165 Aufrufe
Gefragt in NW-Sonstiges von mikoop Experte (2.5k Punkte)
Hallo,

Wir haben eine Fritzbox 7490 als Internetzugang im Keller stehen. An deren s0 Bus hängt auch die ISDN Telefonanlage.
Da unsere Wohnung zu weit vom Keller für das WLAN entfernt ist, gibt es eine LAN-Leitung in unsere Wohnung, an der ein alter TP Link WLAN Router hängt, der unsere Wohnung mit WLAN und 3 LAN-Anschlüssen versorgt.

In letzter Zeit macht der TP Link  immer wieder Probleme, das WLAN fällt aus oder man kann sich nicht einloggen, mehrmals die Woche muss das Gerät neu gestartet werden.

Aus diesen Gründen denke ich daran, den TP Link zu ersetzen.

Dabei überlege ich, für diesen WLAN Router eine zweite fritz Box 7490 zu kaufen (ggf. gebraucht) und diese dafür zu nutzen.
Ich weiß, dass das teurer ist als ein anderer  WLAN-Router, aber ich habe folgende Überlegungen:

Mit der fb 7490 kann ich in der Wohnung auch ein Gast-Netzwerk einrichten. Jetzt hat jeder mit Zugriff auf unser WLAN Zugang zu unserem vollständigen LAN (incl. unserer Firma mit Server). Der eine oder andere Freund meiner Söhne kennt die Zugangsdaten auch, und das ist schon ein Risiko

Die fb könnte auch als DECT-Station für unser Funktelefon genutzt werden, geht das denn auch, wenn die Box nicht direkt am Internet hängt, oder geht das nur mit der direkt angeschlossenen Box?

Ausserdem wäre die 2. Box eine Art Backup für die 1. fb. Wenn diese kaputt ginge, wäre ich weder per Telefon, noch über das Internet erreichbar (auch die Firma nicht). Mit einer 2. identischen Box hätte ich einen Ersatz griffbereit.

Geht das so, wie ich mir das vorstelle, oder habe ich da was vergessen?
Haltet ihr das für sinnvoll oder nicht?

Danke im Voraus,

Mikoop

16 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.5k Punkte)

Hallo Mikoop,

eine zweite FB hinter der ersten zu betreiben funktioniert. Dazu kannst du dir mal dieses Video ansehen:

https://www.youtube.com/watch?v=9oe6kLA3m7Y

Ich denke aber nicht, dass die zweite FB dann als DECT-Station arbeiten kann. Falls du noch einen ISDN-Anschluss hast, muss die als DECT-Station arbeitende FB über Splitter an die Telefondose angeschlossen werden. Mit dem Ethernet-Signal kann sie nichts anfangen.

Wenn du Voice over IP hast, wird eine Verbindung zwischen der FB, die als Modem arbeitet und dem Provider aufgebaut. Dazu meldet sich die FB mit Benutzerkennung und Passwort an. Ich denke nicht, dass dieser Anmeldedialog und die Telefon-Kommunikation auf die Netzwerkleitung hinter der FB übertragen wird, also kann sich nur die direkt am WAN hängende FB anmelden und als DECT-Station arbeiten.

Du kannst alternativ die FB aus dem Keller in die Wohnung verlegen und über das Netzwerkkabel zwischen Keller und Wohnung mit der Anschlussdose des Providers verbinden. Dann brauchst du nur eine FB und hast alle Möglichkeiten offen. Im Fall von DSL ist das gar kein Problem, bei Kabelanschluss brauchst du allerdings ein Koax-Kabel zwischen Keller und Wohnung und an beiden Enden jeweils eine Multimediadose aber auch das ist kein echtes Problem.

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von Einsteiger_in (19 Punkte)
Hallo Mikoop,

ich stimme computerschrat zu. Auch wir haben 2 FritzBoxen zuhause, die auf dieselbe Weise funktionieren. Hoffentlich konnte dein Problem gelöst werden.

LG computernerd76
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (5.1k Punkte)

ich nehme an, du hast noch eine (alte) richtige ISDN-Telefonanlage.

Schnurlose Telefone können nur an einer Anlage gleichzeitig betrieben werden. (Man kann sie gleichzeitig an mehreren anmelden, aber nur eine Verbindung ist aktiv)

Ist deine bisherige Basis für das schnurlose Telefon?

  • analog
  • ISDN
  • Hersteller-System?

bevor ich eine neue 7490 kaufe, würde ich die 7590 kaufen. Die wird vermutlich noch einige Jahre länger mit Updates versorgt werden. Du kannst ohne Probleme auch ein Backup von der 7490 in die 7590 rein laden.

Gruß Steffen2

–1 Punkt
Beantwortet von Einsteiger_in (13 Punkte)
Moin,

ich hätte eine andere Lösung nutze das Strom -Netz für das Problem: z.B dlan

https://www.devolo.de/technologien/was-ist-dlan
0 Punkte
Beantwortet von mikoop Experte (2.5k Punkte)
Bearbeitet von mikoop
Hallo nochmal,

und danke für eure Antworten.

Mit der DECT Station habe ich nicht richtig nachgedacht, das geht natürlich nicht (darauf habt ihr mich richtigerweise hingewiesen). Schließlich hängt unser Funktelefon an der ISDN Anlage und nicht an der Fritzbox.

Deshalb hatte ich auch die 7490 gewählt, ich brauche den s0 Anschluss. Ich habe gesehen, den hat die 7590 auch, die schaue ich mir mal an.

@computerschrat

Danke für den Link auf das Video, damit hat sich meine Frage nach der Einstellung der Box auch erledigt.

Grüße,  Mikoop
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16k Punkte)
Ich würde es wahrscheinlich noch anders machen:

Nutze das LAN-Kabel vom Keller in die Wohnung für die "Verlängerung" der Telefonleitung und hole so die Fritzbox aus dem Keller in die Wohnung. Die Funktelefone hängst du an die DECT-Basis der Fritzbox.

So kannst du neben der deutlichen Vereinfachung des Systems auch noch einen ordentlichen Batzen Strom (für Telefonanlage und TP-Link) sparen. Neue Geräte brauchst du dann auch nicht kaufen.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (25.5k Punkte)

@Flupo

Siehe Antwort 1 letzter Absatz wink

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16k Punkte)

OOPS laugh

Beim schreiben kam mir noch der Gedanke, dass das evtl. nicht geht, weil im Keller evtl. noch andere Bereiche z.B. die Firma angeschlossen sind. Aber das wird der Mikoop schon merken.

Gruß Flupo

0 Punkte
Beantwortet von ch55 Experte (3.5k Punkte)
Hallo,

noch ein Hinweis, der Support für die 7490 läuft in diesem Jahr aus, also keine Updates mehrm und keine Unterstützung von AVM.

Vom Kauf einer weiteren Box dieses Modells kann man also nur abraten.

bye
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (5.1k Punkte)
@ch55

darüber habe ich noch nirgendwo etwas gelesen.Hast du Insider-Infos?
...