1.5k Aufrufe
Gefragt in E-Mail Outlook von
Seit einigen Wochen bekomme ich in unregelmäßigen Abständen emails zugeschickt,
deren Absender ich nicht kenne. Es sind meistens englische Namen. Die Inhalte sind
sich ziemlich ähnlich, z.B. hier ein Ausschnitt: happy new year my dear may God bless
you and all your family and answer you all your prayers and give you happy and long
life and bless the work of your hands my dear please reply back to me i have something
important to discuss with you please zitakami@hotmail.com
Alle Absender bitte mich am Ende, sie zu kontaktieren.
Ein ähnliches Problem gab es ja schon bei Google+ und gmail, aber ich benutze "gmx".

Nun meine Frage: Können diese emails ein Virus enthalten ? Und kann ich sie
blockieren, obwohl sie sowieso schon im Spamordner landen ?

3 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Können, müssen aber nicht.
Oft reicht den Absendern, dass sich jemand auf deren Spam zurückgemeldet hat.
So wissen die, hier hinter der Mailadresse eine reale Person sich verbirgt, also man kann sie fürs Spam und andere Dinge verwenden.
Schaue bei deinem Provider nach, ob man da Absender sperren kann.
Du kannst auch auf deiner Mailsoftware entsprechende Vorkehrungen treffen.
Schaue in der Hilfe nach.
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (30k Punkte)
Hallo,

das Sperren eines Absenders hilft in solchen Fällen meistens nichts. Der echte Absender solcher Mails wird üblicherweise verschleiert und es wird immer wieder ein anderer Absender vorgetäuscht. Demzufolge erhältst du vermutlich keine zwei Mails vom gleichen Absender und dann hilft die Sperre nichts.

Da hilft nur, den Betreff anzusehen und auszusortieren. Je größer die Wichtigkeit im Betreff gemacht wird, um so größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich dahinter Spam verbirgt. Spam liegt auch fast immer vor, wenn dich dir unbekannte Leute in der Mail als "dear friend" anreden und dich um Rückmeldung bitten um etwas zu besprechen. Warum sollte jemand, den du nicht kennst dir so wichtige Angebote machen.

Es muss nicht immer Schadsoftware direkt in der Mail liegen. Allerdings reicht oft schon alleine das Öffnen, um dem Absender zu zeigen, dass die Mailadresse tatsächlich aktiv ist. Eine Rückmeldung ist nicht immer erforderlich, weil viele Mailprogramme so eingestellt sind, dass angeforderte Lesebestätigungen versendet werden. Das Versenden von Leseanforderungen sollte in jeder Mailsoftware deaktiviert werden.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von snoopie Experte (3.2k Punkte)
Hallo!

E-Mails mit unbekannten Absendern und / oder merkwürdigen Betreffs werden bei mir prinzipiell ungelesen gelöscht. Damit bin ich bis jetzt ganz gut gefahren.

Vieles kann man sowieso schon recht gut durch einen sorgfältig gesetzten Spamfilter unterdücken, das klappt zumindest bei meinem Provider recht gut.

Bei vielen dieser wiederkehrenden Spam-Mails muss man einfach auch Geduld haben und einfach nicht reagieren. Die verlieren erfahrungsgemäss nach einiger Zeit die Lust an ihrem Geschäft.

Gruss,
Snoopie
...