3.3k Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von
Hallo zusammen!

Ich würde mich wirklich sehr freuen, wenn mir jemand bei folgendem Problem helfen könnte:

Ich habe eine Tabelle mit etwa 60.000 Zeilen. Spalte V enthält immer einen Zahlencode, wobei es etwa 600 verschiedene Zahlencodes gibt. Spalte X enthält Ergebnisse in Form von Zahlen (die Spalte ist auch als Zahl formatiert). In Spalte V gibt es nun bestimmte 3er-Gruppen (manchmal aber auch 4er und 5er Gruppen) von Zahlencodes, deren Ergebnisse in Spalte X unter bestimmten Umständen miteinander addiert werden sollen. Eine 3er-Gruppe sieht z.B. so aus: 81404, 39301 und 39311.
Addiert werden soll, wenn MINDESTENS zwei aus solch einer Gruppe in den Spalten B, C, D, E und F übereinstimmen. Das Ergebnis sollte nun in Spalte X von einem der Summanden abgespeichert werden (das ursprüngliche Ergebnis soll also überschrieben werden) und die kompletten Zeilen der anderen Summanden sollen gelöscht werden.
Da es recht viele von diesen Zahlencode Gruppen gibt, die addiert werden sollen, wäre es nicht schlecht, wenn ich all diese Gruppen auf einmal definieren könnte, da ich diesen Schritt sonst sehr oft durchführen müsste.
(Ich nutze Excel 2000)

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt :)
Bin für jede Hilfe/Lösungsansatz sehr dankbar.

Vielen vielen Dank schon mal im Voraus!

Viele Grüße,
Amelie

18 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von paul1 Experte (4.9k Punkte)
Hallo Amelie,

Wie sind die 3er, 4er oder 5er Gruppen in Spalte V feststellbar.

Gruß

Paul1
0 Punkte
Beantwortet von nostalgiker6 Experte (7.1k Punkte)
Ist das eine Scherzaufgabe? (Oder: Wozu dient das?)
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Paul1,

die Gruppen müssten von Hand definiert werden (es gibt keine mathematische Logik, anhand derer diese festgestellt werden könnten). Man müsste also in den Befehl/Code die Gruppen selbst hineinschreiben:
z.B. 3er-Gruppe: 81404, 39301 und 39311
4er-Gruppe: 39383, 39363, 39351, 39373
5er-Gruppe: 49330, 49320, 49321, 49326, 49316
usw.

Und was evtl noch wichtig ist: es gibt in Spalte V immer auch noch weitere Codes, welche in den Spalten B, C, D, E und F mit diesen Gruppen übereinstimmen (aber eben in Spalte V einen anderen Code haben, der nicht zu einer Gruppe gehört). Diese Zeilen sollten auf keinen Fall gelöscht werden. Es sollten wirklich immer nur die Zeilen der übrig gebliebenen Summanden einer Gruppe gelöscht werden, in deren Zeile das Ergebnis der Addition nicht gespeichert wurde.

Vielen vielen Dank für deine Hilfe! :)

Viele Grüße,
Amelie
0 Punkte
Beantwortet von
Nein, das ist leider keine Scherzaufgabe :)
Es handelt sich um einen recht komplexen Datensatz mit Messwerten, in dem ganz bestimmte Parameter zu einer einzigen Messung addiert werden müssen.
0 Punkte
Beantwortet von paul1 Experte (4.9k Punkte)
Hallo Amelie,

Das Löschen der übriggebliebenen Zeilen ist sehr heikel, da einiges Nichtzulöschendes mitgelöscht werden kann.

Ich würde empfehlen ein von Dir erstelltes Minimalkonzept unter Angabe Deiner konkreten Vorstellungen im nachfolgenden Link hochzuladen, erst dann könnte ich entscheiden, mich mit Deiner Problemstellung sinnvoll weiter zu beschäftigen.

Link:
http://www.file-upload.net/

Gruß

Paul1
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Paul,

vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst!

hier der Link zur Beispieldatei:
http://www.file-upload.net/download-7363891/Beispieldatei.xls.html

Ich habe in der Datei 2 Beispiele markiert:
Bsp1: Die Zeilen 2-5 stimmen in den Spalten B, C, D, E und F überein. Drei der Zeilen enthalten in Spalte V die Codes der 3er-Gruppe aus Antwort 3 (habe diese grün markiert). Eine Zeile stimmt zwar in den Spalten B, C, D, E und F mit den anderen überein, enthält aber in Spalte V einen Code, der zu keiner Gruppe gehört (diese Zeile ist blau markiert). Die Ergebnisse in Spalte X der grünen Zeilen sollten nun addiert werden und wiederum in einer der grünen Zeilen in Spalte X ausgegeben werden (altes Ergebnis überschreiben). Würde das Ergebnis nun z.B. in Spalte X, Zeile 2 ausgegeben werden, müssten die Zeilen 4 und 5 gelöscht werden. Die blaue Zeile sollte so stehen bleiben wie sie ist.

Bsp2: Zeile 82-86. Diese 5 Zeilen stimmen wiederum in den Spalten B, C, D, E und F überein. Zwei davon enthalten in Spalte V Codes aus der 4er-Gruppe aus Antwort 3 (grün markiert). Die anderen 3 Zeilen enthalten andere Codes aus keiner Gruppe (blau markiert). Die Ergebnisse in den Spalten X der beiden grün markierten Zeilen sollten nun wieder addiert werden, in einer von beiden Zeilen abgespeichert werden (in Spalte X), und die andere Zeile (die ohne das Ergebnis) sollte gelöscht werden. Die blauen Zeilen sollten stehen bleiben, da sie in Spalte V keine relevanten Codes enthalten.

Nochmals vielen Dank :)

Viele Grüße,
Amelie
0 Punkte
Beantwortet von paul1 Experte (4.9k Punkte)
Hallo Amelie,

Ich sehe nur eine Übereinstimmung von Spalte V zu Spalte G, in Spalte B bis F gibt es keine Übereinstimmung.

Wenn es aber keine blaue Zeile gibt, wo soll dann das Ergebnis hin

Dass die Gruppen je nach Bedarf erstellt werden, ist mir mittlerweile klar.

Ich werde es mir nochmals anschauen, kann aber nichts versprechen.


Gruß

Paul1
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Paul,

das habe ich wohl zu ungenau formuliert ;) Es ist richtig, dass die Spalten G und V komplett identisch sind, da ich in einem früheren Arbeitsschritt Spalte V kopiert habe und in Spalte G eingefügt habe. Dies diente für mich nur zur Übersichtlichkeit. Bei den Spalten B bis F geht es nicht um eine Übereinstimmung zwischen den Spalten, sondern um die Übereinstimmung zwischen den Zeilen.
Zeile 2, Spalte B ist identisch mit Zeile 3, Spalte B.
Zeile 2, Spalte C ist identisch mit Zeile 3, Spalte C.
usw.

bzw.
Zeile 2, Spalten B bis F sind identisch mit Zeile 3, B bis F.


Zu deiner Frage mit den blauen Zeilen:
Die blauen Zeilen sollten immer unangetastet bleiben. Das Ergebnis soll immer nur in einer der grünen Zeilen gespeichert werden. Also egal, ob es eine blaue Zeile gibt oder nicht, das Ergebnis sollte in einer der grünen Zeilen (in deren jeweiligen Spalte X) gespeichert werden. Welche grüne Zeile, ist eigentlich egal. Angenommen man würde im ersten Beispiel das Ergebnis in Zeile 2 (also in der ersten grünen Zeile) speichern, sollten die anderen beiden grünen Zeilen wegfallen (in diesem Fall die Zeilen 4 und 5). Die blaue Zeile bleibt so wie sie ist. Ich hatte nur auf die blauen Zeilen hingewiesen, um deutlich zu machen, dass es auch Zeilen gibt die in B bis F mit anderen Zeilen übereinstimmen, aber in Spalte V eben keinen relevanten Code aus einer Gruppe aufweisen, und somit nicht zufällig mit den anderen grünen Spalten weggelöscht werden sollten.

Entschuldige bitte, dass die Sache so kompliziert ist.
Vielen Dank!

Viele Grüße,
Amelie
0 Punkte
Beantwortet von nostalgiker6 Experte (7.1k Punkte)
Die Akronyme lassen auf US Wasserdaten schliessen.

Dennoch kommt es mir vor, als fehlte den Daten jegliche vernünftige Ordnung, jeglicher erkennbarer Zusammenhang.

Es kann doch wohl nicht sein, dass wahllose Daten nach fraglichen Kriterien irgendwie willkürlich zusammengefasst werden?
0 Punkte
Beantwortet von
Es handelt sich um eine Aufgabe, die ich im Rahmen einer Vorlesung meines Studiums im Bereich Umwelt erhalten habe. Bei den Daten geht es um die Verschmutzung (genauer: Pestizidbelastung) amerikanischer Gewässer. Die Paramtercodes in Spalte V stehen stellvertretend für die gemessenen Stoffe. Ich habe die Tabelle in der Beispieldatei um viele Spalten gekürzt, die für das vorliegende Excelproblem nicht relevant sind. U.a. habe ich auch die Spalte gelöscht, welche die Parametercodes übersetzt. Ohne die Übersetzung der ganzen Codes kann man auch die Tabelle letztlich nicht richtig lesen und erkennt den Zusammenhang nicht. Die Daten sollen auch nicht willkürlich zusammengefasst werden. Deswegen muss ich die relevanten Stoffgruppen ja alle extra von Hand eingeben, weil nur ganz bestimmte Messungen addiert werden müssen. Manchmal werden bei Analysen nur bestimmte Abbauprodukte von Pestiziden gemessen. Ich muss nun, wenn von ein und demselben Pestizid verschiedene Abbauprodukte analysiert wurden, die Messungen dieser verschiedenen Abbauprodukte addieren, um auf die Gesamtkonzentration des Pestizids schließen zu können.

Viele Grüße,
Amelie
...