124 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von
Hallo.  Ich habe hier seit 2009 folgenden PC stehen:

X86-basierter PC MS 7519 mit einem Pentium Dual Core E6300 2.80GHz Prozessor, pysischer Speicher 4GB, einer Graka ATI Radeon HD 4600 mit 1x DVI, 1x DVI und 1xHDMI out. 2x 1TB Festplatten und je ein DVD und Brenner Laufwerk sind installiert.

Installiert ist seit 2 Jahren ein win10 Upgrade von Win 7.

Inzwischen ist alles relativ langsam geworden. Sei es dass es Minuten dauert bis man den PC nach dem hochfahren verwenden kann, ständig keine Rückmeldung in den Browsern, Menü öffnen ist sehr langsam, etc.

1) Würde es etwas bringen Windows 10 noch mal über die Systemfunktion „aufzufrischen“ (reinstallieren).

2) Oder doch lieber aufwendig neuinstallieren?

3) Würde es helfen vor einer Neuinstallation eine SSD Platte als Systemplatte einzubauen?

4) Oder doch lieber gleich einen komplett neuen PC kaufen? Dazu dann aber folgende Voraussetzungen:

Er steht im Wohnzimmer, sollte sehr leise sein (momentan höre ich ständig den Lüfter), 6 USB Ausgänge, und die Grafikkarte sollte minimal 2x DVI out (habe 2 Bildschirme) und 1x HDMI out (für einen neuen SMART TV) haben. Oder braucht es dazu TV out? Gibt es sowas als Mini- oder Micro PC? Anwendungsbereich ist zu 90% Büro/ Internet/ Musikwiedergabe.

Vielen Dank

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.9k Punkte)
Hallo Jean,

wenn der PC nach ursprünglicher Win10 Installation schneller war, dann hilft das Auffrischen, andernfalls nicht.

Eine SSD würde zwar etwas bringen, allerdings ist hier möglicherweise nicht die Festplatte die wesentliche Systembremse, sondern der Prozessor. Von daher würde ich eher dazu raten, einen neuen PC zu kaufen.

Leise PCs, oder solche, die von sich behaupten leise zu sein gibt es viele, letztlich muss man sich da auf Erfahrungsberichte von Benutzern verlassen. Ob es allerdings einen PC mit der von dir gewünschten Anschlussvielfalt im Kleinformat gibt, weiß ich nicht.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von strauss Experte (3.9k Punkte)
Hi

Da würden mir aber so einige Dinge einfallen bevor ich einen neuen PC kaufen würde !!

Eine SSD bringt schon einen enormen Geschwindigkeitsschub. Und wenn man dazu Win10 gleich einmal neu drauf macht, passt  Windows auch die Konfiguration danach an. Lüfter leiser bekommen ist auch nicht so das Problem. Die kann man bei dem Prozessor beruhigt auf 5 Volt laufen lassen. >> Geräuschpegel fast halbiert (ebenso evtl vorhandene Gehäuselüfter)

Eine Grafikkarte mit 2 x DVI und HDMI bekommt man schon für kleines Geld. Natürlich auch passiv gekühlt.

Du wärst mit einer Investition von knapp 100 € gut dabei.

Das ganze aber immer unter der Vorausetzung, für was der PC hauptsächlich genutzt werden soll !!

Mfg Micha
0 Punkte
Beantwortet von
Erstmal danke euch beiden. Ich probiere im ersten Schritt auffrischen, und dann SSD und Beratung beim Fachhändler-

Strauss, wo stellt man die 5V ein. Im Bios?
0 Punkte
Beantwortet von mufti Experte (1.3k Punkte)
Also ich würde das sein lassen, habe bis vor kurzem bei einem 2ten Rechner den Prozessor laufen lassen.

Hier mal die Benchmark-Werte von Passmark

AMD Ryzen 3 2200G                     7319    519        77.05    $94.99
AMD Ryzen 5 2600                      13521    168        81.95    $164.99
Intel Pentium E6300 @ 2.80GHz     1709    1753      14.64    $116.74
AMD Ryzen 5 1600X                    13233    173        78.40    $168.79

Der Prozessor als solches ist relativ langsam, vermute das Mainbaord hat keine UEFI Unterstützung. Sicher bringt eine SSD etwas, das wäre die kostengünstigste Alternative.

Aber letztlich wird nur der Startvorgang um vielleicht 30% Beschleunigt und natürlich starten die Programme schneller. Aber das war es dann auch. Wenn das Geld vorhanden ist lieber ein neuer Rechner mit min. 8GB Arbeitsspeicher mit m2 SSD. Denke mal mit 400€ bekommt man da schon was gutes.

Und wenn der Rechner im Wohnzimmer zu laut ist, habe alle meine Rechner im Flur stehen. Alles verbunden mit vielen Kabeln (100-150€) pro Rechner extra, dafür sind dann Geräusche des Rechners kein Problem mehr. Mit entsprechenden Kabel kannst du da maximal 10 Meter überbrücken.
0 Punkte
Beantwortet von
ausgewählt von halfstone
 
Beste Antwort

Hallo. Besten Dank für die Tipps. Momentan hat das AUFFRISCHEN schon 90% Besserung gebracht.

Nachfrage zum Startmenü: Wie bekomme ich es hin, dass mir links neben den Kacheln wieder mehr Infos angezeigt werden, also das Startmenü inkl. Liste und Namen. Sollte ohne Extrasoftware funktionieren.

Hier sieht man wie ich es früher hatte

https://www.heise.de/tipps-tricks/Windows-10-Startmenue-anpassen-4011235.html

Momentan sehe ich links nur eine dünne Leiste mit den Icons.

0 Punkte
Beantwortet von
Hab´s gefunden. Ist in den Startmenüeinstellungen einer der Schalter.
...