Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows2000

DOS-Spiele am TFT Monitor





Frage

Hallo! Ich habe meinem Dad kürzlich einen neuen TFT-Monitor (LG 1915 SV) gekauft. Betrieben wird selbiger bei einer Einstellung von 1024x768 Pixeln. Alles funktioniert prima. Nun kommt es vor, dass mein Vater hin und wieder seine altmodischen DOS-Kartenspiele hervorkramt. Die Darstellung dieser Programme im DOS-Modus ist jedoch seit der Umstellung auf den modernen Monitor grauenhaft. Verwischte Zeichen, Farbfehler, zu große Symbole usw. Wer hat eine Idee, wie ich die alten Spiele trotz modernem TFT-Display mit einer akzeptablen Bildqualität betreiben kann? Danke sagt XAVER

Antwort 1 von Kleiner Chi||0r

Das wirst du meiner Meinung nach nicht hinbekommen. Es ist nämlich so das die Dos-Spiele mit einer festen Auflösung programmiert sind. Ein TFT dagegen ist auch für eine feste, jedoch um einiges Höhere Auflösung konzipiert. Fährt man nun auf einer niedrigeren Auflösung ist es so das der TFT Monitor Seine kleinen Bildpunkte zu großen zusammenfast. Dies hat jetzt allerdings den Nachteil, das die Darstellung Verschwommen wirkt.

Als Beispiel kannst du die Auflösung im Windows bei deinem Vater mal auf ´die niedrigste stufe stellen. Dann siehst du das es auch im Windows verschwommen ist.

Dos-Spiele sind da meist in 640x480 oder weniger programmiert.

Dementsprechend kannst du deinem Vater nur helfen wenn du ihm ein Windows Basierendes Kartenspiel schenkst ;)

MfG
C
Ch
Chris

Antwort 2 von Xaver

Hallo Chris!
Vielen Dank für die schnelle Hilfe. Leider habe ich noch nicht verstanden, weshalb es mit der "Röhre" funktioniert und mit dem TFT nicht. Mir ist schon klar, das die DOS-Spiele in einer sehr miderwertigen Auflösung programmiert wurden. Beim Umschalten (Röhre) vom Windows- in den DOS-Mode wurde aber meist auch die Einstellung des Monitors verändert. Ist dies bei TFTs nicht mehr so? Gibt es nicht Tools, die automatisch die Auflösung "herunterschrauben", sobald ein DOS-Programm gestartet wird?
Gruß Xaver

Antwort 3 von Kleiner Chi||0r

Hm.
Schwer zu erklären. Röhrenmonitore haben eine andere Art der Bild aufbereitung. Die CRT(Röhren)-Monitore fahren die Auflösungen "REAL".
Bei denen spielt es keine Rolle welche AUflösung man einstellt.
Bei den TFTs hingegen ist eine Feste Auflösung, sodass die TFTs eine niedrigere Auflösung nur Simulieren. Abgesehen bei der Standard Auflösung des TFTs (meines erachtens nach bei den meisten 1280x1024 oder so) fassen sie bei niedrigeren Auflösungen mehrere kleine Bildpunkte zu einem Großen zusammen. Dadurch kommt das Verschwommene zustande.
Da dies natürlich auf der Hardware des Monitores basiert kann dabei auch kein Tool Abhilfe schaffen.

>>Beim Umschalten (Röhre) vom Windows- in den DOS-Mode wurde aber meist auch die Einstellung des Monitors verändert. Ist dies bei TFTs nicht mehr so?

Doch doch. Durchaus ist die sbei TFTs auch so, jedoch können sie die niedrigeren Auflösungen auf die sie dann umschlaten nicht wirklich darstellen sondern Emulieren sie nur...

Ich hoffe ich konnt dir auch diesmal n Bills weiterhelfen.

Mfg

Chris

Antwort 4 von Xaver

Danke Chris!
Sieht so aus, als wenn ich ihn endlich davon überzeugen muss, dass diese alten Spiele in "die Tonne" gehören. Mittlerweile gibts solche Spiele ja auch in moderner Ausführung.

Eine technische Lösung wäre allerdings schöner gewesen.

Gruß, Xaver

Antwort 5 von Kleiner Chi||0r

Tja. Neu ist nicht unbedingt immer besser ;)

Viel Glück dann noch weiterhin.

Leider gibt es nciht für jedes Problem eine Lösung. Denn sonst gäbe es ja keine Probleme mehr *g*

MfG

Chris

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: