151 Aufrufe
Gefragt in SW-Sonstige von doro2004 Mitglied (105 Punkte)

Hallo,


ich hoffe, es kann mir jemand helfen.

Ich hab vor einiger Zeit auf einer meiner externen Festplatte einer Ordner verschlüsselt. Nun habe ich kürzlich mein Betriebssystem (Win 10) neu installiert  und habe vergessen, vorher die Verschlüsselung des Ordners rückgängig zu machen.
Ich habe dann My Lockbox auch auf den neuen PC installiert (mit dem gleichen Passwort wie vorher) aber leider zeigt es mir den Ordner nun nicht mehr an. Komme ich irgendwie wieder an den Ordner ran ? :(

Über die Ordneroptionen funktioniert es nicht, das habe ich schon ausprobiert.

Kann mir irgendjemand einen Tipp geben?


 

9 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von nostromo3456 Mitglied (261 Punkte)
Hast du mal probiert von einer Linux Live CD/DVD zuzugreifen?
0 Punkte
Beantwortet von doro2004 Mitglied (105 Punkte)
Hallo,

nein das hab ich nicht.

Erstens habe ich keine und zweitens kenne ich mich damit nicht aus :(
0 Punkte
Beantwortet von nostromo3456 Mitglied (261 Punkte)
Na das sollte doch nicht das >Problem sein. Einfach mal ne aktuelle Knoppix Version ziehen und auf DVD brennen.

Danach davon booten und probieren obs funktioniert.

Also Dateimanager öffnen und mal schauen ob der Container, Ordner ,oder was auch immer unsichtbar ist, zu sehen ist.

http://www.knoppix.org/
0 Punkte
Beantwortet von doro2004 Mitglied (105 Punkte)
Vielen Dank für den Tipp.

Leider hatte ich noch keine Zeit, mich dran zu setzen, werde es aber auf jeden Fall ausprobieren und hoffe, es klappt.
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16.4k Punkte)
Ich glaube, das kannst du dir sparen. Wenn es wirklich so einfach wäre, auf ein verschlüsseltes Laufwerk zuzugreifen, könnte man sich die Verschlüsselung auch sparen.

Ich glaube, dass deine Chancen da eher gering sind. Kenne aber LockBox auch nicht, so dass ich nicht weiß, ob es da sowas wie einen Zweitschlüssel gibt.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von nostromo3456 Mitglied (261 Punkte)
Wieso soll das nichts helfen? Er sieht ja die Ordner nicht mehr. Und unter Linux besteht ja die Möglichkeit das wieder sichtbar zu machen. Dort kann man ja eventuell auf die ordnerrechte zugreifen. Zugriff bekommt er eh nur wenn er die Zugangsdaten hat. Bloß er schreibt ja das er sie nicht mehr sieht :-) !
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (16.4k Punkte)
Das sind nicht einfach Ordner sondern die Ordner und Dateien sind in einem verschlüsselten Container. Die kann man nur sichtbar machen, in dem man die Verschlüsselung wieder decryptiert und dazu braucht man den passenden Schlüssel. Das Passwort ist da zwar ein Teil des Prozesses, meist fließen da aber auch noch andere Dinge wie Hardwaredaten oder ein Zeitstempel mit rein, so dass sich Schlüssel, die mit dem gleichen Passwort erzeugt werden, in der Regel trotzdem unterscheiden.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (26.6k Punkte)
Man verschlüsselt die Daten auf einer Festplatte, damit sie gegen Zugriff durch unbefugte geschützt ist. Könnte man verschlüsselte Festplatte unter Linux einfach lesen, wäre der Aufwand des Verschlüsselns ziemlich sinnfrei und wertlos.

Aber das hat @Flupo ja schon vorher gesagt :-)

Gruß computerschrat
+1 Punkt
Beantwortet von steffen2 Experte (5.8k Punkte)
ihr redet aneinander vorbei.

Ob man den Ordner/Datei sieht, ist die Frage. Zwischen sehen und zugreifen ist ein Unterschied.

Keiner von uns kennt die genannte Software und deren Vorgehensweise.

Gruß Steffen2
...