2.7k Aufrufe
Gefragt in Datenbanken von
Hallo, ich beabsichtige mich in naher Zukunft selbstständig zu machen. Um alles im Überblick zu haben suche ich ein gutes Finanzsoftwareprogramm. Da ich erstmal privat vorfinanziere sollte es auch nicht zu teuer sein. Vielleicht hat jemand eine Idee und kann mir da ein paar Tips geben, das wäre natürlich super.

Danke schonmal

Chilout

10 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von mikoop Experte (2.5k Punkte)
Hallo,

Schau dir doch mal das Angebot von Lexware an.

Gruss, Mikoop
0 Punkte
Beantwortet von
Ich schau mir das gerade an und es macht erstmal keinen schlechten eindruck. Danke für den Tip.

Jemand noch eine Alternative?

Gruß Chilout
0 Punkte
Beantwortet von juergen26 Experte (3.3k Punkte)
Hi Chilout,
Lexmark ist für den Anfang ne gute Idee. Unterschätze aber nicht die Einarbeitungszeit, d. h. bist du wirklich damit areiten kannst. So einfach wie z. Bsp. Office (3 x ok klicken und gut ist) ist`s eben nicht.
Es gibt auch von verschiedenen Herstellern Branchenlösungen, d. h. dass die Programme auf bestimmte Zielgruppen abgestimmt sind (z. Bsp. Fließenleger, Elektro, Maler, Schreiner, handel etc.). Die werden aber i. d. R. nicht ohne Support verkauft und es geht so bei ca. 1.000 € los. Mein Tipp für den Fall dass du dich für sowas interessierst: Lasse dir mal 2-3 Programme vorführen. Im Idealfall kennst du auch andere Firmen aus deiner Branche und fragst mal was die im Einsatz haben.
Gruß Jürgen
0 Punkte
Beantwortet von
Naja die Idee ist natürlich auch gut von Dir. Hab mir Laxware angeschaut es sieht schon gut aus aber ich muss erstmal testen ob es das ist was ich suche. Ich glaub das ich nächste woche erstmal bei einigen Firmen aus meiner Branche mich erkundigen werde was sie nutzen.
Was Steuern und Gahaltsabrechnungen betrifft dafür habe ich schon eine Steuerberaterin die das dann macht. Es geht bei mir eigentlich nur um Angebote, Aufträge, Rechnungen und so, mehr nicht.
Hat jemand schonmal von Firma Debitoor gehört? Das wurde mir mal empfohlen aber ich bin etwas skeptisch weil ich die Daten meiner Firma dann nciht auf meinem Rechner habe sondern auf deren Server. Vielleicht kann mir jemand dazu was sagen.

Ich danke Euch erstmal herzlich für Eure Antworten und wünsche ein schönes Wochenende :)

Gruss Chilout
0 Punkte
Beantwortet von ennok Experte (1.2k Punkte)
Mein Tipp wäre der Nachfolger der Data Becker Rechnungsdruckerei:

shop.it-service-rhein-ruhr.de/software/rechnungsdruckerei-salida.php
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, ich sage mal so, wenn es genau zugeschnitten sein sollte, dann mache es selbst.
Und zwar mit dem Access.
Es gibt schon sehr viele guten Vorlagen, wie beispielsweise vom MS Access.
Natürlich bedarf es einer Einarbeitungszeit und der Wille muss da auch sein.

Was aus der "Dose" gibt es vom sage
Ich arbeitete damit nie, ich sah aber was man damit so alles anstellen konnte.
Und leider ich war der böse Bube der jemanden sagen musste, dass man ihm die falsche Software angedreht hat.
Die Software war als eine Einzelplatzlösung konzipiert, daher nicht Netzwerkfähig und das war es aber was benötigt war.
Für den Preis was die damals bezahlt haben, die 300€ mehr zu investieren nicht wirklich weh getan hätten.

Hast du vor mal...
oder anders, spielst du mit dem Gedanken dich verwaltungstechnisch zu erweitern, dann wäre jetzt ein guter Zeitpunk diesen Aspekt bei deiner Suche mit einfließen zu lassen.
Es erspart irgendwann später Kopfschmerzen, Ärger mit irgendwelchen Notlösungen und natürlich Geld zu verpulvern.


Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
www.pro-linux.de/news/1/21411/gnuaccounting-086-erschienen.html

www.gnuaccounting.org/index.php?id=3

Gibt es auch als deutsche Windowsversion.
Unter Youtube lassen sich Videos darüber finden.
Ich muss allerdings zugeben, dass ich die Software nicht kenne, bin nur zufällig drauf gestoßen, beim lesen einiger pro-linux Artikel.
0 Punkte
Beantwortet von
klar doch jeemand der ne faktura als finanzsoftware bezeichnet proggt sich das mit access selber während er sich grad eben selbstädnig macht.

ihr seit lustig :-)
0 Punkte
Beantwortet von
@slesmane, das cool sein musst du noch üben.
Anscheinend alle, bis auf dich haben verstanden um was es geht oder wolltest du was anderes damit andeuten?
Ist eine rhetorische Frage und an der Antwort keine Interesse besteht.
Aber eins schreibe ich dir gut, nämlich Faktura, das habe ich vergessen zu erwähnen:-D

Hallo nochmals, schaue dir auch Faktura XP an.
Es basiert auf Access (*.mdb), aber nur intern, als Benutzer hat man mit der Fakturaoberfläche zu tun.
Ohne Access muss man MS-Runtime 2003 oder höher nachinstallieren.
Näheres findest du unter Voraussetzung für Fakura-XP .
0 Punkte
Beantwortet von paul1 Experte (4.9k Punkte)
Hallo Chilout,

Die Anforderungen gehen soweit ich es mitbekommen habe in der Hauptsache um AUFTRAGSBEARBEITUNG:
von der Anfrage über Angebot
>Bestellung
>Lieferung (Herstellung)
>bis hin zur Rechnungslegung.

Würde empfehlen alle Abläufe (konzeptmäßig) durchzuspielen wie es aussehen soll wenn es fertig ist und schriftlich dokumentieren.

Um was Taugliches auf die Beine zu stellen wäre abzustimmen, ob eine fertige Software alles bringt was Deinen Vorstellungen entspricht bzw. ob eine Anpassung möglich ist.

Wäre natürlich auch möglich selbst etwas in Excel und oder Access zu basteln, allerdings wären diesbezüglich gewisse Grundkenntnisse erforderlich.

Irgendwann wäre es auch von Vorteil, wenn auch die Personalverrechnung bzw. die Finanzbuchhaltung im Hause ist und der Steuerberater lediglich für Bilanzen (Zwischenbilanzen für Banken etc.) zuständig wäre.


Gruß

Paul1

[sub]Excel > Access > MS-Office 2003
MS Windows XP Professional SP3
MS Windows 7 Professional SP1
ECDL-Syllabus Version 4.0
FIBU/KORE/PV/KA/AB[/sub]
...