Antwort 6 von Stevie

@all:

Danke erstmal für die schnelle Antworten.
Ich hatte nun mal die Karte ausgebaut und mit Pinselchen und Wattestäbchen die einzelnen Lüfterblättchen gesäubert.

Wieder eingebaut und es ging von vorne los.
Solange der PC "kalt" ist, stöhnt und ächzt der Lüfter und es muss der Graf.-Lüfter sein. Ich habe nämlich beim Hochfahren mal kurz den Proz.-Lüfter abgeklemmt und siehe da das Geräusch war trotzdem da.

Nach ca. 20 Sek. nach dem Einschalten ist es dann weg. Wo müsste ich denn genau das Tröpfchen Öl platzieren?

Übrigens es ist ein MSI-Lüfter und der PC knapp über 2 Jahre. Das Problem ist natürlich dann erst aufgetreten, als die Garantie abgelaufen war!

Antwort 7 von Lutz1965

Hallo

dann würde ich auch mal die anderen Lüfter sauber machen..

CPU-Lüfer
gehäuse-Lüfter
Netzteil-Lüfter

Gruss

Lutz

Antwort 8 von oldy100

Hallo, hatte das gleiche Problem mit dieser Karte. Hab die Karte 2 mal in der Garantie ausgetauscht, war immer das gleiche, oder sogar noch schlimmer - hat geheult wie ein Schlosshund.
Hab mal gelesen, daß bei dieser Karte der Ventilator in manchen PCs falsch rum hängt, also nicht auf dem Lager läuft. (z. B. auch beim Aldi PC).
Ich habe mir jetzt einfach einen neuen Ventilator gekauft, der mit etwas basteln reingepaßt hat und habe beim Einbau drauf geachtet, daß der Ventilator nun auf Lager läuft und nicht im Lager hängt. Nun ist Ruhe !

mfg, Oldy100

Antwort 9 von ruckie

Hallo, ein Tipp von mir.
Ich entstaube wirksam die Lüfter von Nezteil,
CPU und Grafikkarte mit einer Luftpumpe für eine
Luftmatratze. Funktionier prima.
Gruß, ruckie.

Antwort 10 von Stevie

mittlerweile habe ich sie alle saubergemacht und alle "abgehört!" Es ist der Grafikkartenlüfter.

@oldy100:
Wie hast Du Dir den zusammengebastelt????

Antwort 11 von FibreFlex

moin nochmal

kauft euch einen passiven kühler für die graka,

hab ich,nachdem mein normaler aufgegeben hat,gemacht,und hab dadurch GAR KEIN geräusch der graka mehr.

die normalen kosten 10 -15 euro,ne heatpipe 22.

das isses wert,denn seitdem hab ich keinen hochtonnervenden grafikkartenlüfter mehr.

könnt
hier
mal schauen unter ->myPc<-

ff

Antwort 12 von FibreFlex

ps

ausserdem braucht mann nicht mehr die karte ausbauen,wenn mann sie entstauben muss.

is echt,in jeder beziehung ne erleichterung

ff

Antwort 13 von oldy100

hallo,
bin mit der Karte in einen PC Laden und habe mir einen passenden kleinen Lüfter ausgesucht.
Mußte dann aber den Kühlkörper runternehmen und 2 neue Befestigungslöcher bohren. Den neuen Lüfter so eingebaut, daß der Lüfter nicht hängt, sondern im eingebauten Zustand auf der Achse aufliegt. Blasrichtung ist egal, wichtig ist nur, daß der Luftstrom auch irgendwo fließen kann, habe dazu das Lüftergehäuse seitlich etwas ausgebrochen damit die Luft rein, bzw. raus kann.
Das ganze hat mich 6,50 Euro gekostet.

Hatte vorher schon mal den original Lüfter umgedreht, aber der war schon so ausgeschlagen, daß der nervige Lärm immer noch da war.

mfg, Oldy100

Antwort 14 von pilot1234

hi
das is ein altebekanntes problem bei den unteren klassem der grakas die hersteller wollen sparen also tun sie dass bei den lüftern ! ich hatte dasa prob damals auch sschon bei 2 GF 4 TI !
Das kommt daher das sich staub in die lager des lüfters setzt! WEnn du nun den rechner anmachst reibt der staub sozusagen deswegen die geräusche der wird aber dann rausgehaun^^ ! und da nützt kein pinsel und nix damals alles schon probiert am ende hab ich alle eingeschickt! entweder neun lüfter kaufn oder einschickn..!

Antwort 15 von Sany

Habe das gleiche Problem Geforce 5600 FX - Minfactory will die Grafikkarte an den Hersteller senden Zeit 8 Wochen.... Ich habe mir bei Reichelt für 10€ einen neuen Lüfter gekauft nun ist still in der Kiste
HerstellerRevoltec Modell RS 003 komplett mit Zubehör

www. revoltec.net

Gruß Rüdiger

Antwort 16 von Bykers_Groove

Hallo,

die Antwort ist ganz einfach.
Zur Ursache:
Das auf der Achse im Lüfter befindliche Öl wird im laufe der Zeit hart und in Verbindung mit Abrieb schleift die Achse und es vergrössert sich die Achsaufnahme. Das führt zu Schwingungen des gesamten Lüfters. Am Anfang hört man das Geräusch nur, wenn der Lüfter kalt ist. Im Betrieb erwärmt sich der Ölfilm und die Geräusche verschwinden. Im Laufe der Zeit wird der Verschleiß aber so schlimm, dass man um einen Austausch des Lüfters nicht herumkommt.
Vorbeugung:
Bei ersten Anzeichen von Geräuschentwicklung am besten den Lüfter abbauen; den Aufkleber an der Rückseite lösen und mit einem verdunstenden Reinigungsspray die Achse auswaschen. Dann mit einem !! harzfreien !!, dünnflüssigem Öl die Achse leicht ölen. Nur so wenig Öl nehmen, dass kein überschüssiges Öl austritt und auf die Steuerplatine gelangt.
Nun ist der Lüfter wieder fast wie neu.

Good Luck!

Antwort 17 von no_name

hi bei mir kommen auch solche geräche rasu letztens ist bei mir der lüfter von der krafikarte auch mal stehen gebilben erst wusste ich net was passiert war das bildschierm war hängen gebliben habe mal geölt jetzt drehreht es sich wieder aber die geräuche isnd noch da das stört mich auch net so lang die krafikarte gekühlt wird

Antwort 18 von Schrumpel

Ich glaub, dass es auch an der Batterrie des Mainboards ligen könnte. Wenn diese leer is wird die Geschwindigkeit des Graka Lüfters wieder zurückgesetzt. Es ist dann möglich, dass bei dem Kühlkörper oder dem Lüfter selbst bei bestimmten Geschwindikeiten des Lüfter Luftverwirbelungen auftreten, welche Vibrationen auslösen oder selbst Geräusche machen.

MfG
Schrumpel

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: