1.9k Aufrufe
Gefragt in Plauderecke von
Hallo, in meiner Kindheit fuhren die meisten Türken einen Ford Taunus.
Ein großes, solides Auto mit viel Platz. Den Taunus gibt es wohl nicht
mehr, aber vergleichbare Autos von Ford.
In der heutigen Zeit fällt mir aber auf, dass viele Türken einen Mercedes,
oft S-Klasse, fahren. Was sind die Gründe? Hat Ford inzwischen ein
schlechtes Image? Oder Mercedes erfolgreich eine Werbekampagne
gestartet? Oder hängt es mit dem sogenannten "Geltungskonsum"
zusammen? Der betrifft ja auch viele Deutsche. Oft sieht man sogar in
schlechten Gegenden dicke Autos vor der Häusern stehen, weil den
Leuten offenbar ein dickes Auto wichtiger ist als alles andere.
Ist dieser Geltungskonsum vielleicht bei Türken sogar noch stärker als
bei Einheimischen?

@Moderator: diesen Frage hat keinen fremdenfeindlichen Hintergrund.
Sondern ich investiere seit längerem in den Fonds "Credit Suisse
Prestige" (bzw. Luxury Goods", bei welchem Anleger von
Geltungskonsum und dem Drang zu Luxus proftierten

13 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von seseria Einsteiger_in (11 Punkte)
Bearbeitet von halfstone

Ich weiß es nicht. Ich persönlich habe Ford immer gemocht. Ich träume schon lange davon, den  zu kaufen, weil er sehr geländegängig ist, und meine Freunde und ich sind in letzter Zeit große Angelfans, so dass ein geländegängiges Auto wie dieses gut für mich wäre.

0 Punkte
Beantwortet von vadderloewe Mitglied (495 Punkte)
Habt ihr alle nicht besseres zu tun als diesen Bullshit zu verbreiten ?

Und nein, ich bin kein Mensch mit Migrationshintergrund.
0 Punkte
Beantwortet von

Türke und Protzige Autos! Hat mit Angeberei nix zu tun sondern will damit öffentlich zeigen und auch zu Hause, dass es ihm der der Familie gut geht da wo er lebt yes Ist doch Gut so !!

...