242 Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von
Hallo zusammen,

ich will mein Büro neu gestalten und neu einrichten. Ich habe dort leider ein hässliches Eck, in dem via Aufputzkabelkanal der Internetanschluss rein und via Cat.6 Kabel das ges. Intranet wieder raus geht. Ferner befindet sich dort ein Switch, ein Router und zwei Server (midi tower) mit einer gemeinsamen Tastatur und einem Monitor. Das ganze klatscht momentan recht lieblos an der Wand bzw. die Server stehen da so im Eck.

Ich dachte mir, wenn ich die zwei Tower in einen Schrank mit ca. 2m Höhe verstaue, der ebenfalls ein ausziehbares Brett enthält, auf dem die Tastatur und die Maus unter kommen und den Monitor dort auch noch mit unterbringe, könnte ich das Ganze vor die Wand mit den Kabelkanälen stellen und es wäre (zumindest auf den ersten/ zweiten Blick) aufgeräumt.

Wie ist das mit der Wärmeentwicklung und den zwei Towern in einem Schrank? Würdet Ihr da ein Kühlgerät einbauen und wenn ja was für eins und in welcher Dimension?

Grüße und Danke schonmal.

Grüße

me.

mein Büro wird neu gestaltet

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (22.2k Punkte)
Hallo,

ein Kühlgerät scheint mir etwas überdimensioniert. Wenn der Schrank unten und oben Lüftungsgitter bekommt, kann über Konvektion schon eine recht gute Luftzirkulation entstehen, die genügend Wärme abführt. Vorausgesetzt natürlich, dass der Schrank innen nicht komplett durch Regale gegen Zirkulation abgeschottet ist.

Wenn die natürliche Luftzirkulation nicht ausreicht, kannst du immer noch einen Lüfter nachrüsten, um die Luftbewegung zu verbessern. Ich würde den Schrank zunächst mit einfachen Lüftungsgittern oben und unten versehen und dann messen, wie hoch die Temperaturerhöhung innen gegen außen bei hoher Auslastung der Server wird. Diese Erhöhung nimmst du und addierst die höchste zu erwartende Umgebungstemperatur im Büro während des Sommers dazu. Damit kommst du auf die maximal zu erwartende Umgebungstemperatur für die Rechner, Switches, Router.

Die Temperaturerhöhung plus maximale Raumtemperatur darf nicht höher sein, als die Datenblätter der im Schrank befindlichen Komponenten ausweisen. Bleibt sie unterhalb der Obergrenzen der eingebauten Geräte, ist alles gut,  andernfalls musst du einen Lüfter einbauen und die Messung neu starten. Als Lüfter eignen sich z.B. Walzenlüfter, die unten in der Tür eingebaut werden und die Luft nach oben durch den Schrank blasen.

Wenn du Sorgen wegen des eingesaugten Staubs von unten hast, kannst du ggf. einen Staubfilter unten vor den Lüftereingang setzen. Auf keinen Fall solltest du die Luft von oben nach unten blasen, weil du dann gegen die natürliche Konvektion arbeiten würdest und erhebliches an Lüfterleistung alleine zur Überwindung der natürlichen Zirkulation aufgebracht werden muss. Es braucht also wesentlich leistungsstärkere Lüfter.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von doc-jay Experte (6.8k Punkte)
Hallo.

Aus eigener Erfahrung (ähnliches Projekt) kann ich sagen, dass ein Klimagerät zu viel des Guten ist. Aber einen oder zwei Lüfter die oben die warme Luft absaugen und unten Platz wo frischluft nachströmen kann ist mehr als sinnvoll. Man kann die Lüfter über eine Temperatursteuerung laufen lassen. Ab z.B. 35°C springen die an, wenn die Temperatur unter 30°C fällt gehen sie wieder aus.

2 Rechner, Router und Switch können schon gut warm werden.

Der Doc
0 Punkte
Beantwortet von
Ich hab mir vor Jahren ein recht nettes Büro-Kastl gekauft. Links/Rechts kann ich Geräte reinstellen, in der Mitte mein Sessel, Schreibtisch, ausziehbares Keyboard, kleine Schubladen sind auch verbaut. Hab viel Platz, neben dem Monitor steht ne kleine Palme und andere Mitbringsel aus'n Urlaub. An der Wand ein Bild - Herbstwald mit Nachmittagssonne (200cm Breit x 120 in der Höhe) Der Schrank ist Hinten offen und vorne schön verkleidet, sieht Toll aus, alles schön aufgeräumt jetzt. Kein Kabelsalat mehr nur das vom Monitor. Der Drucker ist Rechts im Kastel mit Rollo zum hoch ziehn, kann den Drucker heraus fahren (ausziehbare Stellage) usw.
0 Punkte
Beantwortet von macgyver031 Experte (1.9k Punkte)

Wie ist das mit der Wärmeentwicklung und den zwei Towern in einem Schrank?

Es kommt auf die Leisung darauf an. Wenn die Tower 75W Verlustleistung haben, reichen passive Kühlung. Sinds jedoch 750W, so braucht man eine Klimaanlage.

Du bist besser Beraten wenn du 19" Rack mit gelöcherten Türen kaufst. Die haben wegen der Löcher besseren Luftfluss und die Wärme entweicht besser als mit Möbel/Schränke.

0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet von halfstone

Rittal PC-Schrank mit Monitortür PC 8366.000

Wie wäre es damit: https://www.amazon.de/Rittal-PC-Schrank-mit-Monitortür-8366-000/dp/B0018LCTPE

Der Preis ist nicht so schlimm, wenn man bedenkt dass ein guter Gamer Computer mit SLI das Doppelte kostet !!

0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (14.3k Punkte)

Wenn das Ganze hübscher als bisher werden soll, ist so ein Rittal-Ungetüm eigentlich schon aus dem Rennen.

Ich denke, das Problem bekommt man mit entfernter Rückwand, genügend Wandabstand und ggf. ein paar zusätzlichen Löchern oben gut gelöst. Wer sicher gehen will, kann ja noch einen Temperaturwächter/Rauchmelder in den Schrank kleben.

Eventuell in den Schrank eingebaute Lüfter lassen sich auch sehr einfach über eine PC-Lüftersteuerung regeln, die man in einen der PCs einbaut. Meist sind da auch die Temperatursensoren dabei, die man dann einfach nach draußen legt. 

Beispiel: https://www.caseking.de/lamptron-fc6-fan-controller-5-25-zoll-black-luls-194.html

Gruß Flupo

...