2.2k Aufrufe
Gefragt in PC-Sonstiges von hauweko Mitglied (405 Punkte)
Hallo,
ich habe das Leergehäuse von CNMemory Spaceloop für 3,5 Zoll Festplatte mit USB 3.0
Dort habe ich eine Festplatte mit TB eingebaut. Gut eine Woche klappte das prima. Jetzt wird scheinbar die Plate nicht mher richtig gerstartet, auf jeden Fall blinkt die LED fortwährend und nimmt kein Ende.
Ist das Gehäuse kaputt oder die Platte zu groß.
Ich habe gehört, das man nicht jede Festplattengröße in jedes Gehäuse stecken kann, weiß aber nicht ob das stimmt!

Vielen Dan k im voraus...


Gruss


Hans

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, es fehlen Angaben zur erwähnten Festplatte.
Du hast sie ja verbaut, dann kennst du ihre Bezeichnung.
Betreibst du die Core 3,5" USB 3.0 an einem 2.0 oder 3.0 USB Port, mit einem Netzteil?

Falls möglich hänge die HDD testweise direkt am PC, also per SATA Kabel, samt der Stromversorgung.
Alternativ ein Live System benutzen, damit booten und die ext HDD am Rechner dran.
Ich habe gehört, das man nicht jede Festplattengröße in jedes Gehäuse stecken kann, weiß aber nicht ob das stimmt!
Das hängt von der Anbindung zwischen dem integrierten USB Adapter und dem System-/Treiber- gespann.
Ab 3TB wird Windows 7 vorausgesetzt.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Gut eine Woche klappte das prima.


dann erübrigen sich doch deine bedenken bzgl größe usw.

usb oder platte kaputt, dann schon eher die platte. da hilft nur ausbauen , woanders testen und ... platte entsorgen
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (26.6k Punkte)
Hallo,

bevor du die Platte in ein anderes Gehäuse einbaust oder an anderen Rechnern testest, solltest du zunächst einmal prüfen, ob die Verbindungen zwischen Platte un Gehäuse (Power und Daten) korrekt gesteckt sind. Einfach mal abziehen, wieder aufstecken und anschließend testen. Die normalen SATA Stecker haben keine Auszugsverriegelung und es braucht wegen der wenigen Kontakte nur eine greinge Auszugskraft, um die Stecker zu lösen.

Wenn das Gehäuse kein eigenes Netzteil hat, sondern sich direkt aus dem USB-Anschluss versorgt, könnte es natürlich auch ein Problem der verfügbaren Leistung am USB-Port des PC sein. Betreibst du das Laufwerk an einem USB 2 Port? Das hat ein Limit bei 500mA und das kann bei einer 3.5" Platte im Augenblick des Anlaufens knapp werden. Da kann es durchaus sein, dass es mal eine Weile lief und jetzt nicht mehr, weil der Anlaufstrom der Platte hart an der Grenze des verfügbaren liegt. Dann startet der Motor nicht richtig, und in Folge meldet die interne Elektronik kein "Ready".

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von hauweko Mitglied (405 Punkte)
Hallo,
die Platte ist die Seagate Barracuda Green 2000 GB.
Ich habe sie jetzt an dem SATA Anschluss im PC, dort funktioniert sie einwandfrei.
Ich möchte die Platte zur Datensicherung benutzen, für Fotos usw., deswegen sollte sie an USB.
Der Computer hat nur USB 2.0, aber eigentlich sollte das ja abwärtskompatibel sein.
0 Punkte
Beantwortet von hauweko Mitglied (405 Punkte)
Das Gehäuse hat ein eigenes Netzteil.
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (26.6k Punkte)
Hallo,

wenn du im Gehäuse keinen offensichtlichen Fehler, z.B. ein loses Kabel sehen konntest, empfehle ich, das Gehäuse nicht zu verwenden. Du kannst dem Ding noch eine Chance geben und es mit einem anderen USB-Kabel testen aber dann ...
Auf Einrichtungen zur Datensicherung muss man sich verlassen können und sollte sie bei unklaren Fehlern für diesen Zweck nicht mehr einsetzen.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
ich würde für diesen zweck auf USB3 aufrüsten, controller und usb gehäuse. sind ein paar euro aber du wirst dich jedesmal neu darüber freuen wie toll nun alles flutscht !
0 Punkte
Beantwortet von
oder eSATA wenn dein pc das eventuell schon eingebaut hat....
0 Punkte
Beantwortet von hauweko Mitglied (405 Punkte)
Hallo,
also die Platte bleibt wohl beim starten hängen, obwohl das Gehäuse eine externe Stromversorgung übers Netzteil hat. Man hat das Gefühl, das auf der Platte ständig gesucht wird.
Und die Platte läuft ja direkt am SATA Anschluss des PC's richtig.
Lose Kabel im Gehäuse gibts nicht und ich hab auch sonst nichts entdecken können. Aber es ist ja neu, hab es erst 3 Wochen. Ich werds mal zurück schicken denn irgendwas stimmt damit nicht, und wenn ich dann ein neus habe wirklich auf USB 3 im PC aufrüsten.


Vielen Dank für Eure Hilfe und Eure Tips!


Gruss

Hans
...