1.5k Aufrufe
Gefragt in PC-Sonstiges von peter43 Mitglied (543 Punkte)
Moin Experten,

auf der Suche nach einem Röhrenmonitor (für Museumszwecke) wird mir ein Gerät mit diesem Stecker angeboten:

www.sparky43.de/others/Moni1.jpg

Für mich ist das ein LPT-Stecker (25 pol.), mir bekannt als Druckeranschluß, aber ich bin noch nie einem Monitor begegnet, der hier angesteckt werden wollte.

Hat es so etwas gegeben, gibt es Adapter auf VGA wenn nötig, könnte es auf der LPT-Schnittstelle funktionieren?

Ich möchte das Gerät nicht anfordern, bevor ich das weiß.

Angeschlossen soll er an einen
IBM ThinkCentre M50
P4 2.66 GHz
15.2.2012

Danke gund Gruß
Peter

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (17.8k Punkte)
Nach dem, was ich so gefunden habe, hatten die ThinkCentre normale
AGP-Grafikkarten mit VGA-Anschluss.
Solche Anschlüsse wie im Bild kenne ich nur von speziellen Terminal-
Monitoren für noch ältere Server.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, es fehlen Angaben zum Monitor- Typenschild .
Den Stecker in anderen Positionen zeigen, also von der Seite und von oben.
Es sieht möglicherweise nach einem Selbstbau, daher die untypische Konfektionierung.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (32.4k Punkte)
Hallo Peter,

das Stecker ist tatsächlich ungewöhnlich und ich tippe auch, wie MoniTor in #2 auf einen individuell gefertigen Stecker. Allerdings vermutlich nicht won einem Bastler, sondern eher von einem Profi gemacht, denn es wurden offensichtlich gecrimpte Stifte eingesetzt, die nicht jeder in der Schublade liegen hat und verarbeiten kann.

Eine LPT-Schnittstelle ist es nicht, dafür fehlen die zwei Datenleitungen D5 und D7. Es ist auch mit hoher Wahrscheinlichkeit keine serielle Schnittstelle, auch wenn die früher sehr oft mit dem D-SUB 25 Stecker ausgeführt wurde. Die wäre technisch zwar vernünftig, wenn der Monitor ein integriertes Terminsl hätte, aber die Bestückung der Kontakte sieht für eine serielle Schnittstelle unlogisch aus.

Wenn du von dem Röhrenmonitor die Typbezeichnung hast, kann man vermutlich leicht ermitteln, welche Schnittstelle er hat. Im Falle einer VGA-Schnittstelle lässt sich dann der passende Stecker anfertigen, vorausgesetzt es ist jemand verfügbar, der löten kann.

Du kaufst natürlich die Katze im Sack, denn die Funktion des Monitors siehst du erst, nachdem du daran erfolgreich gelötet hast. Falls du nicht auf genau diesen Typ von Monitor angewiesen bist, schau mal bei ebay oder vergleichbaren Stellen nach. Dort gibt es Röhrenmonitore in großen Mengen für fast nur die Versandkosten.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von peter43 Mitglied (543 Punkte)
Eure Antworten bestärken mich, die Finger davon zu lassen.
Wäre so einfach gewesen. Ich werden meine Suche fortsetzen.

Herzlichen Dank an Euch.
Gruß Peter
0 Punkte
Beantwortet von
Ich habe vor Jahren mal in einer Metallbude gearbeitet, da waren die
Monitore von CNC-Maschinen mit solchen Steckern angeschlossen.
0 Punkte
Beantwortet von peter43 Mitglied (543 Punkte)
ja, das macht Sinn - der Anbieter kommt aus der Metallbranche ...
...