2.9k Aufrufe
Gefragt in Grafikkarten von kaligula Mitglied (155 Punkte)
hallo,

mein pc ist in letzter zeit ein paar mal abgestürtzt bzw. hat sich neu gestartet. manchmal , nach dem einschalten des PCs wollte der monitor nicht starten, der bildschirm blieb schwarz. aber dann irgendwie nach einer weile ging es wieder.
jetzt blinken 3 rote LEDs auf der graka 4890 ( musashi kühler). und der monitor bleibt schwarz.
ist jetzt graka kaputt oder doch was anderes ?
ich kann z.b. den lüfter nach dem einschalten des PCs manuell hinten , hoch und runter drehen, also kann das mainboard nicht kaputt sein , oder ?
ich habe auch den PC mit 4 GB RAM statt mit 8 GB RAM gestartet , aber hat auch nicht geholfen.

mein system :

enermax 525 82+
Phenom 940
4890
8GB ram corsair
mainboard MA790X-UD4

den PC habe ich jetzt 3 jahre. das problem kam erst so vor einem 1 monat häufiger. vielleicht hat es mit dem blitzeinschlag zu tun der in der nähe unseres hauses einschlug. aber nach dem einschlag kann ich zwar nicht mehr über mein netzwerkport in netz und auch mein router gab den geist auf, aber sonst funzte alles auch nach dem einschlag .


danke euch

16 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von misterkraps Mitglied (251 Punkte)
Haste die Möglichkeit die Karte in einem anderen PC zu testen,bei bekannte oder Freunden.Durch einen Blitzeinschlag in der nähe kann durchaus so ein schaden auftreten,ein Nachbar von mir musste das vor kurzen erst feststellen ich hatte zum Glück alles rausgezogen.

mfg
0 Punkte
Beantwortet von kaligula Mitglied (155 Punkte)
nein , leider habe ich keine möglichkeit dazu.

wenn das mainboard kaputt sein sollte , dann dürften doch die angeschlossenen lüfter nicht funzen , ist das richtig ?

soll ich vielleicht die grafikarte in den PCI express slot x8 reinstecken , jetzt steckt er in dem x16 ?
0 Punkte
Beantwortet von Experte (1.9k Punkte)
Ich nehme mal an, daß Du alles mal ausgebaut, gereinigt und begutachtet hast ? Vielleicht sieht man ja was. Beim Fummeln könnte auch einfach nur eine Steckverbung locker sein etc; manchmal sitzen die Kabel/Stecker recht locker in den Gehäusen, besonders bei den kleinen Steckern.

Die gesamten Bauteile, die genannt wurden, kenne ich so nicht, aber
ich habe Asrock als sehr unzuverlässig kennengelernt, und möglicherweise ist das noch so. Asrock käme mir nicht mehr in meinen Rechner ...
0 Punkte
Beantwortet von misterkraps Mitglied (251 Punkte)
Oben schreibst Du das da 3 LEDs blinken,guck doch mal was der Hersteller der Graka dazu sagt.

mfg
0 Punkte
Beantwortet von misterkraps Mitglied (251 Punkte)
Kann man hier nicht editieren ?
Das mit ASRock war einmal jetzt sind die genau so gut wie andere Hersteller.
Wenn man Dein Fehlerbild bei google ein gibt bekommt man heraus das es sich um ein Fehler der Stromversorgung handelt.Das Problem ist halt das es sich dabei entweder um ein Fehler beim Netzteil,Motherboard oder Grafikkarte handeln kann.Leider hast Du ja keine Möglichkeit zum testen oder.
0 Punkte
Beantwortet von terror_tubbie Experte (3k Punkte)
Hi

Ich würde auch als erstes mal auf das Netzteil tippen. Wenn es der Blitz war, dann sollte das auch der Hausratsversicherung gemeldet werden, denn die müssen so was übernehmen.

Tubbs
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (15.7k Punkte)
denn die müssen so was übernehmen.

Leider stimmt das nicht so ganz. Nur wenn explizit "Überspannungsschäden durch Blitzeinschlag" im Kleingedruckten steht, zahlen die. Nur Blitzeinschlag reicht nicht, da dafür der Blitz direkt in den Rechner einschlagen muss.

Ich würde aber auch das Netzteil verdächtigen.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von kaligula Mitglied (155 Punkte)
aber wenn das netzteil kaputt ist , dann dürfte doch garnichts angehen , es dürfte ja überhaupt kein strom im PC sein , und auch die lüfter dürften nicht sich drehen usw.

es ist ja so , der PC hat nach dem einschlag in der nähe, schon noch 1 -2 wochen funktioniert. falls das etwas zur sache tut.

es ist nicht so ,dass der blitz einschlug , und der PC sofort dann nicht mehr gefunzt hat :)

gruß
0 Punkte
Beantwortet von misterkraps Mitglied (251 Punkte)
Es kann auch nur die Stromversorgung für die Grafikkarte kaputt sein..In Deinem Fall kann jetzt nur geraten werden da ja 3 Komponenten in Frage kommen.Ich für mein Teil würde das Motherboard tauschen..Manchmal ist es besser ein zweiten einfaches Netzteil liegen zu haben oder bekannte zu haben.
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (15.7k Punkte)
Mit einem zweiten Rechner wäre die Fehlersuche erheblich einfacher.

Eine nicht ganz faire Möglichkeit zum Testen ist auch unser deutsches Versandhandelsrecht.
Wenn du dir ein Netzteil bestellst, hast du zwei Wochen Rückgaberecht. Beim Auspacken schön vorsichtig sein und keine Spuren hinterlassen. Wenn damit auch noch Abstürze auftreten, alles wieder sorgfältig verpacken und am besten noch mit Fotos dokumentieren.
Manchmal versuchen die Versender nämlich mit Beanstandungen eine Wertminderung zu deinen Lasten durchzusetzen.

Mit dem Netzteil würde ich anfangen, weil das am schnellsten zu wechseln ist. Für die Testphase muss es auch nicht unbedingt im Rechner festgeschraubt werden (weniger Spuren).

Gruß Flupo
...