460 Aufrufe
Gefragt in Telekommunikation von mikoop Experte (2.4k Punkte)
Hallo,

Bisher verwendete ich auf unserem Win 10 Server eine Fritz! ISDN Karte und den FritzFon Anrufbeantworter. Das ging jahrelang problemlos. Jetzt mach die ISDN Karte zunehmend Probleme, immer wieder gibt sie nichts mehr raus, es werden also keine mehr Anrufe registriert.

Nun wollte ich einfach auf den AB der vorhandenen Fritzbox 7490 zurückgreifen. Die Einrichtung ist ja recht einfach. Allerdings muss ich jetzt feststellen, dass es scheinbar die Rufnummererkennung des AB nicht mehr gibt.
Beim bisher genutztnen FritzFon AB konnte ich bei der Rufnummererkennung zB die Handynummern von Mitarbeitern (oder meine eigene) eintragen und 'keine Aufzeichnung' wählen. So konnten die Mitarbeiter zB in der Mittagspause oder ausserhalb der Öffnungszeiten anrufen und wurden vom AB nicht 'abgefangen'.
Dies war eine sehr nützliche Funktion, die die Fritzbox wohl nicht anbietet. Oder habe ich sie nur nicht gefunden?

Gäbe es die Möglichkeit das auf dem PC installierte FritzFon mit der Fritzbox zu nutzen statt mit der ISDN Karte? Das wird wohl ohne Neu-Installation nicht gehen, oder?

Danke und Grüsse,

Mikoop

14 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von computerschrat Profi (24.2k Punkte)

Hallo Mikoop,

das Thema ist zwar schon genau ein Jahr alt, aber vielleicht bist du an neuen Infos dazu noch interessiert. Ich habe gerade gelesen, dass in der aktuellen Laborversion der Fritzboxen die Zuordnungsmöglichkeit von Anrufbeantwortern auf Rufnummern erweitert wurde:

https://avm.de/fritz-labor/frisch-aus-der-entwicklung/neuesverbesserungen/

  • Verbesserung: Rufnummern können mehreren Anrufbeantwortern zugeordnet werden und damit sind für diese Rufnummern via Zeitschaltungen bis zu 5 unterschiedliche Aufnahme- und Ansagemodi verwendbar (der jeweils erste für eine Rufnummer gerade aktive AB erhält den Ruf) 
Vielleicht ist das ein Schritt in die richtige Richtung. Wahrscheinlich ist es aber besser, noch nicht die recht frühe Laborversion zu laden, da könnten noch verschiedene Bugs enthalten sein, die man sich vielleicht nicht antun möchte.
Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von mikoop Experte (2.4k Punkte)
Hallo computerschrat,

Danke für den interessanten Hinweis. Das klingt ja genau nach dem was ich suche.

Das Labor habe ich aber nicht so recht verstanden. Kommen diese Funktionen denn dann in die reguläre Firmware oder muss ich das (zusätzlich) manuell dazu installieren?
Etwas warten würde ich, wie das das empfiehlst, auf jeden Fall.

Grüsse aus dem frühlingshaften Freiburg,

Mikoop
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (24.2k Punkte)
Hallo Mikoop,

im Normalfall kommen die Funktionen, die in den Laborversionen sind auch mit dem nächsten Update in die reguläre Firmware. Nur in ganz seltenen Fällen, wenn sich während des Tests grundsätzliche Probleme zeigen, kommt so eine Funktion eventuell nicht.

Wenn du in der FritzBox automatische Updates freigegeben hast, musst du nichts machen, ansonsten installierst du das nächste Update manuell.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von mikoop Experte (2.4k Punkte)
Hallo computerschrat,

Zwischenzeitlich habe ich die Labor Firmware installiert und den AB eingerichtet. Nach dem Update hat der AB erst mal gar nicht funktioniert, aber das hatte ich schon so erwartet.
Jetzt klappt es mit den verschiedenen Zeiten aber gut.

Danke für deine Hilfe,

Mikoop
...