1.2k Aufrufe
Gefragt in DSL von
2 PS4 + PC über LAN + 2 Smartphones ( Sony Xperia Z1 + Samsung Galaxy S4 ) über
Wlan = Alles ok
Nur 1 PS4 + 1 Sony Xperia Z Ultra über WLAN = PS4 wird aus dem Netz gekickt
Problem besteht seit ca. 2 Wochen
DSL Anbieter is Vodafone,16.000 Leitung,ca. 12.000 kommen durch,easybox 803
Am Router wurden vor wenigen Tagen nur die benötigten Ports zwecks audiochat
geöffnet da es ein NAT Problem gab,die neueste Firmware is auf der easybox,IP Vergabe
getrennt für Wlan und LAN is on

Sind mit unserem Latein am Ende und Google bringt nichts an Lösungen....

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Zusatz :
Trennt man das Z Ultra vom Wlan brauch man mehrere Versuche oder
muss die PS4 oder den Router neu starten um die Playsi wieder online zu
bekommen.
0 Punkte
Beantwortet von
Ich habe 2 Lösungsansätze

Nummer 1 kann es sein das ps4 und dein Handy versuchen mit
einander zu kommunizieren und somit ps4 sich vom Wlan trennt?

Oder Nummer2 deine Easybox hat Probleme damit das beide geräte
einen eher neueren Wlan Standard haben?(Als würdest du versuchen
von 5 zweimal die 3 abzuziehen blödes Beispiel ich weiß :) )
0 Punkte
Beantwortet von
du hast einen ip konflikt
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo,
danke für eure Antworten.

MAKUBALI : Wie kann ich den IP Konflikt lösen falls es daran liegt?
Was ich nicht glaube da alle Geräte feste IP´s besitzen und die auch im Router eingetragen sind.

Crawler31 : Was könnte ich tun um herraus zu finden obs eines deiner geschilderten Probleme ist und wie könnte ich sie beheben?
0 Punkte
Beantwortet von
Laut vers. Forumeinträgen im WWW könnte ich per QoS die prioritäten der jeweiligen Geräte prozentual verteilen
z.B. mein Handy 10 %,mein PC 5 %,das Handy meines Freundes 5 % und jeweils 40 % für beide PS4.
Problem is nur das ja auch mein Bruder oft hier is und über sein Handy Wlan nutzt und auch oft seine PS4 mitbringt.
Was die prozentualle Aufteilung wieder zu nichte macht...
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.8k Punkte)
Hallo Rebellin,

um zu testen, ob du einen Adresskonflikt hast, kannst du folgendes machen:
Häng die beiden PS4, die im Fehlerfall abgehängt werden ins Netz und prüfe an der PS4, welche IP-Adresse sie haben. Mache von einem PC aus einen Ping, um die Antworten zu prüfen.

Jetzt löse den Fehlerfall aus. Mache erneut einen Ping auf die ursprünglichen Adressen er PS4. Wenn du Antworten auf die Adressen bekommst, trenne die PS4 vom Netz und mach einen erneuten Ping. Falls du jetzt immer noch Antwort bekommst, hast du wirklich einen IP-Konflikt.

Wenn deine Geräte tatsächlich feste IP-Adressen haben, was trägst du dann im Router ein? Im Router kannst du allenfalls eine Adresse eingeben, die der DHCP Server dann fest vergibt, so dass ein Teilnehmer immer die gleiche Adresse bekommt, dann sollte der Teilnehmer aber selbst keine feste Adresse haben.

Also, entweder vergib feste IP-Adressen, die (wichtig) ausserhalb des DHCP-Adressraums liegen, dann wird im Router nichts dazu eingetragen.
Oder lass die Teilnehmer auf automatischem Adressbezug und vergib ggf. feste DHCP-Adressen im Router.

Was versprichst du dir von der Prioritätsverteilung über QoS?
Die ist, wenn überhaupt, nur dann sinnvoll, wenn du Übertragungskanäle hast, die unbedingt mit hoher Priorität laufen müssen, z.B. Video. Einen Stabilitätsgewinn oder in Summe einen höheren Durchsatz bringt das nicht. Ich würde da nichts eintragen. Allenfalls, wenn sich wirklich mal bei Videoübertragungen Engpässe zeigen.

Gruß
computerschrat


Jetzt
...