488 Aufrufe
Gefragt in NW-Sonstiges von mikoop Experte (2.7k Punkte)
Hallo,

Wir haben eine Fritzbox 7490 als Internetzugang im Keller stehen. An deren s0 Bus hängt auch die ISDN Telefonanlage.
Da unsere Wohnung zu weit vom Keller für das WLAN entfernt ist, gibt es eine LAN-Leitung in unsere Wohnung, an der ein alter TP Link WLAN Router hängt, der unsere Wohnung mit WLAN und 3 LAN-Anschlüssen versorgt.

In letzter Zeit macht der TP Link  immer wieder Probleme, das WLAN fällt aus oder man kann sich nicht einloggen, mehrmals die Woche muss das Gerät neu gestartet werden.

Aus diesen Gründen denke ich daran, den TP Link zu ersetzen.

Dabei überlege ich, für diesen WLAN Router eine zweite fritz Box 7490 zu kaufen (ggf. gebraucht) und diese dafür zu nutzen.
Ich weiß, dass das teurer ist als ein anderer  WLAN-Router, aber ich habe folgende Überlegungen:

Mit der fb 7490 kann ich in der Wohnung auch ein Gast-Netzwerk einrichten. Jetzt hat jeder mit Zugriff auf unser WLAN Zugang zu unserem vollständigen LAN (incl. unserer Firma mit Server). Der eine oder andere Freund meiner Söhne kennt die Zugangsdaten auch, und das ist schon ein Risiko

Die fb könnte auch als DECT-Station für unser Funktelefon genutzt werden, geht das denn auch, wenn die Box nicht direkt am Internet hängt, oder geht das nur mit der direkt angeschlossenen Box?

Ausserdem wäre die 2. Box eine Art Backup für die 1. fb. Wenn diese kaputt ginge, wäre ich weder per Telefon, noch über das Internet erreichbar (auch die Firma nicht). Mit einer 2. identischen Box hätte ich einen Ersatz griffbereit.

Geht das so, wie ich mir das vorstelle, oder habe ich da was vergessen?
Haltet ihr das für sinnvoll oder nicht?

Danke im Voraus,

Mikoop

18 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (28.7k Punkte)

Also mindestens hier: https://avm.de/service/status-der-produktunterstuetzung/fritzbox/ gibt es keine Hinweise darauf, dass der Support demnächst eingestellt werden soll.

Gruß computerschrat

0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (6.2k Punkte)
diese Liste ist ja ganz neu. Gibt es erst seit dieser Woche. Und hat keine Info über Updates mehr drin.

Die letzte "echte" Liste ist hier im Internet-Archiv:

https://web.archive.org/web/20201222134424/https://avm.de/service/ende-des-produktsupports-und-der-produktweiterentwicklung/fritzbox/

Dazu hier eine Diskussion in einem anderen Forum: https://www.ip-phone-forum.de/threads/neue-end-of-support-liste.309073/
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (28.7k Punkte)
Da ist die 7490 gar nicht aufgeführt. Das würde ich so interpretieren, dass noch kein EOS oder EOM veröffentlicht wurde.

Gruß computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von mikoop Experte (2.7k Punkte)

Hallo nochmal.

und danke für euer Engagement.

Die FB möchte (und kann) ich nicht räumlich verlagern, daran ist ja auch die Siemens Telefonanlage (im selben Raum) angeschlossen; ausserdem gehen von der Box schon mehrere LAN Kabel zu anderen Anschlüssen ab, eine Verlagerung würde eine neue Verkabelung notwendig machen - das lasse ich lieber sein. 

An der 7490 möchte ich (zumindest als Router) möglichst lange festhalten, da meine Anforderungen an den fritz Anrufbeantworter (zumindest bisher) nicht von der Standard-Firmware erfüllt werden, von der Labor-Version aber schon. Das haben wir 2018 hier schonmals thematisiert : https://supportnet.de/forum/2513740/fritzbox-und-fritzfon-anrufbeantworter

Als ich das letzte Mal wieder die Standard-Firmware installierte ging es immer noch nicht, inzwischen gab es 2 Updates, ich hatte aber noch keine Zeit, diese zu versuchen.
Mit der Labor-Version komme ich gut klar, ob ich mit dem AB der 7590 klar käme weiß ich nicht.

Wenn die 7490 noch ein paar Jahre weiter betrieben werden könnte (wovon ich bis jetzt ausgegangen bin), wäre das für mich sehr hilfreich.

Grüße aus dem verschneiten Freiburg,

Mikoop

0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (6.2k Punkte)
andere Leute nutzen Billig-Router die schon beim Kauf eine Jahre alte Firmware haben.
Von dem her ist es nur ein relativ kleines Risiko eine Fritzbox weiter zu nutzen.

Die Oberfläche der 7490 und 7590 ist mit der selben Firmware 7.21 nahezu identisch.
Hast du eine alte Labor-Version, oder eine ganz neue?

Steffen2
0 Punkte
Beantwortet von strauss Experte (4k Punkte)
Hi

Noch ein Vorschlag (vieleicht die finale Version?)

Das vorhanden Lan Kabel aus dem Keller nutzen um

1. das Dsl Signal nach "oben" zu holen

2. Das ISDN Signal wieder nach "unten" zu schicken

das ganze lässt sich hervorragend mit doppelt belgbaren LAN-Dosen (Patchfeld sollte auch klappen, ist aber etwas überdimensioniert). Das LAN Kabel hat 8 Adern. 2 davon für DSL und 4 davon dann für ISDN.

Die Belegung der Dosen findet man schnell mit der Suchmaschine des Vertrauens (DSL ist z.b Kontakt 4 und 5 blau und blau/weiss)

So könnte die ISDN Anlage im Keller bleiben und du könntest das Internet "oben" neu aufbauen

Mfg Micha
0 Punkte
Beantwortet von
wie kann ich den S0Bus von der 2, Fritz Box welche über LAN1 mit der 1. Fritz Box (Einspeisung)verbunden ist nutzen? Um dort ein ISDN Telefon T Concept CPA 720 zu betreiben.
0 Punkte
Beantwortet von halfstone Profi (17.7k Punkte)

Hallo Hennes,

machst du bitte für deine Frage bitte einen neuen eigenen Thread auf. Das macht hier als Anschlussfrage wenig Sinn.

Eine eigene Frage kannst du hier stellen:

Eine Frage stellen - Supportnet Forum

Viele Grüße

Fabian

...