83 Aufrufe
Gefragt in Windows 10 von
Hallo,

über Fiji. App von ImageJ würde ich gerne ein Handyvideo nach Farbintensität analysieren.

Dafür wurde mir gesagt muss ich es in den Dateityp avi mit raw umwandeln mithilfe von VirtualDup. Mein Problem ist: Immer wenn ich das Video auf VirtualDub öffnen will kommt diese Fehlermeldung: ,,Couldn‘t locate decompressor for Format ‚‘H264‘ (unknown)

Mir ist bewusst, dass ich den richtigen codec nicht habe. Aber auch durch das Installieren von ffdshow, wobei ich meines Erachtens alles richtig gemacht, hat nichts geholfen und die Meldung kommt immer noch.

Könnte mir einer bitte erklären, was ich vielleicht falsch gemacht habe oder wie ich eventuell auf eine andere Weise Videos in Fiji App analysieren kann ohne VirtualDub

Danke

Elena

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Hallo,
Ich habe VirtualDub schon eine Weile nicht benutzt. Folgende Ideen:
1. Prüfe auf Codecs: 64/32Bit Version von Codecs und VD?
2. Anderes Konvertierungsprogramm verwenden (evtl. vor VD)
3. Es gibt VirtualDub 2. Geht es damit?
Viel Erfolg
0 Punkte
Beantwortet von
 
Beste Antwort
Hallo,

Weg 3 hat bei mir funktioniert,

Ein mit h264 codiertes Smartphone Video in VirtualDub2 geladen und als "uncompressed" gespeichert liess sich mit Fiji öffnen.

Gruss

Busmaster
0 Punkte
Beantwortet von
Bearbeitet
Vielen Dank für die Hilfe !

Habe es gerade ausprobiert und es hat funktioniert!

Noch eine weitere Frage: Wie kann man auf Fiji bei einem Video die Intensitätsänderung von Farbe oder Helligkeit eines bestimmten Bereiches in einem Diagramm darstellen.
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo  noch mal.

Jetzt musst Du Dich wohl etwas tiefer ins Fiji knien (es gibt für Imagej/Fiji auch viele Anleitungen auf deutsch wenn notwendig)

Erklärt ist das hier: https://forum.image.sc/t/analyzying-roi-within-stack-of-images/1947

Eine Bildfolge heisst Stack, ein Einzelbild Slice

Mein Test für mittlere Helligkeit (Farbbilder können in Einzelfarben zerlegt werden Split Channels):

1) Bei Analyze --> Set measurements: Mean gray value festlegen

2) Bereich (Fenster, Ausschnitt) festlegen (ROI: Region of interest)

2) Öffne den ROI manager (press ‘t’ or use Edit->Selection->Add to Manager).

3) Im ROI Manager wähle submenu “More -> Multi Measure” um alle slices zu messen

4) Die Ergbnisse erscheinen unter Window --> Results

Gruss

Busmaster
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo,

danke für die Hilfe.

Habe gerade das ausgeführt und es erschien eine Tabelle.

Damit ich das richtig verstanden habe: Dadurch kann ich die mittlere Helligkeit pro Slice, also dem ganzen Stack messen oder?

Was ich noch nicht ganz verstanden habe, ist  wie man die Farbbilder in Einzelfarben zerlegt und wieso das nötig ist.

Lg
0 Punkte
Beantwortet von

Hier mal ein Beispiel

Die Tabelle ist der Inhalt des Fensters "Result"

      Label                   Mean1       BX1    BY1    Width1    Height1
1    Ballonfahrt2019_218.avi    103.792    685    667    367    285
2    Ballonfahrt2019_218.avi    103.149    685    667    367    285
3    Ballonfahrt2019_218.avi    102.540    685    667    367    285
4    Ballonfahrt2019_218.avi    100.891    685    667    367    285
5    Ballonfahrt2019_218.avi    100.925    685    667    367    285
6    Ballonfahrt2019_218.avi    100.101    685    667    367    285

Was angezeigt wird wurde unter "Set Measurements" eingestellt (Mean 1 ist die mittlere Intensität der Bilder 1...6 in der ROI die gegeben ist durch die Position BX1, BY1, Breite und Höhe; da das für alle Bilder gleich ist kann es auch weggelassen werden). Label ist der Filename, kann auch weggelassen werden.

Wenn die Tabelle z.B. nach Excel kopiert wird kann die Veränderung der Helligkeit über der Bildnummer dargestellt werden. Veränderung über Zeit erfordert Kenntnis der Zeit, die z.B. aus der Frame Rate (Image --> Show Info) berechnet werden kann.

Beim Öffnen der AVI wird gefragt "in Graustufen umwandeln". Habe ich nicht gemacht, aber offenbar wird die mittlere Helligkeit der Graustufenbilder gezeigt (einfach mal vergleichen)

Im 1. Post wurde nach Veränderung der Farbintensität gefragt.

Mit Image --> Color --> Split Channels kann das Video in 3 Videos in den Grundfarben (R, G, B) zerlegt werden.

Wenn man in jedem Film die gleiche ROI auswertet (ROI können in andere Bilder kopiert werden durch STRG+UMSCH+E) erhält man die Veränderung der Helligkeit für jede Farbe getrennt als Funktion der Bildnummer bzw. Zeit. Damit könnte man Verfärbungen erkennen.

Gruss Busmaster

0 Punkte
Beantwortet von
Hab alles nochmal ausprobiert, klappt einwandfrei. Vielen Dank für die Hilfe, da wäre ich alleine nicht so leicht drauf gekommen.
...