Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / DSL

Wie sicher ist eine Router Firewall





Frage

Hallo zusammen, betreibe mein Internet über einen Router und habe dort die Firewall aktiviert.Die Rechner sind alle mit Patchkabel verbunden.System XP Prof. Wie sicher ist das ganze ???? vor Angriffen? Gruß Lex

Antwort 1 von Pater Brown

So sicher wie das Amen in der Kirche!

Aber nein, mal im ernst:
Du solltest dir auf jeden Fall noch eine DesktopFirewall installieren, besser noch...gleich zwei (Hier gilt: Je mehr, desto besser!) Ich empfehle hier die wirklich ausgereiften Produkte der Firma Symantec.

Ausserdem die Antivirensoftware vom gleichen Hersteller (Ein Top-Produkt). Wie auch bei den Firewalls gilt hier: Viel hilft viel und doppelt genäht hält besser. Deshalb mein Rat: Installiere zwei oder drei Virenscanner parallel, nur so wirst du dem Konzept der Redundanz gerecht.

Wenn du das alles gemacht hast, kannst du dich richtig beruhigt zurücklehnen und findest endlich etwas Zeit darüber nachzudenken, wie man Fragen intelligent und durchdacht stellt.

Einen Schönen Abend wünscht dir...

Pater Brown

Antwort 2 von Markus38

Hör bloß nicht auf Pater Brown, der ist ja schlimmer als "Peppone" in seiner schlimmsten Zeit!

Wenn du mehrere Firewalls oder Virenscanner gleichzeitig installierst, kann es zu schwerwiegensten Problemen kommen!
Schau lieber mal hier rein!
(Antworten 6,7,9,11,13,14,17)

https://supportnet.de/discussion/listmessages.asp?AutoID=206956&...

Hoffe das hilft dir weiter.

Gruß

Markus38

Antwort 3 von sasch

um gottes wollen pater, iss ja übel, seine schäfchen so anzulügen.

rechner hinter einer firewall-appliance benötigen keine poplige desktopfirewall. aber eine viruswall sollte dann unbedingt auf jedem rechner installiert sein, d.h. ein aktueller virenwächter, der stets im hintergrund mitläuft zb. antivir.

Antwort 4 von Toadie

Warum nicht zusätzlich noch eine Softwarefirewall? Schaden kann das nicht. Man kann zumindest die Raustelefonierer einfach und gezielt eindämmen.

Outpost z.B. zeigt auch gleich Dateien an die mit eMails eingegangen sind und bietet einen Werbeblocker.

Also ich möchte darauf nicht mehr verzichten.

Greez
dasUngeheuer

Antwort 5 von Lex111

Hallo,

ja so gehen die Meinungen auseinander..hm, ich dacht das Rechner hintern Router sicher sind.
Das mit dem Raustelefonieren ist klar.

Was mir an Desktop Firewall stinkt, sind ewige
Abfragen ect. die man manchmal nicht versteht.

Was mache ich nun? Antivir und Routerfirewall ?
oder das andere zeugs.

Gruß Lex

Antwort 6 von schlauberger

Zitat:
Was mir an Desktop Firewall stinkt, sind ewige
Abfragen ect. die man manchmal nicht versteht.

;-)

Antwort 7 von sutadur

Zitat:
Warum nicht zusätzlich noch eine Softwarefirewall? Schaden kann das nicht.

Weiteren Nutzen bringt es aber auch nicht.

Zitat:
Was mir an Desktop Firewall stinkt, sind ewige Abfragen ect. die man manchmal nicht versteht.

Damit sollte man sich schon etwas auseinandersetzen oder lieber ganz die Finger davon lassen.

Antwort 8 von Road-Runner

Zitat:
Warum nicht zusätzlich noch eine Softwarefirewall? Schaden kann das nicht. Man kann zumindest die Raustelefonierer einfach und gezielt eindämmen.


Genau. Ich habe extra wegen der Nach-Hause-Telefonieren-versuchen-Programme zusätzlich zu der Hardwarefirewall eine Softwarefirewall installiert.

Bei mir dürfen Programme nur telefonieren, wenn sie zuerst die Telefongebühren bezahlt haben ;-))

Gruss

Road-Runner

Antwort 9 von LokalHorst

@

Hi!

Wo du Recht hast, hast Recht! Mittlerweile habe ich acht Programmen das "nach Hause telefonieren" verbieten müssen.

und tschüss

Antwort 10 von Sawyer

Symatec fordert ausdrücklich dazu auf, daß keine weiteren Firewalls aktiv sein dürfen, da es sonst zu Problemen kommt uns sich die Programme "kabbeln".

Gruß Sawyer

Antwort 11 von info1

man kann auch die besten firewalls so verkonfigurieren, das man besser gleich den stecker zieht.

dein problem ist nicht die firewall, dein problem ist das zu geringe verständnis von der materie. sorry dass ich das so schonungslos sagen muß, aber deine aussage mit dem nicht verstehen war deutlich genug.

eine bitte an dich: schnapp dir ein paar gute bücher, lies ein paar faq und ein paar rfcs um dein verständnis zu wecken, bevor du dich in eine scheinsicherheit begibst.

rouerfirewall ist im prinzip nicht schlecht. eine pc firewall als outbound-control ist auch nicht verkehrt. beides natürlich richtig konfiguriert.
aber auch damit gibt es keine 100%. dazu ein guter virenscanner und du solltest ein ziemlich geruhsames internetleben führen können. achja, immer schön den kopf einschalten und nicht auf alles klicken, was einen unter die maus kommt.

btw. was hast du so wichtiges, daß du angst vor angriffen hast? ;)

Antwort 12 von schlauberger

Zitat:
Symatec fordert ausdrücklich dazu auf, daß keine weiteren Firewalls aktiv sein dürfen, ...

ich fordere ausdrücklich dazu auf nur im SN fragen zu stellen ;-)

"aktiv" ist doch wurst es geht doch eher darum was installiert ist, oder?




ps:kauft nur noch bei mir die milch, und nur bei mir!!!!

Antwort 13 von Lex111

[quote=info1]dein problem ist nicht die firewall, dein problem ist das zu geringe verständnis von der materie. sorry dass ich das so schonungslos sagen muß, aber deine aussage mit dem nicht verstehen war deutlich genug.


ganz so blöde wie du mich darstellst bin ich wohl nicht. Damit war gemeint " Warum nu geblockt wird gerade bei diesen Programm " z.b.


Also Bücher und Fag brauche ich nicht, nur hilfsbereite nette User da mal gerne aushelfen,
wenn's kleine Probleme gibt.

Und die gibt es ja hier.....

Gruß Lex


Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: