8.9k Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von
Hallo, nächste Woche ist so ein Gerät - angegeben mit max. 2000 Watt
Leistung - im Angebot.
Frage: wieviel kw/h verbraucht das Gerät in einer Stunde?
danke für antowrten im voraus!

22 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von nostalgiker6 Experte (7.1k Punkte)
Wenn du am Montag früh anstellst und es gegen Nachmittag warm wird, dann heizt das Gerät die ganze Zeit mit teurem Tagesstrom - kein Wunder, dass das teuer wird.

Stell die Heizung am Sonntag (notfalls Samstag) Abend an. Und wenn du tatsächlich an den die weiteren Tagen nicht mehr im Büro bist, kannst du es gleich beim Eintreffen wieder ausstellen - denn dann ist ja der Speicher (mit billigem Nachtstrom) aufgeheizt, und die Wärme sollte für den Tag reichen.
0 Punkte
Beantwortet von
@ Nostalgiker: danke für deine Hinweise.
Am Wochenende bin ich fast nie dort, sondern im Regelfall erst ab Montag-Vormittag. Wenn ich dann die Heizung aufdrehe, passiert überhaupt nichts, weil das Zentralheizgerät im Keller anscheinend so geschaltet ist, dass es nur in den günstigen Nebenzeiten (14-16 und 22-6 Uhr) Strom bezieht und an die Wohnungen weitergibt. D.h., erst ab ca. 14 Uhr wird mein Büro langsam warm.
Und das andere Problem ist eben, dass sich die Wärme anscheinend nach einigen Tagen verflüchtigt. D.h., am Dienstag ist alles warm, aber wenn ich dann von Mittwoch-Sonntag nicht da bin, verpufft die Wärme sinnlos und am nächsten Montag ist alles wieder kalt.
0 Punkte
Beantwortet von tschonn Experte (1.2k Punkte)
@antongorodezki:
Na wenn Du alles weißt und immer ein Gegenargument hast, was fragst Du denn überhaupt?
Kauf das Ding, nutze es den ganzen Winter und vergleiche mit dem Vorjahr. Fertig ist der Brei. Allerdings würde ich bei einem 20 € Gerät mit 2Kw in einem großen Büroraum nicht allzuviel erwarten. Vielleicht ist es gerade mal angenehm warm, wenn der Arbeitstag vorüber ist. Aber, wie gesagt, probiers aus....
0 Punkte
Beantwortet von
deine speicherheizung dürfte mit sicherheit ein paar mehr kW haben als nur die 2kW die du als ersatz planst. wie schon gesagt wurde, so ein kleines teil reicht eventuell dir die füsse zu wärmen, macht aber nicht dein büro warm.

LG
0 Punkte
Beantwortet von
Warum heisst das denn Konvektionsheizgerät?
was bedeutet das?
0 Punkte
Beantwortet von tschonn Experte (1.2k Punkte)
Einfach das Wort bei google eingeben und hupps......

Eine Konvektionsheizung ist eine Heizung, die die Wärme durch Konvektion an die Raumluft überträgt.

Die von unten in den Heizkörper einströmende kühle Raumluft wird vom Konvektor erwärmt und gibt die erwärmte Luft oben an den Raum ab. Die warme Raumluft steigt nach oben, die kalte Raumluft „fällt“ nach unten, der Konvektor saugt die kalte Raumluft von unten wieder an. Es entsteht eine Luftzirkulation im Raum.

0 Punkte
Beantwortet von kjg17 Profi (34.4k Punkte)
@antongorodezki,

2KW Leistung sind in etwa für einen gut gedämmten Raum von 40 m³ (4x4x2,5m) Größe anzusetzen, sofern die Heizung ständig an ist, also die Raumtemperatur nicht unter einen bestimmten Wert abfällt. Dein 20€-Konvektor ist allenfalls dazu geeignet, an etwas kühleren Tagen die Raumtemperatur in akzeptabler Zeit um etwa 2-3 Grad anzuheben, um z.B. nicht gleich die eigentliche Heizungsanlage in Betrieb nehmen zu müssen.

Nach 3-4 Tagen Auskühlung in den Wintermonaten hast du am Ende des Bürotages vermutlich immer noch eiskalte Füße, da sich die Raumluft von oben nach unten aufwärmt und der kalte Fußboden natürlich zuletzt. Je nach Grad der Auskühlung und Größe deines Büros könnte es durchaus sein, dass der Heizer die ganze Zeit mit voller Leistung läuft und die Mindesttemperatur von + 20 Grad für sitzende Tätigkeiten trotzdem zu keiner Zeit erreicht wird.

Ein Heizlüfter mit gleicher Leistung würde dir vermutlich einen besseren Dienst leisten, da du bei diesem, unabhängig von der sonstigen Raumtemperatur, im warmen Luftstrom sitzen könntest.

Gruß
Kalle
0 Punkte
Beantwortet von
@kalle: klasse Antwort, besten Dank!
Dass dieses Gerät von oben nach unten aufwärmt und nicht einen Luftstrom erzeugt wie ein Heizlüfter wusste ich u.a. nicht.
Gruß
Anton
0 Punkte
Beantwortet von saarbauer Profi (15.6k Punkte)
Hallo,

warum meinst heisste es Nachtspeicherheizung?
Der Strom wird nachts in den Steinen als Wärme gespeichert und tagsüber abgegeben.

Ich habe die Vermutung du machst es genau falsch rum, du solltest die Heizung nachts nicht komplett abstellen, was übrigens auch bei anderen Heizungen falsch ist.

Dir scheint die Funktionsweise einer Nachtspeicherheizung nicht klar zu sein.

Gruß

Helmut
0 Punkte
Beantwortet von
der Konvektor saugt die kalte Raumluft von unten wieder an. Es entsteht eine Luftzirkulation im Raum.


Wie sieht das denn mit dem Geräuschpegel aus ? So ein Ventilator macht doch bestimmt etwas Krach. Und im Büro möchte man doch es eher ruhig haben.
...