55 Aufrufe
Gefragt in DSL von suppnetfan Experte (1.1k Punkte)
Hallo, habe schon einige Threads hier und im Web überflogen, aber noch keine passenden Hinweise gefunden.

Konkret geht es um Folgendes: letzte Woche habe ich den Probemonat bei Dazn gestartet und dann abends Im Büro mal testweise geguckt. Mit DSL-16000 (O2) klappte alles einwandfrei und ich konnte das Spiel in bester Qualität sehen. Dann habe ich gestern in der Privat-Wohnung (DSL-16000 über Unitymedia) Dazn gestartet und hatte immer wieder das Problem, dass es zu sekundenlangen Verzögerungen kam, egal was ich versucht habe (Laptop, Router, Verstärker neu starten, andere Geräte mit Wlan-Nutzung ausschalten, etc.). Beispiel: Der Ball wurde geflankt, blieb für ein paar Sekunden in der Luft hängen (das Bild fror ein) und als es dann weiterging, lag er im Tor...

Vermutungen:  DSL über Unitymedia ist deutlich langsamer/schlechter als über O2? Oder vielleicht sind in dem Haus generell zu viele Internet-Nutzer, so dass das Wlan überlastet ist? Mit dem Android7-Handy meiner Frau und dem Iphone unseres Sohnes gab es auch schon gelegentlich Probleme (trotz Wlan-Verstärker), während ich mit meinem Windows-Phone dort noch nie Schwierigkeiten hatte.

Oder es liegt daran, dass ich an dem Laptop anscheinend nur das 2,4Ghz-Band nutzen kann (an dem Gerät wird mir bei den nutzbaren Wlan´s im Umkreis nur das verstärkte 2,4Ghz angezeigt, nicht aber das 5GhZ). Möglicherweise gäbe es mit dem 5GHZ-Band keine Probleme mit dem Ruckeln und Stocken beim Streamen?

Hat jemand eine Meinung, welcher der Vermutungen am ehesten zutreffen könnte? Und würden die Probleme mit den Unterbrechungen bei Streamen bei DSL-50000 (oder schneller) wahrscheinlich nicht mehr auftreten?

5 Antworten

+2 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (15.8k Punkte)

Wenn du das langsame WLAN in Verdacht hast, kannst du das ganz einfach überprüfen, indem du das Laptop mit einem LAN-Kabel am Router anschließt.

Die generelle Internet-Performance kannst du mit einem Speedtest z.B. bei https://breitbandmessung.de/ überprüfen. Auch hier wird aber empfohlen, den Test nicht über WLAN durchzuführen.

Wenn du mit WLAN-Verstärker einen Repeater meinst, solltest du wissen, dass solche Geräte nur die Reichweite des WLANs verbessern, nicht aber die Übertragungsrate. Die wird mit solchen Geräten sofort halbiert weil sie ja in zwei Richtungen (zum Laptop und zum Router) funken müssen.

Gruß Flupo

+2 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.1k Punkte)
Die Verwendung eines W-LAN Repeaters kann bei ungünstiger Positionierung auch eine gute Verbindung vorgaukeln, die tatsächlich aber nicht vorliegt. Am Laptop angezeigt bekommt man letztlich die Feldstärke, mit der man das W-LAN Signal des Repeaters empfängt. Wie gut die Verbindung zwischen Router und Repeater ist, sieht man am Endgerät nicht. Wenn diese Verbindung aber wegen großer Entfernung oder Dämpfung zwischen Repeater und Router ist, dann ist die gesamte Verbindung schlecht.

Bei der Aufstellung des Repeaters muss man darauf achten, dass er nach Möglichkeit ungefähr auf halber Strecke zwischen Router und Endgerät steht.

Eine echte Aussage zur Verbindungsqualität bekommt man tatsächlich erst über den von Flupo erwähnten Speedtest. Den sollte man im ersten Schritt mit Kabelverbindung zum Router machen, um die DSL Anbindung zu testen. Der zweite Schritt erfolgt dann mit W-LAN Verbindung, um diesen Weg zu testen. Dabei sollte der Laptop aber tatsächlich da stehen, wo er auch hinterher eingesetzt werden soll.

Wenn die W-LAN Verbindung dann durch den von Flupo geschilderten Effekt zu langsam ist, kann ein Repeater mit Crossband Repeating helfen. Diese Repeater sind auf der einen Seite im 2,4GHz und auf der anderen Seite im 5GHz Band mit der jeweils anderen Seite verbunden und können damit gleichzeitig senden und empfangen. Dadurch gibt es dann keine Halbierung, sondern nur einen Zeitversatz im Bereich von Millisekunden, also nicht bemerkbar.

Gruß computerschrat
+1 Punkt
Beantwortet von
Bei jeder WLan Repeater-Verlängerung wird der Ping höher.

Am besten ist kein Repeater bei Live-Video streaming. Am besten geht es wenn der Computer direkt mit dem Netzwerkkabel mit dem Router verbunden ist. Wenn ich ein inGame-Video auf Twitch-TV streame dann nur mit Netzwerkkabel zum Router.
+1 Punkt
Beantwortet von
Hallo,

da sich bei mir in der unteren Etage 3 Kinderzimmer befinden (und ja jeder benötigt WLAN), habe ich einen (Repeater) als Access Point laufen (also mit Kabel am Router angeschlossen). Bestes WLAN in der unteren Etage und alle Drei können zeitgleich Streamen.
0 Punkte
Beantwortet von suppnetfan Experte (1.1k Punkte)
Klasse Tipps, vielen Dank!
...