1.6k Aufrufe
Gefragt in HW-Sonstiges von
Hi,

da mein PC immer langsamer wird, würde ich diesen gern aufrüsten. Ich möchte keinen neuen Komplett-PC und hoffe, es gibt einen "Mentor" der mir dabei helfen könnte, welche Komponenten sinnvoll auszutauschen wären.

Meine Hardware habe ich einmal über das Tool CPU-Z zusammengestellt. Ich hoffe diese ist plausibel. Mein PC wird zum Gaming genutzt (kein High End ;)) und ist natürlich auf WIN 10. Mein Ziel ist die Schnelligkeit zu erhöhen.

Danke schon einmal im Voraus

Snowi

13 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (16.9k Punkte)
Hi Snowi,

die Zusammenstellung deiner Hardware wäre schon interessant um dir weiter helfen zu können.

Kannst du die hier noch posten?

Gruß Fabian
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16k Punkte)
Schreib auch mal ein paar Namen der Spiele dazu, dann können wir die Anforderungen besser einschätzen.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von
Hi Fabian und Flupo,

ich fange mal mit den Games an, das ist kürzer. Aktuell bspw. Planet Zoo / Assassins Odysee / City Skylines / Anno 1800..so in diesen Kategorien.

Meine Hardwareaufstellung poste ich gleich sep. Diese kommt von CPUID und ich hoffe, es ist nicht zu lang für euch?!

Vielen Dank

Snowi
0 Punkte
Beantwortet von
CPU-Z TXT Report
-------------------------------------------------------------------------
Processors
-------------------------------------------------------------------------
Number of sockets        1
Number of threads        8

Timers
-------------------------------------------------------------------------

    ACPI timer        3.580 MHz
    Perf timer        10.000 MHz
    Sys timer        1.000 KHz

Processors Information
-------------------------------------------------------------------------

Socket 1            ID = 0
    Number of cores        8 (max 8)
    Number of threads    8 (max 8)
    Manufacturer        AuthenticAMD
    Name            AMD FX-8320
    Codename        Vishera
    Specification        AMD FX(tm)-8320 Eight-Core Processor           
    Package         Socket AM3+ (942)
  
BIOS
-------------------------------------------------------------------------

UEFI                Yes
BIOS Vendor            American Megatrends Inc.
BIOS MSG            63-0100-000001-00101111-122211-Chipset
BIOS Date            12/22/11
Mainboard Vendor        000001
AMD AGESA            OrochiPIV1.5.0.2    

Chipset
-------------------------------------------------------------------------

Northbridge            AMD RD9x0 rev. 02
Southbridge            AMD SB910/950 rev. 40
Graphic Interface        PCI-Express
PCI-E Link Width        x16
PCI-E Max Link Width        x16
Memory Type            DDR3
Memory Size            16 GBytes
Channels            Dual
Memory Frequency        535.1 MHz (3:8)
CAS# latency (CL)        11.0
RAS# to CAS# delay (tRCD)    11
RAS# Precharge (tRP)        11
Cycle Time (tRAS)        28
Bank Cycle Time (tRC)        27
Uncore Frequency        2207.4 MHz

Memory SPD
-------------------------------------------------------------------------

DIMM #                1
    SMBus address        0x50
    Memory type        DDR3
    Module format        UDIMM
    Module Manufacturer(ID)    Kingston (7F98000000000000000000)
    Size            8192 MBytes
    Max bandwidth        PC3-10700 (667 MHz)
    Part number        KHX1600C10D3/8GX  
    Serial number        72264FFE
    Manufacturing date    Week 47/Year 13
    Number of banks        8
    Nominal Voltage        1.50 Volts
    EPP            no
    XMP            yes
    XMP revision        1.3
    AMP            no

DIMM #                2
    SMBus address        0x51
    Memory type        DDR3
    Module format        UDIMM
    Module Manufacturer(ID)    Kingston (7F98000000000000000000)
    Size            8192 MBytes
    Max bandwidth        PC3-10700 (667 MHz)
    Part number        KHX1600C10D3/8GX  
    Serial number        74279A2D
    Manufacturing date    Week 47/Year 13
    Number of banks        8
    Nominal Voltage        1.50 Volts
 
Monitoring
-------------------------------------------------------------------------

Mainboard Model        M5A97 R2.0 (0x00000235 - 0x1550A840)

DMI
-------------------------------------------------------------------------

SMBIOS Version            2.7

DMI BIOS        
    vendor            American Megatrends Inc.
    version            2601
    date            03/24/2015
    ROM size        8192 KB

DMI System Information        
    manufacturer        To be filled by O.E.M.
    product            To be filled by O.E.M.
    version            To be filled by O.E.M.
    serial            To be filled by O.E.M.
    UUID            {FD8FCCC0-B83F-11DC-B847-D850E6DB3D0C}
    SKU            SKU
    family            To be filled by O.E.M.

DMI Baseboard        
    vendor            ASUSTeK COMPUTER INC.
    model            M5A97 R2.0
    revision        Rev 1.xx
    serial            130916006902039

DMI Processor        
    manufacturer        AMD
    model            AMD FX(tm)-8320 Eight-Core Processor
    clock speed        3500.0 MHz
    FSB speed        200.0 MHz
    multiplier        17.5x

DMI Port Connector        
    designation        KB (internal)
    designation        Keyboard (external)
    port type        Keyboard Port
    connector        PS/2

Storage
-------------------------------------------------------------------------

Drive    0
    Name            ST2000DM001-1CH164
    Revision        CC27    
    Serial                        S1E2X6L1
    Capacity        1863.0 GB
    Type            Fixed
    Bus Type        SATA (11)
    Rotation speed        7200 RPM
    Features        SMART
    Volume            c:\, 199.5 GBytes (26.7 percent available)
    Volume            d:\, 1663.0 GBytes (37.2 percent available)

Graphics
-------------------------------------------------------------------------
Display adapter 0    
    ID            0x10A0106
    Name            NVIDIA GeForce RTX 2060 SUPER
    Board Manufacturer    ASUSTeK Computer Inc.
    Revision        A1
    Codename        TU106-410
    Core family        0x166 (TU106)
    Technology        12 nm
    Memory size        8 GB
    Memory type        GDDR6
    Memory vendor        Micron
    PCI device        bus 1 (0x1), device 0 (0x0), function 0 (0x0)
    Vendor ID        0x10DE (0x1043)
    Model ID        0x1F06 (0x870B)
    Revision ID        0xA1
    Performance Level    0
        Core clock    300.0 MHz
        Memory clock    405.0 MHz
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16k Punkte)
Bearbeitet von halfstone

ich hoffe, es ist nicht zu lang für euch?!

wink AMD - FX8320  mit 16GB DDR3-RAM hätte gereicht. Zwei wichtige Daten fehlen aber noch: Welche Grafikkarte hast du und ist schon eine SSD verbaut?

Assasins Creed legt die Grafiklatte schon recht hoch. Wenn deine Karte ist noch halbwegs aktuell und spieletauglich ist, kann man erstmal mit dem Unterbau anfangen und ggf. später nachrüsten.

Ich gehe mal davon aus, dass Gehäuse, Netzteil und Laufwerke weiter genutzt werden können.

Dann brauchst du ein Board, eine CPU, RAM und eine SSD.

Auf AMD-Basis könnte das hier passen: https://geizhals.de/?cat=WL-1676371 

Wenn der Ryzen 5 auch reicht, wird es ca. 100 Euro günstiger. Ich habe hier bewusst die boxed-Variante genommen weil da ein Kühler dabei ist. Ein teureres Board braucht man nur, wenn man z.B. USB-C-Anschlüsse mit Thunderbolt oder schnellere Netzwerkanschlüsse (lohnt nur, wenn das heimische Netz das auch kann) haben will.

Falls es auch eine neue Grafikkarte werden soll, ist noch der Bildschirm bzw. dessen Auflösung interessant. Für Auflösungen oberhalb von Full HD (wenn man z.b. auf dem 4K-TV zocken will) muss man deutlich mehr Geld investieren.

Gruß Flupo

0 Punkte
Beantwortet von
Hi Flupo,

Graka ist NVIDIA GeForce RTX 2060 SUPER. Eine SSD ist nicht verbaut.

Das Gehäuse  Netzteil usw soll weiter genutzt werden. Aktuell habe ich folgendes Motherboard:

DMI Baseboard        
    vendor            ASUSTeK COMPUTER INC.
    model            M5A97 R2.0
    revision        Rev 1.xx
    serial            130916006902039

Viele Grüße
SNOWI
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16k Punkte)

Die Grafikkarte muss dann definitiv nicht gewechselt werden. yes

Das Board war oben in den Infos zu finden.

Den spürbarsten Effekt in Sachen Geschwindigkeit wird eine SSD bringen. Vielleicht reicht dir das ja schon.

Die schnelleren SSD sind im M.2-Format und werden an den PCIexpress-Bus angeschlossen. Einen solchen Slot hat dein Board nicht. Um jetzt nicht auf die SATA-Geschwindigkeit reduziert zu werden, würde ich eine Adapterkarte mit M.2-Slot empfehlen.

Beispiel: https://www.caseking.de/delock-pcie-3.0-x4-adapterkarte-zu-m.2-ssd-zusa-169.html

Infos dazu: https://www.pcwelt.de/tipps/M.2-SSD-im-PCIe-Slot-betreiben-geht-das-denn-10721957.html

Mit ein wenig Suchen bekommst du so ein Teil schon für 10 Euro.

Wenn dir das Tempo nicht reichen sollte, kannst du dann später noch CPU, RAM und Board tauschen. Die SSD kann dann direkt auf dem neuen Board angeschlossen werden.

Gruß Flupo

0 Punkte
Beantwortet von
Hi Flupo,

Vielen Dank für deinen Input . Kann mein motherboard überhaupt von pcie booten?

Viele Grüße Snowi
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16k Punkte)
Bearbeitet von flupo

Die Frage hab ich mir auch schon gestellt und leider keine zufriedenstellende Antwort gefunden.

Falls es nicht direkt klappt, sollte es von der Theorie her durchaus möglich sein, den Bootmanager auf der alten Platte zu lassen und nur die Windows-Partition auf die SSD zu packen. Wie man das genau macht, weiß ich aber im Moment nicht.

Die wichtige Voraussetzung für Boot von PCIe - ein UEFI BIOS - hat dein Board auf jeden Fall schonmal.

Update: Spannende Geschichte cool

Ich hab hier ein Forum gefunden, dass sich ausführlich mit dem Thema Boot von PCIe beschäftigt hat:

https://www.win-raid.com/t871f50-Guide-How-to-get-full-NVMe-support-for-all-Systems-with-an-AMI-UEFI-BIOS.html

Da steht z.B. folgender Satz:

Note: Some NVMe SSDs like Samsung's 950 Pro SSD are natively bootable in LEGACY mode (CSM and loading of Option ROMs has to be enabled within the BIOS), because their Controller chip contains its own NVMe supporting Option ROM module.

Es gibt also NVME-SSD bei denen der sog. Option-ROM integriert ist. Einen solchen Option-ROM verwenden z.B. auch RAID-Controller. Dein BIOS unterstützt das (es gibt einen Schalter, mit dem die Meldungen eines solchen ROM's deaktiviert werden können - was aber nicht bedeutet, dass es solche Meldungen geben muss) .

Gruß Flupo

0 Punkte
Beantwortet von
MOIN FLUPO,

wirklich spannend :). Nun.? Ich glaube ich werde deinem Rat folgen und den Unterbau mit Mainboard, CPU usw modernisieren. Dann muss ich da auch nicht fummeln und das ganze ist für die nächsten 3 bis 4 Jahre wieder okay. Kannst du noch ein weiteres Mainboard für meine Zwecke empfehlen?

Vielen Dank für deinen immer währenden Input :)

VG SNOWI
...