410 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von suppnetfan Mitglied (890 Punkte)

Hallo, 

seit einigen Wochen (möglicherweise seit dem großen Update auf 1903(?)) startet mein PC so ca. 1-2mal täglich ohne Anlass neu. An bestimmten Programmen, Konflikten, Überlastung scheint es nicht zu liegen. Bislang konnte ich kein System erkennen.

Nun habe ich mal in den Ereignisprot. nachgeschaut. Mir fielen folgende wiederholte Fehlermeldungen auf:

1) "The Accelerator failed to compute the license information. (0xC0000034)"

Im Web habe ich dazu gefunden "Computer randomly restarts - TechNet - Microsoft". Aber so wie ich das verstehe, war es ein Problem mit AMD-Prozessoren (habe ich an dem PC), welches schon Anfang 2018 gelöst wurde.

2) Durch die Berechtigungseinstellungen (anwendungsspezifisch) wird dem Benutzer ... unter der Adresse LocalHost (unter Verwendung von LRPC) keine Berechtigung vom Typ Local-Aktivierung für die Com-Serveranwendung mit der CLSID ... und der AppID ... im Anwendungscontainer "nicht verfügbar" (SID nicht verfügbar) gewährt.  Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungsprogramm für Komponentendienste geändert werden.

Besagtes Verwaltungsprogramm für Komponentendienste  habe ich gefunden, aber nicht wo ich die o.g. Berechtigung einstellen kann. 

Und ist das wirklich das Problem, welches die unmotivierten Neustarts verursacht?

3) Bei einem gestrigen Absturz wurde anscheinend vermerkt: "Volumenschattenkopie-Dienst-Informationen: Der COM-Server mit CLSID {4e14fba2-2e22-11d1-9964-00c04fbbb345} und dem Namen "CEventSystem" kann nicht gestartet werden. [0x8007045b, Der Computer wird heruntergefahren."

Auch dazu habe ich ein paar Einträge im Web gefunden (im Zusammenhang mit 1903), aber keine Lösungsvorschläge.

Hat jemand einen Tipp, wie man ohne größeren Aufwand diese lästigen Neustarts in Zukunft verhindern kann? Danke im Voraus!

12 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von computerschrat Profi (24.1k Punkte)

Hallo suppnetfan,

viele Komponenten im PC könnten die Ursache für ein solches Verhalten sein. Du kannst jetzt mal alle Steckverbindungen lösen und neu aufstecken, um ggf. korrodierte Kontakte wieder zu verbessern, also auch Steckkarten herausziehen und wieder einstecken. Ich würde sogar den Prozessor aus seinem Sockel herausnehmen und wieder einsetzen. Allerdings erfordert das in den meisten Fällen, dass der Kühlkörper abgenommen und anschließend mit frischer Wärmeleitpaste wieder aufgesetzt werden muss. Das solltest du also nur machen, wenn du die  auch im Haus hast.

Wenn das noch nicht zum Erfolg führt, kannst du die Festplatte mit CrystalSikInfo  auf Defekte überprüfen https://crystaldiskinfo.de.uptodown.com/windows

Auch einen Speichertest kannst du laden und laufen lassen. Dazu klick auf Start und gib ein Speicherdiagnose. Windows bietet dann den Start der entsprechenden App an.

Wenn auch damit kein Erfolg zu verzeichnen bzw Fehler zu finden ist, bleibt immer noch die Möglichkeit zum Händler zu gehen.

Gruß computerschrat

+1 Punkt
Beantwortet von
Ram-Timings überprüfen eventuell default benutzen. Oder den CPU mal ohne Turbo fahren...
...