8.8k Aufrufe
Gefragt in Textverarbeitung von jorja Mitglied (377 Punkte)
Schönen Abend!

Ich wüßte gerne, ob es möglich ist, in ein Standart-Formular einen immer wiederkehrenden Text am gleichen Platz einzusetzen.

Zum Beispiel eine sehr lange Nummernkombination wie eine Kontonummer, die genau in den vorgedruckten Raster eines Zahlscheines gedruckt werden muß.

Geht das und wenn ja, wie macht man es?

Vielen Dank schon mal und lieben Gruß, J

20 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von jorja Mitglied (377 Punkte)
Schönen Abend Kalle!

Guter Gedanke mit dem Einscannen und dem Schreibschutz!
Habe bis jetzt das Formular vor dem Drucken gelöscht, sodaß nur die Einträge da waren. Die Änderung vor dem Schließen nicht gespeichert und dann konnte man etwaige Veränderungen auch kontrollieren und evtl. berichtigen.

Also, hier werken keine "coolen" Azubis, die Veränderungen werden schon immer von mir selber - unbeabsichtigt - herbeigerufen ;-) !
Dennoch, nette Beschreibung der "böse-Geister" und "Trolle" - Szene in der jungen Abteilung :-) !

Ja, Como's Link (vielen Dank nochmal) habe ich mir angesehen, aber dieser Formfiller geht nicht mit W7 ...


Schönen Dank, Abend und Gruß,
Jorja
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo Jorja,

Ja, Como's Link (vielen Dank nochmal) habe ich mir angesehen, aber dieser Formfiller geht nicht mit W7 ...

Was geht da konkret nicht?

Auch wenn ich das nicht so gerne mache, aus reiner Neugier habe ich das Tool mal auf meinem Test-Win7(64bit) installiert und dort läuft es. Man muss sich lediglich in das Programm selbst etwas reinfummeln, was auch mir bei der doch etwas sparsamen 'Hilfe' nicht gleich auf Anhieb gelungen ist.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von jorja Mitglied (377 Punkte)
Guten Morgen Kalle!

Ehrlich gesagt hat mich schon der Hinweis auf der HP, es wäre nur für 2000, XP und Vista geeignet,  davor abgehalten, es auf meinem W7 zu probieren (PC-Kenntnisse sind ja nur sehr mangelhaft).

Wenn ich da eine nur diffuse Anleitung habe und das Ding sowieso schon nicht für meine Gegebenheiten maßgeschneidert ist, war's für mich zu kompliziert.

Aber nach Deinem Bericht werde ich es mir vielleicht  doch mal genauer ansehen.

Danke für Deine Mühe!

Schönen Tag und Gruß,
J
0 Punkte
Beantwortet von
Wenn der Formfiller nicht unter Win/7 läuft, dann im Kompatibilitätsmodus starten oder so ähnlich. Da gibt es so eine Funktion bei Windows. Kenn mich da auch nicht so aus, da ich noch Win98 habe. Da kann dich Kalle sicher besser beraten.

Dei Anleitung zum Programm sollte eigentlich ausreichen.
http://toolsandmore.de/Central/Produkte/Software/Desktop/Formfiller
0 Punkte
Beantwortet von
Nachtrag:
Vielleicht suchst du auch sowas.
Zu meinem Umax-Scanner gab es mal ein Programm dazu. Es war von NewSoft und heißt Presto! PageType (Vollversion PC), ein Programm, bei dem es möglich ist bei gescannten Dokumentvorlagen nur an den dafür vorgesehenen Stellen Text einzufügen. Ist ähnlich wie der Fomfiller, aber nicht so komfortabel. Mal googeln, möglich das es eine neure Version oder ähnliche Programme gibt.
0 Punkte
Beantwortet von jorja Mitglied (377 Punkte)
Schönen Tag zusammen!

Der "Formfiller" wäre genau, was ich gesucht habe, doch auch nach vielen Versuchen, ihn unter dem Kompatibilitätsmodus zu verwenden, läßt sich als einziger - aber eben ausschlaggebender Fehler
nichts in die Schriftfelder schreiben.

Es ist alles da, das Formular, das Schriftfeld, alle Navigationstools und auch der blinkende Cursor,
nur schreiben geht nicht...

Kann ich noch was korrigieren?

Gruß und Dank, J
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Jorja!

Als erster würde ich die Eigneschaften des Programms aufrufen und die Kompatibilitäts auf Windows-XP / Vista (Testen!) setzen.
Hast Du auch deine Vorlage in das geforderte BMP / Gif / JPG-Bildformat , mit exakt 300 DPI, eingescannt?
Für 100% Textvorlagen (zb. amtliche Formulare) oder zumindestens Vorlagen mit stark überwiegenden Textanteil, empfiehlt der Autor unbedingt das sog. GiF-Format, als Formularvorlage, weil es kontraststärker ist und visuell besser zu reinen Textvorlagen paßt!

Die zu ausfüllenden Textfelder müssen nach dem Laden der eingescannten Formularvorlage zunächst mit der Maus markiert werden damit sie später an genau dieser Position gesetzt werden.
Wichtig ist auch der Menuepunkt "Mit Vorlage / ohne Vorlage" der bestimmt ob Du das Original ausgefüllt ausdrucken willst (=> OHNE VORLAGE => MIT ORIGINAL-FORMULAR!) oder lediglich den variablen Textinhalt MIT der vorher eingescannten Vorlage ausdrucken willst! (=>Ist der Fall wenn Original-Formular nicht mehr vorhanden!)

Prüfe also zuächst ob Du nicht irgendwo einen Fehler gemacht hast, denn eigentlich ´funzt´dieses Tool ganz primich!

Außerdem gibt´s ja noch die komplette Anleitung zu diesem Formfiller-Tool uf der Homepage von "Tools & More".....
0 Punkte
Beantwortet von jorja Mitglied (377 Punkte)
Hallo Ambulanz und alle!

Habe mehrere Kompatibilitätsmodi ausprobiert:
Vista, XP SP1, XP SP2,...
Es ist immer das Gleiche: Das 300 dpi JPG-Formular erscheint im vollständigen Programmfenster des "Formfillers" und alles ist, wie es sein soll.
Die Schriftfelder erscheinen auf Befehl, auch der Cursor ist drin,
aber er schreibt nicht.
Ich drücke auf meine Buchstabentasten, aber der Cursor bleibt nur blinkend auf dem ersten Platz im Schriftfeld stehen, als würde ich nicht tippen.

Habe jetzt wirklich alles x-mal durchgespielt,
wo könnte ich noch einen Fehler gemacht haben?

Gruß,...J
0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
Hallo Jorja,

wozu diese Umstände mit dem Kompatibilitätsmodus, bei mir läuft der Formfiller ganz normal unter Win7 64bit.

Dir fehlt lediglich noch ein einziger Klick, nach dem 'Bearbeiten' des Formulars (Einfügen der Textfelder) musst du auf 'Anwenden' wechseln um in die Textfelder was eingeben zu können.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von jorja Mitglied (377 Punkte)
Hallo Kalle!

Ja, das war mein Fehler!
Wer genau liest, ist klar im Vorteil....


Jetzt muß ich nur noch den Drucker dazu bringen, meine Einstellungen auch in dem Programm auszuführen...

Vielen Dank für den Hinweis!

Lieben Gruß, J
...