85 Aufrufe
Gefragt in PC-Sonstiges von
Hallo.

Ich habe an meiner Soundkarte im grünen L-Out über einen Klinkensplitter meine alte Stereoanlage (Klinke auf Chinch) und meinen PC-Lautsprecher (Klinke auf Klinke) angeschlossen. Seit Jahren nervt mich eine Brummschleife, die ich auch mit Entstörfilter vor dem Stereoanlagen-Verstärker nicht los wurde.

Jetzt ist mir aufgefallen: Ziehe ich das zweite Kabel zum PC Lautsprecher raus, ist die Brummschleife weg.
Nachteil: Ich muss jetzt immer den Verstärker laufen haben um PC Sounds zu hören.

Frage: Ich habe noch an der Soundkarte ein grauen SS-out, orangenen CS-out, schwarzen RS-out.
Lässt sich an einen dieser OUTs mein PC-Monitor via Klinke für Systemsounds anschließen?

Merci für Tips

7x captcha? Ernsthaft?

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16k Punkte)

Es kommt ein bisschen auf dein Board (bzw. die Soundkarte darauf und deren Treiber) an.

Bei mir (Realtek) kommt eine Abfrage, was das für ein Gerät ist, wenn ich einen bisher unbenutzten Anschluss verwende. Da kann man dann z.B. Kopfhörer, Lautsprecher, Subwoofer o.ä. auswählen.

Umschalten kann man dann am Lautsprecher-Symbol im Systray. Da ist dann ggf. ein Dropdown-Feld mit den verschiedenen Ausgabegeräten.

Je nach Monitor und Anschlussart kann es auch möglich sein, die Soundausgabe über das HDMI-Kabel zu schicken. Dann brauchst du überhaupt kein zusätzliches Kabel.

Gruß Flupo

0 Punkte
Beantwortet von
Danke dir, aber kein HDMI.

Die 3 outs sind wohl für Surround Sound. Mir geht es mehr darum ob ich was kaputtmachen kann wenn ich via Klinke einfach mal die Anschlüsse mit dem Monitor durchteste.
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.5k Punkte)
Hallo,

kaputtmachen wirst du da eher nichts. Aber selbst wenn es gelingt, die Anschlüsse als Soundausgang zu nutzen, könnte es durchaus beim Brummen bleiben.

Hast du schon mal versucht, die Netzstecker der beteiligten Geräte zu drehen? Mach den Versuch mal, jeweils nur einen Stecker zu drehen und teste, ob das Brummen weg ist. Im ersten Schritt würde ich den Netzstecker des Lautsprechers drehen. Hintergrund ist, dass die Netzgeräte nie völlig symmetrisch aufgebaut sind. Da kann es sein, dass eine Seite der Netzeinspeisung eine höhere kapazitive Kopplung zur Signalseite hat, als die andere. Wenn diese Seite dann auf Phase liegt, gibt es Brumm, liegt sie auf dem Nullleiter, hört man nichts.

Einen Versuch ist es wert.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo. Netzstecker wurden bereits gedreht, früher beim Receiver, jetzt beim Monitor mit dem verbauten Lautsprecher. Brummt immer noch dezent. Werde jetzt neben dem Entstörfliter beim Receiver noch einen zusätzlichen Mantelstromfilter hinter den PC setzen.

Danke allen.

4x Captcha. Hier wirds echt übertrieben.
0 Punkte
Beantwortet von
Hat das Board einen optischen Ausgang? Wenn ja schließ doch den Verstärker darüber an. Ansonsten Soundkarte mit optischen Ausgang einbauen bzw. per USB anschließen.
...